Andre Villas-Boas wird neuer Trainer bei Olympique Marseille

Kommentare()
Andre Villas-Boas kehrt nach Europa zurück und wird in Marseille Nachfolger des scheidenden Rudi Garcia.

Andre Villas Boas ist neuer Trainer des französischen Erstligisten Olympique Marseille. Der Portugiese unterschreibt beim Klub aus der Ligue 1 einen Zweijahresvertrag bis 2021. Dies gab OM am Dienstagnachmittag bekannt.

"Wir sind sehr froh, einen Trainer präsentieren zu können, dessen Erfolg nicht nur in Europa, sondern weltweit gewürdigt wird. Die Philosophie von Andre Villas-Boas und sein Ansatz im Fußballbereich stehen im Einklang mit dem, was wir für OM wollen und werden nach einer enttäuschenden Saison helfen, unserem Projekt neues Leben einzuhauchen. Unsere Erwartungen sind hoch und wir tätigen die nötigen Schritte, um unsere Ziele zu erreichen", erklärte Klub-Boss Frank McCourt.

Olympique Marseille: Andre Villas-Boas arbeitete zuletzt bei Shanghai SIPG

Präsident Jacques-Henri Eyraud fügte hinzu: "Andre Villas-Boas ist ein junger und dennoch schon sehr erfahrener Trainer. Er weiß, worauf es auf hohem Niveau ankommt. Wir erwarten, dass er dem Projekt, für das er zuständig ist, neue Energie gibt."

Villas Boas folgt damit auf Rudi Garcia, der nach der verpassten Qualifikation für die Europa League kürzlich seinen Abschied erklärt hatte. Villas Boas war zuletzt Trainer von Shanghai SIPG und seit November 2017 ohne Klub.

Schließen