BVB: Marco Reus erneut Fußballer des Jahres, erste Entwarnung bei Thorgan Hazard - Alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund

Kommentare()
Marco Reus ist erneut zum Fußballer des Jahres gewählt worden, Entwarnung gibt es wohl bei Thorgan Hazard. Alle News und Gerüchte zum BVB.

Borussia Dortmund hat nach erfolgreicher USA-Reise den nächsten Sieg eingefahren. In der Vorbereitung zur neuen Saison testete man am Samstag gegen Udinese Calcio und gewann gegen den italienischen Erstligisten mit 4:1.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Sorgen gab es allerdings bei Neuzugang Thorgan Hazard: Der 26-Jährige musste bereits in der 17. Minute angeschlagen ausgewechselt werden. Nun folgte jedoch eine erste Entwarnung, Hazard ist wohl nicht schwer verletzt.

Einen weiteren Erfolg konnte am Wochenende BVB-Kapitän Marco Reus feiern. Er ist zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt worden und tritt damit die Nachfolge von Toni Kroos an. Auch Champions-League-Sieger und Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp ist ausgezeichnet worden.

Borussia Dortmund am Sonnstag: Alle News und Gerüchte zum BVB findet Ihr in diesem Artikel.

Die BVB-News der vergangenen Tage:


Reus ist Fußballer des Jahres, auch Klopp geehrt


Marco Reus von Borussia Dortmund ist zum zweiten Mal zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt worden. Der 30-Jährige erhielt bei der vom Fachmagazin kicker organisierten Wahl durch Deutschlands Sportjournalisten die meisten Stimmen (158) und trat die Nachfolge von Toni Kroos an.

Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp, inzwischen beim Champions-League-Sieger FC Liverpool, wurde wie schon 2011 und 2012 zum Trainer des Jahres gewählt (183 Stimmen).

Marco Reus - Borussia Dortmund


BVB kann wohl aufatmen: Entwarnung bei Thorgan Hazard


Thorgan Hazard hat sich gegen Udinese Calcio (4:1) wohl keine schwere Verletzung zugezogen.

Wie Sky aus dem BVB-Trainingslager in Bad Ragaz berichtet, stand der 26-Jährige am Sonntag zwar nicht auf dem Trainingsplatz, konnte aber schon wieder normal laufen und trainiert individuell.

Demnach soll er bereits am Nachmittag oder am Montag wieder zur Mannschaft zurückkehren.

***GER ONLY*** Thorgan Hazard


Schürrle vor Wechsel zu Spartak - Philipp ebenfalls nach Moskau?


Für Andre Schürrle lautet die nächste Station offenbar Spartak Moskau. Wie die Bild berichtet, soll demnächst eine Einigung mit Borussia Dortmund erzielt werden. Vorher seien allerdings noch letzte Details zu klären.

Im Raum steht demnach ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption über etwa sieben Millionen Euro. Der Berater des 28-Jährigen bestätigte dem Sender Sky Sport News HD "gute Gespräche".

Ebenfalls in die russische Hauptstadt soll es Maximilian Philipp ziehen. Wie Sky berichtet, verhandelt Dynamo Moskau mit dem BVB über einen Wechsel des 25 Jahre alten Offensivspielers.

Andre Schürrle Borussia Dortmund


BVB in guter Frühform: Die Highlights des Testspiels gegen Udine



BVB: Das verdienen Marco Reus, Mats Hummels, Julian Brandt & Co.


Wie die Bild-Zeitung berichtet, wird der BVB in der kommenden Saison mindestens 138,15 Millionen Euro für Gehaltszahlungen des Profikaders aufwenden. Die Summe wird jedoch voraussichtlich durch Bonuszahlungen weiter steigen. Damit sind die Dortmunder im Ligavergleich Zweiter, liegen jedoch deutlich hinter dem FC Bayern, der rund 280 Millionen Euro für Gehälter ausgeben soll.

Top-Verdiener ist dabei offenbar Marco Reus, der etwa zwölf Millionen Euro jährlich erhält. Kurz dahinter folgen die beiden FCB-Rückkehr Mats Hummels und Mario Götze, deren Jahresgehälter rund zehn Millionen Euro betragen sollen.

Die Neuzugänge Julian Brandt (7 Millionen), Nico Schulz (6 Millionen) und Thorgan Hazard (5 Millionen) finden sich neben Hummels ebenfalls unter den zehn bestbezahlten BVB-Profis wieder. Dabei steht Brandt auf einer Stufe mit dem aussortierten Andre Schürrle.

Die Verkäufe der drei Wechselkandidaten Schürrle (verschiedene russische Klubs), Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt) und Shinji Kagawa (unter anderem Besiktas) könnten für Borussia Dortmund Einsparungen in Höhe von 17 Millionen Euro bedeuten.

BVB Jubel

Schließen