Augsburg-Trainer Baum befürwortet die Nations League: "Die Spiele haben dadurch mehr Wert"

Kommentare
Augsburg-Trainer Baum befürwortet die Einführung der Nations League. Dadurch bekämen Freundschaftsspiele mehr sportlichen Wert.

Anders als einige seiner Trainerkollegen steht Coach Manuel Baum vom Bundesligisten FC Augsburg dem Nations-League-Wettbewerb der UEFA wohlwollend gegenüber. "Wenn man nur Wettkampfspiele während der WM und EM hat, werden die Freundschaftsspiele irgendwann einmal ein bisschen langweilig", sagte Baum dem SID am Rande des taktikr-Trainerkongresses in Köln.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Er habe das Duell zwischen Deutschland und Weltmeister Frankreich Anfang September in München (0:0) live verfolgt und habe dabei das Gefühl gehabt, "dass es um etwas ging. Da haben diese Spiele mehr Wert, deswegen finde ich die Nations League ganz gut."

Klopp: Nations League "der sinnloseste Wettbewerb der Welt"

Unlängst hatte Teammanager Jürgen Klopp vom FC Liverpool gegen die Nations League gewettert und sie als "sinnlosesten Fußball-Wettbewerb der Welt" bezeichnet.

Der Wettbewerb sei unübersichtlich und verkürze die Sommerpause für die ohnehin schon überlasteten Nationalspieler zusätzlich, so Klopp

Mehr zur Nations League, dem FC Augsburg und der Bundesliga:

Nächster Artikel:
Paul Scholes zur Krise bei Manchester United: "Selbst Lionel Messi hätte hier Probleme"
Nächster Artikel:
Testspiel in Dänemark: Österreich kassiert Pleite im hohen Norden
Nächster Artikel:
Manuel Neuer nach DFB-Pleite gegen Frankreich: "Es hat ausgesehen, als hätten wir in Holland 3:0 gewonnen"
Nächster Artikel:
Niederlande holen Remis beim WM-Dritten Belgien
Nächster Artikel:
Besser, aber nicht erfolgreicher: DFB-Team verliert in Frankreich
Schließen