Wie 1992: Dänen-Verteidiger Jannik Vestergaard setzt auf Burger und Bier

Kommentare()
Getty
Jannik Vestergaard freut sich auf das große Turnier in Russland. Dabei hat er ganz eigene Vorstellungen, wie es für das dänische Team gut laufen kann.

Abwehrspieler Jannik Vestergaard setzt bei der WM auf ein bewährtes, wenn auch nicht ganz ernst gemeintes Erfolgsrezept für die dänische Nationalmannschaft. "Vielleicht wäre es eine Idee, dass wir ab und zu ein Bierchen trinken und bei McDonalds vorbeifahren. Ich werde das dem Trainer vorschlagen", hatte der Innenverteidiger von Borussia Mönchengladbach schon vor der Abreise nach Russland mit einem Augenzwinkern gesagt.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

1992 war Dänemark mit diesem Rezept überraschend Europameister geworden. Nach dem Ausschluss Jugoslawiens waren die Dänen kurzfristig nachgerückt und stürmten prompt durch ein 2:0 im Finale gegen Deutschland zum Titel. Nationaltrainer Richard Möller Nielsen ließ seine Spieler bei dem Turnier an der lockeren Leine - ein Besuch beim Burgerbrater inklusive.

Dänemark verpasste die WM 2014 und die EM 2016

Die Vorfreude auf den WM-Auftakt am Samstag gegen Dänemark (18.00 Uhr MESZ/im LIVE-TICKER) bezeichnete Vestergaard als riesig. "Es ist schon eine Weile her, dass wir bei einem Turnier dabei waren. Das ist für das ganze Land etwas Besonderes. Wir hoffen, dass wir ein bisschen was reißen und die dänischen Fans stolz machen können", sagte der 25-Jährige. Dänemark hatte sowohl die WM 2014 als auch die EM 2016 verpasst.

Sollte Dänemark allerdings vorzeitig ausscheiden, weiß Vestergaard bereits, wem er die Daumen drückt - schließlich ist seine Mutter eine Deutsche. "Ich hatte früher auch ein deutsches Trikot und die deutsche Flagge auf der Backe. Aber wenn es gegeneinander ging, habe ich gemerkt, dass ich doch etwas mehr Däne bin als Deutscher", sagte er. Deutschland sei aber "definitiv" weiterhin seine zweite Mannschaft.

Mehr zu Jannik Vestergaard und Dänemark:

Schließen