Wegen Isak-Transfer: Solna muss Strafe zahlen

Kommentare()
Getty Images
Alexander Isaks Transfer zu Borussia Dortmund hat ein Nachspiel. Sein Ex-Klub wird wegen einer Regelmissachtung bestraft.

Der schwedische Erstligist AIK Solna ist im Zusammenhang des Wechsels von Sturmtalent Alexander Isak zum Bundesligisten Borussia Dortmund vom schwedischen Verband zu einer Geldstrafe von umgerechnet 36.300 Euro verurteilt worden. Solna hatte bei dem Winter-Transfer Geld an einen Vermittler gezahlt, dies ist laut Regeln des Weltverbandes FIFA bei einem minderjährigen Spieler aber untersagt. 

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Der 17-jährige Isak war für etwa zehn Millionen Euro zum BVB gewechselt. Solna kann bis zum 16. Mai Einspruch gegen die Strafe einlegen.

Schließen