News Spiele
EM 2016

Spaniens David Silva: "Wir müssen lernen, mit der Kritik zu leben"

19:14 MESZ 09.09.14
Paco Alcacer; David Silva Spain
Nach dem überzeugenden Sieg gegen Mazedonien flachte die Kritik am spanischen Ballbesitz-Fußball ein wenig ab. David Silva rät seinen Kollegen sich nicht beirren zu lassen.

Valencia. Die Kritik an Spaniens Spielstil beim Ausscheiden bei der Weltmeisterschaft in Brasilien prallt an Nationalspieler David Silva ab.

Nachdem der Versuch den WM-Titel zu verteidigen schon in der Gruppenphase auf spektakuläre Weise scheiterte, wurde der spanische Ballbesitz-Fußball öffentlich in Frage gestellt. Auch die Länderspiel-Niederlage gegen Frankreich war wenig hilfreich, um die Zweifel zu zerstreuen.

In die Qualifikation zur EM 2016 startet das Team von Vicente del Bosque mit einem 5:1-Sieg gegen Mazedonien in Valencia aber durchaus überzeugend.

Silva selbst erzielte nach einer starken Leistung den vierten Treffer für die Heimelf und glaubt, dass er uns seine Mitspieler sich keine Sorgen darüber machen sollten, wie sie von anderen wahrgenommen werden.

Kritik perlt an Silva ab

"Wir müssen lernen, mit der Kritik zu leben",  sagte der Mann von Manchester City. "Am Ende gibt es immer Zweifel und auf diesem Niveau müssen wir das akzeptieren. Wir versuchen immer unser Bestes zu geben."

Das spanische Spiel verteidigt er vehement. "Wir müssen den Ball in unseren Reihen halten, das ist essenziell, und wir müssen außerdem mehr in die Tiefe gehen. Ich persönlich spiele am liebsten in der Mitte, aber ich gehe dahin, wo ich vom Team gebraucht werde."

Sein Nationalmannschafts-Kamerad Pedro, der mit seinem Treffer in der Nachspielzeit für das Endergebnis sorgte, sieht sich selbst auf einem guten Weg, braucht aber noch ein bisschen Zeit, um vollkommen fit zu werden.

"Ich habe mich in den letzten zwei Spielen mit dem Nationalteam ganz gut geschlagen, aber mir fehlt noch ein wenig der Rhythmus", sagte der Flügelspieler vom FC Barcelona. "Stück für Stück werde ich besser und mit der Hilfe meiner Mannschaftskameraden werde ich wieder auf mein Top-Niveau kommen."