DFB-Pokal heute live im Free-TV sehen? Diese Spiele der 2. Runde werden übertragen

imago images / osnapix

Der DFB-Pokal geht in die 2. Runde. Am Dienstag (26. Oktober) und am Mittwoch (27. Oktober) werden die insgesamt 16 Spiele des wichtigsten deutschen Pokalwettbewerbs ausgetragen.

Alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga live sehen: Jetzt HIER DAZN-Abo sichern!

Die großen Namen wie Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig oder Bayer Leverkusen sind allesamt noch dabei, weil sie sich in der 1. Runde keine Blöße gaben. Vier größere Überraschungen gab es dennoch: So kegelte Drittligist Waldhof Mannheim die Frankfurter Eintracht aus dem Pokal, Regionalligist Babelsberg setzte sich nach Elfmeterschießen gegen Fürth durch und Osnabrück ließ Bremen beim 2:0 alt aussehen. Hinzu kam das Weiterkommen von Preußen Münster am grünen Tisch, nachdem Wolfsburg ein Wechselfehler unterlaufen war.

In der 2. Runde warten nun einige interessante Duelle, unter anderem trifft Gladbach auf die Bayern. Aber wo werden die Spiele live gezeigt? Und kann man einige Partien sogar im Free-TV sehen? Wir erklären es Euch in diesem Artikel! Hier könnt Ihr alle Spiele live sehen.

DFB-Pokal heute live im Free-TV sehen? Die Spiele der 2. Runde im Überblick

Dienstag, 26. Oktober, 18.30 Uhr Preußen Münster - Hertha BSC (1:3)
Dienstag, 26. Oktober, 18.30 Uhr SV Babelsberg 03 - RB Leipzig (0:1)
Dienstag, 26. Oktober, 18.30 Uhr 1860 München - FC Schalke 04 (1:0)
Dienstag, 26. Oktober, 18.30 Uhr TSG Hoffenheim - Holstein Kiel (5:1)
Dienstag, 26. Oktober, 20.00 Uhr Borussia Dortmund - FC Ingolstadt (2:0)
Dienstag, 26. Oktober, 20.45 Uhr VfL Osnabrück - SC Freiburg 2:3 i.E.
Dienstag, 26. Oktober, 20.45 Uhr 1. FC Nürnberg - Hamburger SV 2:4 i.E.
Dienstag, 26. Oktober, 20.45 Uhr Mainz 05 - Arminia Bielefeld 3:2 n.V.
Mittwoch, 27. Oktober, 18.30 Uhr Waldhof Mannheim - Union Berlin
Mittwoch, 27. Oktober, 18.30 Uhr VfL Bochum - FC Augsburg
Mittwoch, 27. Oktober, 18.30 Uhr Dynamo Dresden - FC St. Pauli
Mittwoch, 27. Oktober, 18.30 Uhr Bayer Leverkusen - Karlsruher SC
Mittwoch, 27. Oktober, 20.45 Uhr Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf
Mittwoch, 27. Oktober, 20.45 Uhr Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München
Mittwoch, 27. Oktober, 20.45 Uhr Jahn Regensburg - Hansa Rostock
Mittwoch, 27. Oktober, 20.45 Uhr VfB Stuttgart - 1. FC Köln

DFB-Pokal heute live im Free-TV sehen? Diese Spiele der 2. Runde werden übertragen

Alle Spiele des DFB-Pokals könnt Ihr live im Einzelspiel und in der Konferenz bei Sky sehen. Allerdings handelt es sich dabei um einen Pay-TV-Sender, sprich Ihr müsst dafür bezahlen.

Die gute Nachricht ist aber: Zwei Partien der 2. Runde im DFB-Pokal werden parallel auch live im Free-TV übertragen. In den kommenden Abschnitten verraten wir Euch, um welche Spiele es sich dabei handelt.

DFB-Pokal live im Free-TV sehen? Sport1 zeigt / überträgt BVB vs. Ingolstadt

Das erste Spiel, das nicht nur live bei Sky, sondern auch live im Free-TV zu sehen ist, ist Borussia Dortmund gegen den FC Ingolstadt. Sport1 überträgt die Partie des BVB gegen den Zweitligisten live und frei empfangbar.

MARCO REUS BORUSSIA DORTMUND BUNDESLIGA 16102021

Am Dienstag beginnt die Vorberichterstattung aus dem Signal-Iduna-Park auf Sport1 bereits um 18 Uhr, also zwei Stunden vor Spielbeginn. Um 20 Uhr ertönt dann der Anpfiff und Ihr könnt live im Free-TV auf Sport1 mit dabei sein.

DFB-Pokal live: Sport1 überträgt BVB vs. Ingolstadt kostenlos im LIVE-STREAM

Wer am Dienstagabend unterwegs ist, der kann zudem auch auf einen kostenlosen LIVE-STREAM zu BVB vs. Ingolstadt zurückgreifen. Sport1 zeigt sein Programm nämlich auch live im Internet, die Übertragung über die Webseite das Kanals ist identisch mit jener im TV.

DFB-Pokal heute live im Free-TV: So lief BVB vs. Ingolstadt

Blitz-Joker Thorgan Hazard hat Borussia Dortmund an einem tristen Pokalabend über eine denkbar niedrige Hürde geführt. Gegen das Zweitliga-Schlusslicht FC Ingolstadt verzettelte sich der Titelverteidiger lange mit einer besseren B-Elf, zog aber beim 2:0 (0:0) dank zweier Tore des spät eingewechselten Belgiers wieder ins Achtelfinale ein.

Nicht mehr als 25.130 Zuschauer wollten das erste von drei BVB-Heimspielen innerhalb von acht Tagen sehen - wer zu Hause geblieben war, verpasste wenig. Dem 120 Sekunden zuvor aufs Feld gekommenen Hazard (72./81.) gelangen nach zwei Dortmunder Lattentreffern die entscheidenden Tore für eine Mannschaft, die ohne zehn verletzte Profis lange fruchtlos den gegnerischen Strafraum belagert hatte.

"Es war kompliziert mit der massiven Abwehr im Strafraum. Wir hätten früher das 1:0 machen können, dadurch haben wir es uns selbst schwer gemacht", sagte Matchwinner Hazard bei Sky. Gäste-Coach Andre Schubert lobte sein Team. "Wir haben Dortmund eine ganze Menge Ärger bereitet. Meine Jungs haben das gut gemacht." 

BORUSSIA DORTMUND

Bloß nicht "rumzukrümeln", hatte Trainer Marco Rose seinem Team aufgetragen - "sonst kann man auch zu Hause gegen Ingolstadt verlieren". Die Regenerationsgutscheine verteilte er auch aufgrund der angespannten Personallage recht zurückhaltend: Marco Reus (für 70 Minuten), Innenverteidiger Manuel Akanji (für 82 Minuten) und der ohnehin angeschlagene Torhüter Gregor Kobel wurden geschont. Donyell Malen, etatmäßiger Ersatz für den verletzten Erling Haaland, fehlte erkrankt, Steffen Tigges stürmte mit der Empfehlung von zwei Drittliga-Saisontoren.  

Die Belagerung begann - bis auf einen Schuss von Jude Bellingham (12.) allerdings ohne nennenswerte Abschlüsse, was in Abwesenheit eines Torjägers nicht verwunderte. Dabei hatte die Umstellung auf eine Abwehr-Dreierkette Raum für einen zusätzlichen Offensivspieler geschaffen. Ingolstadt verteidigte diszipliniert in zwei Fünferreihen, besaß sehr selten Ballkontrolle und schaffte es kaum über die Mittellinie. Marc Stendera immerhin prüfte Marwin Hitz mit einem Freistoß (33.). 

Dortmund wurde langsam zwingender. Bellingham schlenzte aus 18 Metern an die Querlatte (27.), zuvor hatte Marius Wolf den FCI-Torhüter Fabijan Buntic zu einer sehenswerten Parade gezwungen (26.). Mats Hummels traf zwar nach einem Eckball, aber Emre Can hatte seinen Gegenspieler mit dem Ellenbogen abgeräumt (31.). Es blieb insgesamt zäh und tempoarm.

Beinahe hätte die zweite Hälfte mit dem erlösenden Tor begonnen: Doch auch Tigges scheiterte an Buntic, der den Ball mit der Schulter und viel Glück an die Querlatte lenkte (52.). Der BVB erhöhte nach und nach den Druck, um sich die Verlängerung zu ersparen - doch lange blieben auch beste Chancen ungenutzt. Reus und Hazard sollten das ändern.

Für die Borussia geht es am Samstag in der Bundesliga gegen den 1. FC Köln weiter, es folgt die Revanche für das 0:4-Debakel in der Champions League gegen Ajax Amsterdam. 

Quelle: SID

DFB-Pokal heute live im Free-TV sehen? Die ARD zeigt / überträgt Gladbach vs. Bayern

Auch am Mittwoch (27. Oktober) könnt Ihr eine Partie aus dem DFB-Pokal frei empfangbar im Fernsehen anschauen. Die ARD überträgt nämlich den Klassiker zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München am Mittwochabend live im Free-TV.

Die Übertragung im Ersten beginnt um 20.15 Uhr mit 30-minütigen Vorberichten. Unter anderem Experte Bastian Schweinsteiger wird Euch dabei auf das Spiel seines früheren Klubs einstimmen, ab 20.45 Uhr rollt dann der Ball. Kommentator des Spiels wird Tom Bartels sein.

DFB-Pokal heute kostenlos im LIVE-STREAM bei der ARD

Auch bei der ARD könnt Ihr Bayern vs. Gladbach nicht nur live im Free-TV, sondern auch kostenlos im LIVE-STREAM sehen. Unter diesem Link geht es am Mittwoch um 20.45 Uhr los mit der Übertragung.

DFB-Pokal heute live im Free-TV sehen? Diese Spiele der 2. Runde werden übertragen

SPIEL WETTBEWERB ANSTOSS / ERGEBNIS FREE-TV-SENDER
Borussia Dortmund - FC Ingolstadt DFB-Pokal, 2. Runde 2:0 Sport1
Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München DFB-Pokal, 2. Runde Mittwoch, 27. Oktober, 20.45 Uhr ARD

DFB-Pokal heute live im Free-TV sehen? Die Spiele im LIVE-TICKER

Wer die Spiele am Dienstag und Mittwoch nicht live anschauen kann, der hat die Möglichkeit, sich mit den unterschiedlichen LIVE-TICKERN von Goal über die Geschehnisse im DFB-Pokal auf dem Laufenden zu halten.

Unter diesem Link bekommt Ihr eine Übersicht über die Live-Ergebnisse und könnt Euch ggf. den TICKER zu Eurem Lieblingsteam raussuchen.

DFB-Pokal heute live im Free-TV sehen? Diese Teams sind schon für das Achtelfinale qualifiziert

  • TSG Hoffenheim
  • RB Leipzig
  • Borussia Dortmund
  • Mainz 05
  • SC Freiburg
  • Hamburger SV
  • Hertha BSC
  • 1860 München