Mor vs. Krejci: Wer feierte das beste EURO-Debüt?

Getty
Um SOCARS "Make Your Debut"-Kampagne zu feiern, haben wir uns dem Duell zwischen Mor und Krejci um die Krone des besten Debütanten gewidmet.

Die Türkei brauchte einen Helden. Gegen die Tschechen stand man mit dem Rücken zur Wand. Nur ein Sieg konnte die Chancen auf das Weiterkommen am Leben erhalten. Und der Held kam in Gestalt eines lockigen 18-Jährigen namens Emre Mor. 

Er wirbelte, er strahlte Kreativität aus, er traute sich - und führte die Türkei zum Sieg und zum kurzen Träumen vom Achtelfinale, das sich letzten Endes zwar nicht erfüllte, nur durch Mor aber überhaupt aufkam. Denn er war es, der die Führung mustergültig vorbereitete.

Dass es dennoch ein harter Kampf für die Türken wurde, lag vor allem an Ladislav Krejci, einem weiteren EURO-Debütanten, der in allen drei Spielen über die volle Distanz auf dem Platz stand.

Artikel wird unten fortgesetzt

Der 23-Jährige war der aktivste Tscheche. Er zeigte sich passsicher und kreierte für seine Teamkollegen drei Torchancen. Zudem stand er klug im Raum und zeigte seine ganze Spielintelligenz.

Wer hat es Euch mehr angetan? Der zu Borussia Dortmund wechselnde Emre Mor oder der schnelle Linksaußen von Sparta Prag?

Auch Du kannst Dein EURO-Debüt feiern, indem Du all Deine Leidenschaft auf einem Facebook- oder Twitter-Foto zeigst und mit dem Benutzen des Hashtags #MakeYourDebut Tickets gewinnst. Jetzt teilnehmen und Tickets Deiner Wahl gewinnen.

Schließen