News Spiele
Mit Video

FC Bayern München: Fall Sane für Hitzfeld "lächerlich", wer wird der neue Xabi Alonso? Alle News und Transfergerüchte zum FCB

13:15 MESZ 16.08.19
Leroy Sane Pep Guardiola Manchester City 0819
Leroy Sane bestimmt rund um den FC Bayern immer noch die Schlagzeilen, während die Suche nach einem Sechser läuft. Alle News zum FCB.

Der FC Bayern eröffnet am Freitag die neue Bundesliga-Saison gegen Hertha BSC.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Bestimmendes Thema rund um den deutschen Rekordmeister ist weiterhin die aktuelle Transferperiode. Vor allem Leroy Sane bleibt Dauerthema.

Außerdem planen die Bayern noch, einen neuen Sechser zu holen. Oder gibt es im Kader bereits einen neuen Xabi Alonso?

Der FC Bayern München am Freitag. Alle News und Gerüchte rund um den FCB gibt es hier!


FC Bayern: Ottmar Hitzfeld kritisiert Pep Guardiola und Leroy Sane: "Lächerlich"


Ottmar Hitzfeld hat seine Kritik an Pep Guardiola für den Einsatz von Leroy Sane im englischen Supercup erneuert. Im Gespräch mit dem Schweizer Blick warf er dieses Mal auch dem Spieler selbst ein Fehlverhalten vor seinem prognostizierten Wechsel zum FC Bayern München vor. 

"Ich fand es von Sane nicht korrekt, dass er sich nicht bekannt hat. Weder zu Bayern noch zu Manchester City", sagte Hitzfeld. Geradezu "lächerlich" sei es gewesen, dass Sane nicht auf einem der "vielen Kanäle" zu Wort gemeldet und klar positioniert hätte.


Sechserfrage beim FC Bayern München: Auf der Suche nach dem neuen Xabi Alonso


Niko Kovac plant, die kommende Saison vornehmlich mit einem 4-3-3-System zu bestreiten. Goal zeigt seine Optionen für die wichtige Sechserposition.

HIER GEHT'S ZUM FEATURE!


Matthäus rechnet mit kurzfristigem Sane-Transfer des FC Bayern München


Rekordnationalspieler Lothar Matthäus rechnet mit einem kurzfristigen Transfer von Leroy Sane zu seinem Ex-Klub Bayern München. Trotz dessen Kreuzbandverletzung erwartet er den Wechsel des Bayern-Wunschspielers noch in dieser Transferperiode von Manchester City an die Isar. 


Klaus Augenthaler exklusiv: "Kleine Kinder kennen nur die Bayern als Meister"


Der langjährige Bayern-Profi Klaus Augenthaler hofft auf eine spannende Saison in der Bundesliga. "Kleine Kinder kennen nur den FC Bayern als Meister. 'Meister' bedeutet für sie FC Bayern", sagte der 61-Jährige im Interview mit Goal und SPOX.


Leroy Sane zum FC Bayern? Hitzfeld rät von Transfer zum jetzigen Zeitpunkt ab


Für Trainerlegende Otmar Hitzfeld gibt es im "Schwank" zwischen Bayern München und Leroy Sane "nur Verlierer". Für den FC Bayern sei dies "keine gute Außendarstellung. Ich hätte mir aber auch gewünscht, dass Sane ein klares Bekenntnis ausspricht und nicht alles im Raum stehen lässt", sagte der 70-Jährige im Interview mit RTL Aktuell. Der Wechsel von Bayerns Wunschspieler ist wegen dessen Kreuzbandverletzung vorerst geplatzt.

Hitzfeld rät dem Rekordmeister von einem Sane-Transfer zum jetzigen Zeitpunkt ab. "Ich glaube, wenn man einen Transfer in dieser Größenordnung macht, bei circa 100 Millionen Euro, dann muss man auch einen fitten Spieler holen. Und ich glaube auch nicht, dass es den Fans vermittelbar ist, einen verletzten Spieler jetzt zu verpflichten, weil man nicht weiß, wie der Heilungsprozess sein wird", sagte er.


Serge Gnabry vom FC Bayern im Interview: "Krass war, als wir in den Slums gelandet sind"


DAZN und Goal trafen Bayern-Star Serge Gnabry in der Elfenbeinküste, der Heimat seines Vaters, zum Interview. Ein Gespräch über Werte und Ziele.

Dabei sprach der 24-Jährige über sein Engagement für Jugendprojekte in der Elfenbeinküste, Common Goal, seine Zeit bei Arsenal und die Ziele mit den Bayern.


FC Bayern: Coutinho, Mandzukic, Roca - wer folgt noch auf Ivan Perisic?


Ivan Perisic ist da, der Transfer-Stau gelöst: Bis zum 2. September plant der FC Bayern München aber noch weitere Verstärkungen.

Stellt sich nur die Frage: Wer könnte bis zum Transferschluss am 2. September noch kommen? Er werde keine Details preisgeben, bekräftigte Kovac wie so oft in den vergangenen Wochen. Nur eines schloss er aus: "Hinten", in der Abwehr, werde sich nichts mehr tun. Auch von einem Weggang von Jerome Boateng, der sich im Laufe der Vorbereitung vom Abstellgleis zurückgekämpft hat, gehe er "nicht" aus.

Handlungsbedarf sieht Kovac dagegen in der Offensive. Die Spekulationen um Philippe Coutinho vom FC Barcelona kommen nicht von ungefähr, zumal ein Sprecher der Katalanen am Dienstag gegenüber Goal und SPOX das Interesse der Münchner bestätigte.


FC Bayern oder BVB? Jürgen Klinsmann sieht FCB in der Bundesliga-Favoritenrolle


Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann erwartet erneut einen engen Titelkampf in der Bundesliga und sieht sein Ex-Team Bayern München in der Favoritenrolle.

"Aufgrund seiner Erfahrung und der Qualität, die unbestritten vorhanden ist, sehe ich den Rekordmeister in der etwas besseren Ausgangsposition", sagte Klinsmann dem kicker. Jedoch hätte Vizemeister Borussia Dortmund "mächtig aufgerüstet", meinte der 55-Jährige. Der BVB habe "sich sehr gezielt und intelligent verstärkt - qualitativ wie quantitativ."


FC Bayern München: Mario Mandzukic angeblich vor Rückkehr


Angreifer Mario Mandzukic könnte vor einer Rückkehr zu Bayern München stehen. Der deutsche Rekordmeister will laut kicker den 33 Jahre alten Torjäger von Juventus Turin als Back-up für Torjäger Robert Lewandowski holen. Der Kroate spielte bereits von 2012 bis 2014 bei den Bayern und gewann 2013 mit den Münchnern das historische Triple. Juve will Mandzukic abgeben.

Trainer Niko Kovac hatte erst am Mittwoch nach dem Transfer von Ivan Perisic von Inter Mailand weitere Verstärkungen bis zum Ende der Transferphase am 2. September angekündigt. "Es ist Fakt, dass wir noch etwas brauchen", sagte er. Kovac kennt Mandzukic, der für die Bayern in 88 Spielen 48 Tore erzielte, aus gemeinsamen Zeiten bei der kroatischen Nationalmannschaft.

"Mandzukic wäre der zweite absolute Spitzentransfer, der den FC Bayern sogar sofort wieder dahin bringen würde, wo er hin will. Er steht für Mentalität und ein aufopferungsvolles Spiel", sagte Stefan Effenberg bei t-online.de: "Bayern hätte plötzlich wieder eine Chance auf den Sieg in der Champions League."

Weitaus schwieriger dürfte ein Wechsel von Philippe Coutinho (FC Barcelona) werden, an dem die Bayern auch Interesse haben. Der 27 Jahre alte Brasilianer soll bei einer Rückkehr Neymars von Paris St. Germain "verrechnet" werden. Die Bayern haben angeblich nur dann Chancen auf Coutinho, wenn der Neymar-Deal scheitert. 2018 war Coutinho für 160 Millionen vom FC Liverpool nach Barcelona gewechselt.