News Spiele
EM 2016

Michel Salgado: "Deutschland scheint zu schwächeln"

17:48 MEZ 25.03.16
Thomas Müller Toni Kroos Deutschland Polen 11102014
Der spanische Ex-Nationalspieler hat sich exklusiv mit Goal über die EM in Frankreich unterhalten. Neben schwächelnden Deutschen, schwärmt er vor allem von Belgien.

In knapp drei Monaten starte die Europameisterschaft in Frankreich. Während Spanien den Titel-Hattrick perfekt machen will, hoffen auch Weltmeister Deutschland und Weltranglistenerster Belgien auf eine Chance auf den großen Coup. Im exklusiven Gespräch mit Goal äußerte sich die spanische Legende Michel Salgado zu dem bevorstehenden Turnier in Frankreich: "Es ist die erste EM, an die ich mich erinnere, bei der es keinen klaren Favoriten gibt."

Der 40-Jährige ist der Meinung, dass vor allem Belgien die Möglichkeit hat den ersten Titel der Verbandsgeschichte zu holen: "Sie haben eine großartige Mannschaft. Die Frage ist nur, was sie in der Endphase abliefern. Sie haben tolle Individualisten, doch sie müssen als Team auftreten. Wenn sie das schaffen, haben sie eine echte Chance."

"Deutschland darf man nie abschreiben"

Als Turniermannschaft und amtierender Weltmeister zählt für den ehemaligen Profi von Real Madrid auch Deutschland zu den heißesten Anwärtern auf den EM-Pokal: "Ich dachte eigentlich, sie sein ein echter Titelanwärter, doch es scheint als würde das DFB-Team schwächeln. Doch in den entscheidenden Phasen ist Deutschland immer zur Stelle. Man darf Deutschland nie abschreiben."

Neben den üblichen Verdächtigen hat auch hat Salgado auch Gastgeber Frankreich genau im Blick. Obwohl die Equipe Tricolore in den vergangenen Jahren häufiger durch Skandale Schlagzeilen machte, als durch sportliche Erfolge, wird die Grande Nation mit einer hochtalentierten Mannschaft ins Turnier ziehen.

Spanien will Revanche für die WM 2014

"Wenn man überlegt, dass sie 1984 und 1998 im eigenen Land Titel gewinnen konnten, müsste man davon ausgehen, dass sie den Pokal wieder holen. Sie werden mit Sicherheit alles dafür tun", erklärte der einstige Weltklasseverteidiger und weiß die Qualität des Teams zu schätzen: "Sie haben viele tolle, junge Spieler – für die Zukunft werden sie eine großartige Mannschaft haben."

Als 53-maliger spanischer Nationalspieler fiebert Salgado natürlich am meisten mit seinem Heimatland. Nach den drei Titeln zwischen 2008 und 2012 enttäuschte La Furia Roja und musste bei der WM 2014 schon nach der Vorrunde die Segel streichen.

Dennoch glaubt der 40-Jährige an eine Chance: "Die Mannschaft ist mitten im Generationswechsel. Mit Spielern wie Sergio Ramos oder Gerard Pique gibt es Spieler die bereits große Titel geholt haben. Nachrückende Kräfte wie Isco spielen aber inzwischen auch eine große Rolle. Ich bin sicher, dass wir eine sehr gute Mannschaft ins Turnier schicken. Es wäre tollen, würden wir uns für das Ausscheiden und die harte Kritik nach der WM 2014 revanchieren können.