BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Abwehrstars fallen aus, Cristiano Ronaldo war zu teuer

Kommentare()
Getty Images
Der BVB geht erstmals in dieser Bundesligasaison als Verlierer vom Platz. Große Folgen befürchtet Kapitän Marco Reus aber nicht.

Borussia Dortmund hat es erwischt: Der Herbstmeister der Bundesliga ist seit dem Dienstagabend nicht mehr ungeschlagen, sondern kassierte bei Fortuna Düsseldorf eine unerwartete 1:2-Niederlage.

Zusätzlich bitter: Zwei weitere Abwehrstars haben sich verletzt und fallen nun für den Kracher gegen Borussia Mönchengladbach am 17. Spieltag aus.

Indes zieht Mario Götze nach einem schwierigen Jahr 2018 eine versöhnliche Bilanz und freut sich über seinen persönlichen Aufwärtstrend in den vergangenen Wochen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat zudem verraten, unter welchen Bedingungen der BVB sich um Superstar Cristiano Ronaldo bemüht hätte.

Hier findet Ihr alle aktuellen News zu Borussia Dortmund vom Mittwoch im Überblick!


BVB: Zagadou, Diallo und Akanji fallen gegen Gladbach aus


Herbstmeister Borussia Dortmund wird vor dem Gipfeltreffen in der Bundesliga gegen Verfolger Borussia Mönchengladbach am Freitag (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) von großen Abwehrsorgen geplagt. Neben Dan-Axel Zagadou (Fußprellung) muss der BVB auch Abdou Diallo (Zerrung) und Manuel Akanji (Muskelfaserriss) ersetzen. Die beiden Innenverteidiger hatten sich am Dienstagabend beim 1:2 bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf verletzt.

"Ich weiß noch nicht, wer spielt", sagte Trainer Lucien Favre, dem gegen seinen ehemaligen Klub in Ömer Toprak nur noch ein gelernter Innenverteidiger zur Verfügung steht. Möglicherweise wird Lukasz Piszczek gegen Gladbach als zweiter Innenverteidiger auflaufen.

ABDOU DIALLO MANUEL AKANJI BORUSSIA DORTMUND DODI LUKEBAKIO FORTUNA DÜSSELDORF GERMAN BUNDESLIGA 18122018


BVB vs. Düsseldorf: Marco Reus kennt den Namen seines Gegenspielers nicht


"Lieber @woodyinho, gestatten: Marcel Sobottka" - und dazu das Foto von Fortuna Düsseldorfs Mittelfeldspieler! So humorvoll reagierte der Bundesliga-Aufsteiger per Twitter einen Tag nach dem 2:1-Sieg gegen Bundesliga-Herbstmeister Borussia Dortmund auf die erstaunliche Bemerkung von BVB-Kapitän Marco Reus kurz nach dem Abpfiff. 

"Ich weiß jetzt nicht, wie mein Gegenspieler hieß, aber er wäre mir sonst wo hingefolgt", sagte der Nationalspieler, der sich offenbar nicht sehr intensiv mit dem Gegner aus dem Tabellenkeller beschäftigt hatte.

MARCO REUS BORUSSIA DORTMUND


BVB-Stürmer Paco Alcacer schreibt gegen Düsseldorf Bundesliga-Geschichte


Paco Alcacer hat Bundesliga-Geschichte geschrieben. Dem Torjäger von Borussia Dortmund gelang bei der 1:2-Niederlage des Herbstmeisters gegen Fortuna Düsseldorf sein zehntes Jokertor in dieser Saison, das war vor dem Spanier noch keinem Profi in der höchsten deutschen Spielklasse gelungen.

Der Spanier löste an der Spitze dieser Statistik Nils Petersen (SC Freiburg/Saison 2016/17) und Ioan Ganea (VfB Stuttgart/2002/03), die jeweils als Einwechselspieler in einer Spielzeit neunmal getroffen hatten, schon am 16. Spieltag ab.

2018-11-24 Paco Alcacer Dortmund


Unter bestimmten Bedingungen hätte der BVB Cristiano Ronaldo geholt


BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat für die Zukunft einen Transfer in der Größenordnung von über 100 Millionen Euro Gesamtvolumen angekündigt und zudem erklärt, dass man gerne Cristiano Ronaldo verpflichtet hätte.

Mit Blick auf die Zukunft erklärte der Geschäftsführer im Interview mit 11Freunde, dass man für einen Spieler "auch mal 100 bis 120 Millionen Euro in Gänze ausgeben kann", wenn man zuvor 100 Millionen für einen Transfer erlöse.

Cristiano Ronaldo Juventus Serie A 01122018


Lehrstunde für den BVB zur rechten Zeit


Als Schiedsrichter Tobias Welz in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena gegen 21.17 Uhr mit einem grellen Pfiff zum Pausentee bat, war die Welt von Borussia Dortmund eigentlich noch in Ordnung. Ja, der BVB hatte sich in den ersten 45 Minuten bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf schwer getan. Ja, Dortmund lag verdient mit 0:1 zurück - und es stimmt auch, dass die Schwarz-Gelben mit Blick auf Takashi Usamis Riesenchance kurz vor der Halbzeit damit noch gut bedient waren.

Hier gibt es den ganzen Nachbericht zur Dortmunder Niederlage in Düsseldorf.

Paco Alcacer Christian Pulisic Borussia Dortmund


Mario Götze freut sich über seine Entwicklung beim BVB


Mario Götze lässt sich von Rückschlägen im fast vollendeten Jahr 2018 nicht unterkriegen. "Es gab für mich Höhen und Tiefen in diesem Jahr. Und es waren auch einige Herausforderungen dabei. Die nehme ich auch gerne an", sagte der Profi von Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund der Sport Bild . Er sehe es "jedes Mal als Chance, daran zu wachsen. Und gerade zum Jahresende hin läuft es für mich persönlich wieder sehr positiv."

Der WM-Held von Rio hatte 2017 lange mit einer Stoffwechsel-Krankheit zu kämpfen und fiel ein halbes Jahr aus. Die Folgen dafür bekam er im Jahr darauf zu spüren: Keine Nominierung für die WM in Russland und eine häufige Reservisten-Rolle bei Borussia Dortmund. Zuletzt durfte Götze bei BVB-Trainer Lucien Favre aber öfters von Beginn an ran. 

Mario Götze Marco Reus Borussia Dortmund BVB 06102018


Marco Reus: BVB-Pleite in Düsseldorf ist kein Problem


Marco Reus befürchtet durch die erste Saison-Niederlage keine negativen Folgen für Borussia Dortmund. "Das wird keine Auswirkungen auf unser Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am Freitag haben", sagte der Kapitän des Herbstmeisters nach der 1:2 (0:1)-Niederlage bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf am Dienstagabend.

Da Gladbach am selben Abend 2:0 gegen Düsseldorfs Mitaufsteiger 1. FC Nürnberg gewonnen hatte, ist der Vorsprung der Dortmunder an der Tabellenspitze auf den ersten Verfolger Mönchengladbach auf sechs Punkte geschmolzen.

Marco Reus Borussia Dortmund 2018-19


BVB-Trainer Favre hatte vor Fortuna-Kontern gewarnt


Lucien Favre sagte nach der Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf: "Wir wussten, dass Fortuna bei Kontern sehr gefährlich ist. Das hatten wir angesprochen. Aber Fortuna hat das beim 1:0 gut gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir viel besser gespielt, aber Fortuna macht das 2:0. Wir müssen die Niederlage akzeptieren."

Hier geht's zu den Stimmen zum Spiel.

LUCIEN FAVRE BORUSSIA DORTMUND


BVB kassierte gegen Fortuna Düsseldorf erste Bundesligapleite der Saison


Aufsteiger Fortuna Düsseldorf hat dank Bayern-Schreck Dodi Lukebakio und Kunstschütze Jean Zimmer für eine weitere Sensation gesorgt und dem souveränen Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund die erste Saisonniederlage zugefügt. Der krasse Außenseiter feierte beim 2:1 (1:0) seinen ersten Sieg gegen den Herbstmeister seit Februar 1997 und verschaffte sich dadurch vor dem Kellerduell am kommenden Samstag bei Hannover 96 im Abstiegskampf etwas Luft.

Hier gibt's den kompletten Spielbericht.

MATTHIAS ZIMMERMANN FORTUNA DÜSSELDORF MARCO REUS BORUSSIA DORTMUND GERMAN BUNDESLIGA 18122018

Schließen