News Spiele

Wettanbieter bwin will neuen Vertrag mit DFB

19:38 MESZ 09.05.17
Reinhard Grindel 15042016
bwin will mit dem DFB einen neuen Mega-Vertrag abschließen. Der DFB-Präsident will erst jedoch Landes- und Regionalverbände befragen.

Der Deutsche Fußball-Bund verhandelt aktuell mit Sportwettenanbieter bwin über ein Gesamtpaket von bis zu 40 Millionen Euro je nach Länge eines möglichen Sponsoring-Vertrags. Das bestätigte DFB-Präsident Reinhard Grindel der Sport Bild (Mittwoch-Ausgabe).

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Der Deal könnte allerdings am Veto der Amateure scheitern. "Dieses Thema werden wir am 19. Mai intensiv mit den Präsidenten der Landes- und Regionalverbände diskutieren. Wir werden nichts gegen den Willen der Landes- und Regionalverbände machen, wenn die sich aus sportpolitischen Gründen dagegen aussprechen", sagt Grindel.

Eine große Rolle spiele die Frage, "wie sich ein Sponsoring-Vertrag mit einem privaten Wettanbieter mit den in einzelnen Landesverbänden jahrzehntelangen engen Partnerschaften mit den Lotto-Toto-Gesellschaften vertragen würde". Von den 21 Landesverbänden hat nur Sachsen einen Sponsoring-Vertrag mit einem privaten Buchmacher.