News Spiele

NBA All-Star Game 2018: Alles zu LIVE-STREAM, TV, Datum, Uhrzeit und Co.

20:13 MEZ 18.02.18
NBA All Star Game 2018 Los Angeles
Das NBA All-Star Game 2018 im LIVE-STREAM? Bei DAZN kein Problem. Das Basketball-Event wird live übertragen. Goal hat alle Infos.

Es ist Jahr für Jahr ein Riesenspektakel: das NBA All-Star Game. Auch im Jahr 2018 treffen sich wieder die Besten der Besten zum traditionellen Showmatch. In diesem Jahr heißt es: Team Steph Curry vs. Team LeBron James - und Ihr könnt im LIVE-STREAM dabei sein. 

Riesiger Starrummel, spektakuläre Dunks und Live-Musik von Superstar Pharrell Williams: Das 67. All-Star-Spiel der NBA in der Nacht von Sonntag auf Montag (2.00 Uhr) elektrisiert Basketball-Fans in der ganzen Welt.

Das Schaulaufen der Stars findet im neuen Modus statt: Das traditionelle Duell zwischen Eastern und Western Conference ist Geschichte, stattdessen haben die Superstars LeBron James (Cleveland Cavaliers) und Stephen Curry (Golden State Warriors) ihr Team jeweils zusammengestellt. Deutsche Profis sind in diesem Jahr nicht dabei. Die Spieler der Siegermannschaft erhalten 100.000 US-Dollar Prämie.

Goal liefert all Infos zum All-Star-Game 2018: Wo kann man die Partie im Stream sehen? Wann findet sie statt? Und welche Stars geben sich in Los Angeles die Ehre, um gegeneinander anzutreten? 


Datum und Uhrzeit: Das NBA All-Star Game 2018


Spiel Team LeBron James vs. Team Steph Curry
Datum Montag, 19. Februar 2018, 2 Uhr
Ort Staples Center, Los Angeles
LIVE-STREAM LIVE auf DAZN

Das NBA All-Star Game 2018 im LIVE-STREAM


Das NBA-All-Star-Game 2018 kommt im LIVE-STREAM bei DAZN. Der Streamingdienst zeigt nicht nur die kompletten NBA-Playoffs inklusive Finals, sondern natürlich auch das All-Star-Game in Deutschland im LIVE-STREAM. Der Stream startet kurz vor dem Beginn des Spektakels um 2 Uhr nachts (Nacht von Sonntag auf Montag, 19 Februar). Hier geht's zum Gratismonat des LIVE-STEAM-Dienstes

Übrigens: Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag (2.00 Uhr) werden unter anderem beim Dreipunkte-Wettbewerb und dem Dunking-Contest prestigeträchtige Trophäen vergeben. Auch diese Wettbewerbe werden von DAZN im LIVE-STREAM übertrage.


Was ist DAZN?


DAZN  ist ein Streaming-Portal, das bis zu 8.000 Sportereignisse anbietet. Der Live-Sport kann auf mehreren Geräten gleichzeitig angeschaut werden. Zudem besteht die Möglichkeit, sich verschiedene Inhalte in der Zusammenfassung und im Re-Live anzugucken.

DAZN bietet Basketball-Begeisterten das volle Programm und zeigt viele Spiele der Regular Season, die Playoffs und natürlich die NBA-Finals im LIVE-STREAM .

Wer den Streamingdienst nutzen will, kann das auf zahlreichen Endgeräten tun. Das Programm von DAZN ist auf dem nicht nur auf dem PC, sondern auch auf allen Android- und Apple-Geräten wie dem iPhone oder iPad nutzbar. Die entsprechenden Apps dafür findet Ihr im Google Play- und dem App-Store von Apple. Auch auf dem Amazon Fire Stick oder Fire TV HD kann man den Streamingdienst bequem nutzen.

Neben der NBA hat DAZN ein weiteres umfangreiches Sportangebot parat. So werden unter Live-Spiele aus der Premier League, der Primera Division, der Serie A sowie der Ligue 1 gezeigt. Auch Duelle zwischen Nationalmannschaften und ausgewählte Testspiele werden im LIVE-STREAM ausgestrahlt. Auch Duelle der NFL sowie Spiele der NHL und der MBL können gestreamt werden. Weitere Sportarten sind Handball, Darts, Motorsport, Boxen, Tennis und vieles mehr.

Der erste Monat ist kostenlos, die Folgemonate kosten jeweils 9,99 Euro. Das Angebot ist monatlich kündbar. Bezahlt werden kann der monatliche Beitrag - neben Lastschrifteinzug, Kreditkarte oder iTunes - jetzt auch mit PayPal


Das NBA All-Star Game 2018 im TV


Das Gipfeltreffen der Superstars der NBA ist nicht im Free-TV, sondern nur im Bezahl-Fernsehen zu sehen: Der Pay-TV-Sender Sport1US zeigt die Begegnung.

!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?'http':'https';if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+"://platform.twitter.com/widgets.js";fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document,"script","twitter-wjs");

Um den Sender aus Ismaning bei München empfangen zu können, muss man Kunde einer der folgenden Pay-TV-Plattformen sein: Vodafone, Unitymedia, Deutsche Telekom, A1 Telekom, UPC, Zattoo oder Magine TV.


Starters beim NBA All-Star Game 2018 Das Lineup


Team LeBron beim All-Star-Game 2018

Starter

  • LeBron James (Cleveland Cavaliers)
  • Kyrie Irving (Boston Celtics)
  • Kevin Durant (Golden State Warriors)
  • Anthony Davis (New Orleans Pelicans)
  • Paul George (Oklahoma City Thunder)

Reserve

  • LaMarcus Aldridge (San Antonio Spurs)
  • Andre Drummond (Detroit Pistons)
  • Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder)
  • Victor Oladipo (Indiana Pacers)
  • Bradley Beal (Washington Wizards)
  • Kristaps Porzingis (New York Knicks)
  • Kemba Walker (Charlotte Hornets)

Team Steph Curry beim All-Star-Game 2018

Starter

  • Stephen Curry (Golden State Warriors)
  • James Harden (Houston Rockets)
  • DeMar DeRozan (Toronto Raptors)
  • Giannis Antetokounmpo (Milwaukee Bucks)
  • Joel Embiid (Philadelphia 76ers)

Reserve

  • Damian Lillard (Portland Trail Blazers)
  • Jimmy Butler (Minnesota Timberwolves)
  • Draymond Green (Golden State Warriors)
  • Kyle Lowry (Toronto Raptors)
  • Klay Thompson (Golden State Warriors)
  • Karl-Anthony Towns (Minnesota Timberwolves)
  • Al Horford (Boston Celtics)

Nicht mehr Eastern gegen Western-Conference: Der neue Modus des NBA All-Star Game 2018


Wie die Liga im Oktober mitteilte, wird es das Duell zwischen der Eastern Conference gegen die Western Conference ab 2018 nicht mehr geben. Künftig werden zwei von den Fans gewählte Kapitäne abwechselnd Spieler auswählen, unabhängig von der Conference, in der diese spielen.

"Ich bin begeistert, was die Spieler und die Liga getan haben, um das All-Star Game zu verbessern", sagte Chris Paul, Profi der Houston Rockets und Präsident der Spielervereinigung NBPA. Die Spieler erhoffen sich bei dem Show-Match mehr Wettbewerb. Zusätzlich soll bei der Veranstaltung Geld für gemeinnützige Zwecke gesammelt werden.

Das letzte All-Star Game mit dem ursprüngliche Modus hatten der Westen im Februar in New Orleans mit 192:182 gegen den Osten gewonnen.