Pele nach Harnweginfekt aus Pariser Krankenhaus entlassen

Kommentare()
Für Werbezwecke ist Pele nach Paris gereist, musste dort aber wegen eines Infekts für eine knappe Woche ins Krankenhaus. Nun ist er wieder entlassen.

Die brasilianische Ikone Pele hat nach fünf Tagen ein Krankenhaus in Paris verlassen. Der 78-Jährige, bei dem ein Harnweginfekt diagnostiziert wurde, teilte mit, er werde nach Brasilien zurückkehren und sei bereit, wieder zu arbeiten.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich möchte mich ganz herzlich für die positiven Gedanken und Wünsche zur Genesung bedanken", wurde der dreimalige Weltmeister auf der brasilianischen Seite Globo Esporte zitiert.

Zuvor hatte Landsmann und Superstar Neymar vom französischen Meister Paris St. Germain ein Bild von sich und Pele auf Instagram gepostet und dazu "Rei Pele" (König Pele) geschrieben.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Rei 👑 @pele

A post shared by EneJota 🇧🇷 👻 neymarjr (@neymarjr) on

Pele hatte am vergangenen Mittwoch über "leichtes Fieber" geklagt und war infolgedessen als Vorsichtsmaßnahme in ein Krankenhaus in Paris eingeliefert worden. Er hielt sich zu PR-Zwecken in der französischen Hauptstadt auf.

Schließen