News Spiele
Mit Video

Transferticker live: Transfers, Gerüchte, News und Informationen zum Transfermarkt

15:33 MESZ 20.05.22
Ibrahim Sangare Ivory Coast 2022
In den kommenden Wochen dürfte sich auf dem Transfermarkt eine Menge tun. Hier gibt es die wichtigsten News, Gerüchte und Informationen.

Nach dem spektakulären Wintertransferfenster halten wir stramm auf die Zielgerade der Saison und die Transferperiode im Sommer zu. Es kursieren jede Menge Gerüchte und Meldungen um namhafte Spieler und Vereine. Auch, weil die Verträge vieler Stars in wenigen Monaten auslaufen.

Kylian Mbappe (PSG) und Robert Lewandowski (FC Bayern) sind zwei der spannendsten Personalien, doch auch im Schatten dieser beiden Giganten tut sich eine Menge.

GOAL liefert Euch im TICKER einen Überblick über die Deals, Spekulationen und Meldungen aus den Top-Ligen Europas.

Der Transfermarkt 2022: Alle Infos gibt es hier bei GOAL.

Die wichtigsten Transfers, News und Gerüchte des Tages

  • Wildert Liverpool in Eindhoven? (18.12 Uhr)
  • Hitz unterschreibt beim FC Basel (15.27 Uhr)
  • Terzic offenbar vor Cheftrainer-Comeback beim BVB (13.35 Uhr)
  • Mbappe fordert mehr Bedenkzeit (09.15 Uhr)
  • Marko Arnautovic im Fokus von AC Milan, Inter Mailand und SSC Napoli (08.35 Uhr)

Wildert Liverpool in Eindhoven?

20.05., 18.12 Uhr | Der FC Liverpool hat niederländischen Medienberichten zufolge ein Auge auf Ibrahim Sangare von der PSV Eindhoven geworfen. Demnach haben die Reds den 24 Jahre alten Mittelfeldabräumer zuletzt mehrfach gescoutet. Ein offizielles Angebot seitens des Klubs um Trainer Jürgen Klopp liege aber noch nicht vor.

Der Ivorer Sangare steht in Eindhoven noch bis 2025 unter Vertrag. Auch Newcastle United, Aston Villa und Leicester City gelten als Interessenten. In Liverpool könnte Sangare Klubikone James Milner ersetzen, dessen Vertrag an der Anfield Road ausläuft.

Favre offenbar neuer Gladbach-Trainer

20.05., 16.05 Uhr | (SID) Lucien Favre kehrt nach Informationen der Bild-Zeitung zum Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zurück. Der 64-Jährige soll als Nachfolger von Adi Hütter einen Zweijahresvertrag erhalten und schon am Sonntag vorgestellt werden. Das dementierte ein Klubsprecher am Freitag allerdings auf SID-Anfrage.

Favre war von 2011 bis 2015 beim fünfmaligen deutschen Meister tätig und rettete den Verein erst vor dem Abstieg und führte ihn dann in die Champions League. Nach der Trennung trainierte Favre OGC Nizza und Borussia Dortmund. Die Gladbacher hatten nach der Saison die Zusammenarbeit mit Hütter beendet. Der Österreicher war für siebeneinhalb Millionen Euro von Eintracht Frankfurt zur Borussia gewechselt, erfüllte die Erwartungen aber nicht.

Hitz unterschreibt beim FC Basel

20.05., 15.27 Uhr | Marwin Hitz kehrt nach seinem Abschied von Borussia Dortmund in seine Schweizer Heimat zuück. Der 34-Jahre alte Torwart schließt sich dem dortigen Topklub FC Basel an, Hitz unterschrieb einen Vertrag bis 2025. Das teilte der Klub mit.

"Der Wechsel zum FCB ist für mich nochmal eine spannende Herausforderung und ich freue mich sehr darauf, mitzuhelfen, den Club wieder zu alter Stärke zurückzuführen", wird Hitz in der offiziellen Bekanntmachung zitiert.

Terzic offenbar vor Cheftrainer-Comeback beim BVB

20.05., 13.35 Uhr | Edin Terzic folgt bei Borussia Dortmund auf den am Freitag entlassenen Marco Rose. Laut den Ruhr Nachrichten soll der Technische Direktor des BVB die Dortmunder Profis zum zweiten Mal übernehmen. Als Interimstrainer hatte Terzic die Borussia 2021 zum DFB-Pokalsieg geführt.

"Während unseres Gespräches ist in mir der Eindruck gereift, dass die hundertprozentige Überzeugung aller Verantwortlichen nicht mehr vorhanden ist. Letztlich haben wir uns deshalb gemeinsam entschieden, die Zusammenarbeit zu beenden", sagte Rose zu seinem Aus bei den Westfalen nach lediglich einem Jahr im Amt.

Neapel will Barcas Pjanic angeblich ausleihen

20.05., 09.25 Uhr | Napoli scheint ein Auge auf Barca-Mittelfeldspieler Miralem Pjanic geworfen zu haben, das berichtet die spanische Sport. Demnach wollen die Italiener Pjanic auf Leihbasis unter Vertrag nehmen.

Berichten zufolge wird der Bosnier am Ende der Saison zu Barca zurückkehren, spielt aber in den Plänen von Trainer Xavi keine übergeordnete Rolle. Neapel-Trainer Luciano Spalletti hingegen soll den 32-Jährigen auf dem Zettel haben, wenn der Verein zur kommenden Saison in die Champions League zurückkehrt.

Der Mittelfeldspieler steht bei Barcelona unter Vertrag, verbrachte die vergangene Saison aber auf Leihbasis bei Besiktas Istanbul, wo er in allen Wettbewerben 23 Spiele absolvierte.

Juve wird Morata-Kaufoption wohl nicht ziehen

20.05., 09.20 Uhr | Laut der spanischen Marca hat sich Juve gegen eine feste Verpflichtung Alvaro Moratas entschieden. Die Bianconeri verfügen über eine Kaufoption in Höhe von 35 Millionen Euro, bis dato hat man den Spieler von Atletico Madrid ausgeliehen.

Morata wurde währenddessen mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht, diese Spur könnte Medienberichten zufolge aber nur heiß werden, wenn die Katalanen bei Robert Lewandowski scheitern würden. Nach Stationen bei Chelsea und Atletico kehrte der 29-jährige Spanier auf Leihbasis zu Juve zurück, wo er die Coppa Italia gewann.

Mbappe bittet offenbar um mehr Bedenkzeit

20.05., 09.15 Uhr | Kylian Mbappe ist offenbar auf dem Endspurt bei der Entscheidungsfindung um seine Zukunft, neusten Berichten zufolge scheint der französische Superstar aber noch etwas Bedenkzeit zu fordern. Laut dem Journalisten Fabrizio Romano hoffte Real Madrid bereits am vergangenen Dienstag grünes Licht von Mbappe zu bekommen, dieser bat demnach aber um "etwas mehr Bedenkzeit".

Weiter heißt es, dass PSG in den letzten 15 Tagen sein Angebot verbessert haben soll und nach wie vor auf eine Vertragsverlängerung mit dem 23-Jährigen drängt. Das Mbappe-Lager will dem Vernehmen nach heute weitere Gespräche führen.

Weinzierl soll Hoffenheim-Trainer werden

20.05., 08.41 Uhr | (SID) Markus Weinzierl soll beim Bundesligisten TSG Hoffenheim Nachfolger des entlassenen Trainers Sebastian Hoeneß werden. Wie die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet, war der bisherige Trainer des FC Augsburg am Mittwoch bereits auf dem Trainingsgelände der TSG in Zuzenhausen vor Ort.

Weinzierl (47) hatte beim FCA mit seinem Abschied per TV-Interview nach dem Saisonende den Verein und besonders seinen Chef Stefan Reuter überrascht. Sein Nachfolger in Augsburg steht ebenfalls noch nicht fest. Die TSG hatte nach dem Sturz auf den Abschlussrang neun die Trennung von Hoeneß (40) verkündet.

Köln vor Vertragsverlängerung mit Baumgart

20.05., 08.38 Uhr | (SID) Die Vertragsverlängerung mit Trainer Steffen Baumgart steht beim Bundesligisten 1. FC Köln anscheinend kurz bevor. "Wir haben uns zusammengesetzt und unsere Positionen ausgetauscht. Erfreulicherweise waren sie identisch", sagte der neue Sport-Geschäftsführer Christian Keller im kicker-Interview. "Steffen hat ein klares Bekenntnis abgegeben, dass er die Aufgabe hier fortführen möchte."

Nun, sagte Keller, gehe es darum, "das in eine Form zu gießen. Es ist absolut positiv, dass Steffen genauso auf die kommenden Aufgaben blickt wie wir." Baumgart (50) hatte den FC in seiner ersten Saison in die Conference League geführt, sein derzeitiger Vertrag besitzt Gültigkeit bis 2023. Das Wirtschaften mit Augenmaß ist für Keller in Köln alternativlos. "Damit wir finanzwirtschaftlich nicht gegen die Wand fahren. Die Handbremse ist angezogen, aber wir rollen noch", sagte er. "Unsere Aufgabe ist es, den FC mittelfristig wieder gesund und auf allen Ebenen leistungsfähig zu machen."

Marko Arnautovic im Fokus von AC Milan, Inter Mailand und SSC Napoli

20.05., 08.35 Uhr | Die starke Saison von Marko Arnautovic weckt Begehrlichkeiten: Drei Serie-A-Topklubs beschäftigen sich mit einer Verpflichtung des österreichischen Nationalspielers. Wie La Repubblica berichtet, angeln der AC Milan, Inter Mailand und der SSC Napoli nach dem Angreifer. In Neapel könnte Arnautovic Victor Osimhen ersetzen, bei Milan Olivier Giroud und Zlatan Ibrahimovic entlasten und bei Inter an der Seite von Lautaro Martinez stürmen.

Ein wichtiger Faktor ist wohl die Zukunft von Trainer Sinisa Mihajlovic, den Arnautovic unlängst als Vaterfigur bezeichnete. Geht Mihajlovic, ist der 98-fache ÖFB-Teamspieler für die Rossoblu wohl schwer zu halten. Im Sommer 2021 wechselte Marko Arnautovic von SH Port zum FC Bologna und etablierte sich sofort zum Schlüsselspieler. 15 Tore erzielte der 33-jährige Wiener in 34 Partien für eine durchschnittliche Truppe.

Bernardeschi verlässt Juventus

19.05., 18.07 Uhr | Juventus Turin und Offensivspieler Federico Bernardeschi gehen ab Juli getrennte Wege. Nach Informationen von GOAL und SPOX wird der 28-Jährige seinen auslaufenden Vertrag bei den Bianconeri nicht verlängern.

2017 gab Juve noch 40 Millionen Euro für die Dienste des Außenbahnspielers aus, doch die erhoffte Entwicklung blieb aus. Bernardeschi schaffte nie den Sprung zum unumstrittenen Stammspieler und pendelte meist zwischen Startelf und Ersatzbank.

Stuttgart bindet Karazor und Mavropanos

19.05., 18.04 Uhr | (SID) Der VfB Stuttgart hat nach dem geglückten Klassenverbleib den Vertrag mit Atakan Karazor vorzeitig verlängert. Der 25 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler bleibt nun drei weitere Jahre bis Sommer 2026. Darüber hinaus tritt eine vertraglich vereinbarte Verpflichtung von Abwehrspieler Konstantinos Mavropanos in Kraft: Der 24-Jährige, bisher vom FC Arsenal ausgeliehen, ist nun bis 2025 an den VfB gebunden.

"Beide Spieler haben sich klar zum VfB und zu unserem Weg bekannt", sagte Sportdirektor Sven Mislintat. Karazor sei "zusätzlich zu seinen Qualitäten als Fußballer als Mensch und Führungsspieler ein wichtiger Faktor". Mavropanos wiederum "bringt eine enorme Wucht und Willenskraft in unser Spiel und hat sich darüber hinaus auf einem hohen physischen Level stabilisiert".

Littbarski-Sohn wechselt nach Fürth

19.05., 15.40 Uhr | (SID) Der Sohn von Weltmeister Pierre Littbarski spielt künftig für die SpVgg Greuther Fürth. Der 19 Jahre alte Lucien Littbarski kommt aus der U19 des VfL Wolfsburg und erhält beim Bundesliga-Absteiger einen Vertrag bis 2025.

"Das ist jetzt mein erster Profi-Vertrag. Fürth ist dafür bekannt, dass junge Spieler immer wieder ihre Chancen bekommen und sich entwickeln können", sagte der offensive Mittelfeldspieler. Littbarski ist der erste Neuzugang für die Fürther für die kommende Saison. Für die U19 der Wolfsburger bestritt er in der vergangenen Spielzeit unter anderem vier Spiele in der UEFA Youth League.

Roca will Bayern offenbar verlassen

19.05., 15.33 Uhr | Mittelfeldspieler Marc Roca drängt offenbar auf einen Abschied vom FC Bayern. Das berichtet der kicker. Demnach sei der Spanier mit seinen geringen Einsatzzeiten dermaßen unzufrieden, dass für den 25-Jährigen auch kein Leihgeschäft infrage komme, sondern nur ein Verkauf.

Roca kam in der abgelaufenen Saison gerade einmal auf 13 Einsätze im Team von Trainer Julian Nagelsmann, gar nur viermal stand er in der Startelf. Noch im Februar hatte Roca davon gesprochen, noch lange beim Verein bleiben zu wollen. Seine Nichtberücksichtigung in der entscheidenden Saisonphase führte nun offenbar zu einem Umdenken.

Roca war 2020 von Espanyol Barcelona nach München gewechselt, knapp neun Millionen Euro legten die Münchner für ihn auf den Tisch. Sein Vertrag läuft noch bis 2025. Als möglicher ABnehmer wurde zuletzt der FC Barcelona gehandelt.

Lukas Podolski verlängert bei Gornik Zabrze

19.05., 13.12 Uhr | Weltmeister Lukas Podolski wird Gornik Zabrze noch mindestens ein weiteres Jahr erhalten bleiben.

Wie der polnische Erstligist am Donnerstagmittag offiziell mitteilte, hat der 36-jährige Offensivspieler seinen Vertrag bis Sommer 2023 verlängert. "Ich kam, ich bin, ich bleibe", sagte Podolski. "Ich bin hier aufgewachsen, das ist mein Klub, seit ich klein war."

Podolski war im vergangenen Sommer von Antalyaspor zu Gornik gewechselt. In seiner ersten Saison bei den Polen gelangen dem ehemaligen deutschen Nationalspieler in 30 Pflichtspieleinsätzen neun Tore und vier Assists.

Offiziell: 1. FC Köln verpflichtet Linton Maina

19.5., 13.07 Uhr | (sid) Bundesligist 1. FC Köln hat Linton Maina vom Zweitligisten Hannover 96 verpflichtet. Der 22 Jahre alte Außenspieler kommt ablösefrei und hat in Köln einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 unterschrieben. Dies teilte der Klub am Donnerstag mit, Maina war bereits am vergangenen Wochenende bei Hannovers 3:2-Erfolg gegen den FC Ingolstadt verabschiedet worden.

"Linton ist ein sehr schneller Spieler, der in die Tiefe geht und stark im Eins-gegen-eins ist. Damit bringt er wichtige zusätzliche Offensiv-Elemente in unser Spiel", sagte Kölns Geschäftsführer Christian Keller.

Maina gab an, dass ihn insbesondere die Zusammenarbeit mit Trainer Steffen Baumgart reize. "Mir gefällt die Idee von Steffen Baumgart, Fußball zu spielen", sagte er: "Da habe ich richtig Bock drauf und freue mich, wenn es endlich losgeht."

FC Basel offenbar an U19-Nationalspieler Kade dran

19.05., 10.57 Uhr | Der FC Basel will Hertha-Talent Anton Kade offenbar unter Vertrag nehmen. So berichtet Transfermarkt, dass die Schweizer den Flügelstürmer verpflichten wollen, dieser würde dort auf weniger Konkurrenz treffen.

"Wir sind in einem sehr guten und klaren Austausch. Ich bin sehr froh, dass Michael die Karriereplanung hier unterstützt und es ihm genauso um die Entwicklung des Spielers geht“, hatte Fredi Bobic zuletzt noch gesagt. Kade hat bis dato keinen Profivertrag bei den abstiegsbedrohten Hauptstädtern unterschrieben, sein Vertrag läuft jedoch im Sommer aus.

Trainer Jaissle verlängert in Salzburg

19.05., 10.52 Uhr | (sid) Der auch in der Bundesliga gehandelte Trainer Matthias Jaissle hat seinen Vertrag beim österreichischen Fußball-Meister RB Salzburg vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2025 verlängert. Der frühere Hoffenheim-Profi hatte den Klub vor der zu Ende gehenden Saison von Jesse Marsch übernommen und das Double gewonnen.

Außerdem führte er Salzburg erstmals ins Achtelfinale der Champions League. Dort scheiterte der Klub am FC Bayern (1:1/1:7). "In dem Fall bin ich absoluter Überzeugungstäter. Die Aufgabe hier in Salzburg ist für mich eine Herzenssache", sagte der 34-Jährige: "Ich fühle mich im Verein und in der Region pudelwohl, weiß die Bedingungen und das ganze Umfeld hier sehr zu schätzen." Jaissle passe "perfekt" zum Verein, meinte Sportchef Christoph Freund und lobte dessen "herausragende" Arbeit. Der Deutsche habe "eine große Trainerkarriere vor sich".

Leiht Sporting Trincao von Barca aus?

19.05., 08.45 Uhr | Sporting Lissabon plant offenbar eine Leihe von Offensivspieler Trincao. Das berichtet A Bola.

Demnach wollen die Portugiesen den 22-Jährigen kommende Saison vom FC Barcelona ausleihen, wo er noch bis 2025 unter Vertrag steht. In der nun beinahe beendeten aktuellen Saison hatte Barca Trincao an Wolverhampton verliehen.

FC Bayern: Manuel Neuer zögert wohl mit Vertragsverlängerung

19.05., 08.39 Uhr | Einem Bericht des kicker zufolge zögert Keeper Manuel Neuer noch damit, seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag zu setzen.

Grund dafür seien vor allem die unterschiedlichen Vorstellungen bezüglich der Vertragsdauer: Neuer will wohl um zwei weitere Jahre bis 2025 verlängern, die Bayern hingegen streben lediglich eine Verlängerung bis 2024 an.

Zudem will Neuer, so der kicker, zunächst die Gewissheit, weiterhin mit Torwarttrainer Toni Tapalovic zusammenarbeiten zu können. Das aktuelle Arbeitspapier des 36-jährigen Nationaltorhüters läuft 2023 aus.

Roger Schmidt unterschreibt bei Benfica bis 2024

18.05., 19.29 Uhr | Roger Schmidt ist offiziell neuer Trainer des portugiesischen Rekordmeisters Benfica Lissabon. Die Verpflichtung des früheren Bundesliga-Coaches gab Benfica am Mittwoch bekannt. Schmidt, der vom niederländischen Pokalsieger PSV Eindhoven kommt, erhält in Portugal einen Vertrag bis 2024.

Der Wechsel des 55-Jährigen in die portugiesische Hauptstadt hatte sich bereits seit Wochen abgezeichnet. Seinen vorherigen Klub Eindhoven führte Schmidt vor wenigen Wochen zu Pokalsieg gegen den großen Rivalen Ajax Amsterdam, in der Meisterschaft zog Eindhoven aber den Kürzeren und belegte hinter Ajax den zweiten Platz.

PSG wohl Favorit auf Mane-Verpflichtung

18.05., 17.42 Uhr | Der angebliche Bayern-Kandidat Sadio Mane bevorzugt bei einem etwaigen Abschied vom FC Liverpool offenbar einen Wechsel zu Paris Saint-Germain. Nach Informationen der Sport Bild zögert der Senegalese derzeit mit der Unterschrift unter einen neuen Liverpool-Vertrag, da PSG wohl großes Interesse zeige und mit einem deutlich höheren Gehalt locken soll.

Manes Vertrag bei Liverpool läuft 2023 aus, Gleiches gilt für Mohamed Salah und Roberto Firmino. Dass alle drei Spieler bei den Reds verlängern, erscheint unwahrscheinlich. Zuletzt wurde Mane auch mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht, nach Informationen von GOAL und SPOX ist da aber nichts dran.

Grillitsch angeblich vor Wechsel zu Lazio Rom

18.05., 11.27 Uhr | Florian Grillitsch steht angeblich vor einem Wechsel zu Lazio Rom. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, ist der ablösefrei zu habende Grillitsch ein Wunschspieler von Lazio-Coach Maurizio Sarri. Der österreichische Nationalspieler entschied sich nach fünf Jahren dazu, seinen Vertrag bei der TSG 1899 Hoffenheim nicht zu verlängern.

Mislintat hält Kalajdzic-Verbleib für "unrealistisch"

18.05., 11.17 Uhr | Sportdirektor Sven Mislintat vom VfB Stuttgart hat sich in der Sport Bild zur Zukunft von Sasa Kalajdzic geäußert. "Es wäre überragend, wenn wir Sasa als Spieler und Typen in unserer Mannschaft behalten können. Sehr wahrscheinlich ist dies aber meiner Einschätzung nach nicht", sagte Mislintat.

Kalajdzic wurde zuletzt mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht, auch beim BVB wurde der Österreicher als möglicher Nachfolger von Erling Haaland gehandelt. Mislintat ist von Kalajdzics Qualität überzeugt und glaubt, dass er sich auch bei Bayern oder Dortmund durchsetzen könnte. "Er hat gezeigt, dass er ein Top-Zentrum-Stürmer in Europa ist", sagte Mislintat.

Barcelona wohl heiß auf Kounde

18.05., 11.12 Uhr | Nach Informationen der Mundo Deportivo zeigt der FC Barcelona offenbar Interesse an Joules Kounde vom FC Sevilla. Der französische Nationalspieler hat bei den Andalusiern noch Vertrag bis 2024, bei einem entsprechenden Angebot dürfte der Innenverteidiger aber wohl gehen.

Mbappe war Barcelona offenbar zu teuer

18.05., 09.02 Uhr | Die Gehaltwünsche von Kylian Mbappe waren dem FC Barcelona bei einem möglichen Sommertransfer offenbar zu teuer. Klub-Präsident John Laporta sagte gegenüber Catalunya Radio: "Wir würden niemals einen Spieler verpflichten, der 50 Millionen Euro netto pro Saison als Gehalt verlangt."

Das Camp von Kylian Mbappe dementiert jedoch die Aussage von Laporta, es wurden wohl keine Verhandlungen zwischen Kylian Mbappes Beratern und dem FC Barcelona geführt, so Fabrizio Romano.

Top-Talent Endrick kurz vor Verlängerung

17.05., 21.25 Uhr | Endrick von Palmeiras steht laut Fabrizio Romano kurz vor einer Verlängerung seines Vertrages bis 2025. Es wäre der erste Profivertrag, den der 15-Jährige unterschreibt. Seine festgelegte Ablösesumme soll sich in diesem Zuge von 18 Millionen auf 60 Millionen Euro erhöhen.

In der Vergangenheit wurden bereits der FC Barcelona und Real Madrid mit dem Offensivspieler, der schon für Brasiliens U17 aufläuft, in Verbindung gebracht.

Bundesligist will Barcelonas Oscar Mingueza

17.05., 19.47 Uhr | Ein deutscher Bundesligist ist an einer Verpflichtung von Oscar Mingueza vom FC Barcelona interessiert. Das berichtet die spanische Sportzeitung Marca. Um welchen Klub es sich genau handelt, teilte das Blatt nicht mit.

Mingueza steht bei den Katalanen noch bis 2023 unter Vertrag. Der Verteidiger gehört aber zu den Spielern, die Barca gerne loswerden würde, um noch eine Ablösesumme zu kassieren. Angeblich hofft der Klub auf zehn Millionen Euro für den 23-Jährigen.

Frankfurt: Vertragsverlängerung mit Tuta bis 2026

17.05., 15.13 Uhr | Eintracht Frankfurt verlängert den Vertrag mit Verteidiger Tuta bis 2026. Das gab die Eintracht am Dienstagnachmittag bekannt.

Tuta wechselte im Januar 2019 aus der Jugend des FC Sao Paulo nach Hessen, der Brasilianer stand in dieser Saison wettbewerbsübergreifend in 37 Spielen für die Frankfurter auf dem Feld.

Köln kauft Killian von Mainz 05

17.05., 15.09 Uhr | (SID) Bundesligist 1. FC Köln hat die Kaufoption bei Luca Kilian gezogen und den Innenverteidiger bis Juni 2025 verpflichtet. Der 22-Jährige war zu Beginn der vergangenen Saison vom Ligakonkurrenten FSV Mainz 05 ausgeliehen worden, er bestritt 30 Ligaspiele (ein Tor).

Die Ablösesumme beläuft sich auf zwei Millionen Euro. "Luca hat sich in der vergangenen Saison auf Anhieb eine Position als Stammspieler erarbeitet. Dabei ist er trotzdem noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung", sagte FC-Geschäftsführer Christian Keller.

Hoffenheim trennt sich von Trainer Sebastian Hoeneß

17.05., 14.39 Uhr | (SID) Der verspielte Europacup-Einzug durch zuletzt neun Partien ohne Sieg hat Trainer Sebastian Hoeneß den Job beim Bundesligisten TSG Hoffenheim gekostet. Obwohl Sportchef Alexander Rosen seinem Coach erst Ende April das Vertrauen ausgesprochen hatte, musste der 40-Jährige wenige Tage nach dem verpatzten Saisonfinale bei Borussia Mönchengladbach (1:5) gehen. Die Trennung erfolgte laut beiden Seiten "einvernehmlich".

Kampl verlängert bei RB Leipzig bis 2024

17.05., 13.17 Uhr | (SID) Bundesligist RB Leipzig plant auch in Zukunft mit Führungsspieler Kevin Kampl. Der Pokalfinalist verlängerte den Vertrag des Mittelfeldspielers vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2024. Der 31-Jährige spielt seit August 2017 für RB. Seither bestritt er 170 Pflichtspiele für die Sachsen.

"RB Leipzig ist mein Klub, Leipzig ist meine Stadt und für meine Familie und mich längst die zweite Heimat geworden", sagte Kampl: "Wir haben jetzt mit unserem dritten Pokalfinale in Berlin wieder ein ganz großes Spiel vor uns – und diesmal wollen wir den Pokal endlich nach Leipzig bringen."

Mainz zieht Kaufoption bei Ingvartsen und Burgzorg

17.05., 12.20 Uhr | (SID) Die Offensivspieler Marcus Ingvartsen und Delano Burgzorg bleiben beim Bundesligisten FSV Mainz 05. Die Rheinhessen haben die Kaufoption für beide Profis gezogen. Der Däne Ingvartsen (26) wie der Niederländer Burgzorg (23) erhalten jeweils Verträge bis 2025.

Burgzorg ist im Winter auf Leihbasis von Heracles Almelo zum FSV gekommen, Ingvartsen wechselte bereits zu Beginn der abgelaufenen Saison vom Ligarivalen Union Berlin nach Mainz. Während Ingvartsen 27 Pflichtspiele absolvierte und dabei sieben Tore erzielte, wurde Burgzorg nach drei Pflichtspielen (ein Tor) von einer Herzmuskelentzündung nach Corona-Infektion ausgebremst.

Bayern: 72 Millionen Euro für Dembele?

17.05., 11.54 Uhr | Der FC Bayern München ist offenbar an Ousmane Dembele interessiert. Wie die L'Equipe berichtet, kann sich der deutsche Rekordmeister vorstellen, dem französischen Nationalspieler einen Vierjahresvertrag anzubieten.

Der FCB wäre offenbar bereit, Dembele 18 Millionen Euro im Jahr anzubieten. Das wäre ein 72 Millionen-Euro-Paket, eine Ablöse an den FC Barcelona müsste aufgrund des auslaufenden Vertrags nicht fließen.

Sporting verpflichtet Porro fest von Manchester City

17.05., 10.44 Uhr | Sporting hat Pedro Porro von Manchester City verpflichtet und ihn mit einem Vertrag bis 2025 ausgestattet. Zudem wurde in den Vertrag des Rechtsverteidigers eine Ausstiegsklausel in Höhe von 45 Millionen Euro verankert.

Der Klub aus Lissabon zog damit die Kaufoption in Höhe von 8,5 Millionen Euro, die vor zwei Jahren bei seiner Leihe von Manchester nach Portugal vereinbar worden war.

Messi bereit für Wechsel zu Inter Miami

17.05., 09.41 Uhr | Lionel Messi kann sich einen Wechsel zu Inter Miami im Jahr 2023 vorstellen, wenn sein Vertrag bei Paris Saint-Germain ausläuft. Dies berichtet DIRECTTV Sports. Klubbesitzer des Teams aus der MLS ist Ex-England-Star David Beckham.

Wolfsburg offenbar scharf auf Bochum-Duo

17.05., 07.52 Uhr | (SID) Bundesligist VfL Wolfsburg könnte sich auf der Suche nach einem neuen Trainer und einem Sportchef gleich doppelt beim Liga-Konkurrenten VfL Bochum bedienen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, sind die Niedersachsen an der Verpflichtung von Chefcoach Thomas Reis und Sportvorstand Sebastian Schindzielorz interessiert.

Wolfsburg hatte nach größtenteils enttäuschender Saison am Sonntag die Trennung von Trainer Florian Kohfeldt bekannt gegeben. Der Vertrag von VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke läuft Ende Januar 2023 aus.

Reis (48), der in Bochum bis 2023 unter Vertrag steht, und der noch bis Ende 2022 bei den Westfalen gebundene Schindzielorz (43) haben beide Wolfsburger Vergangenheit - Reis als Nachwuchs-Coach, Schindzielorz als Spieler.

"Dass ich eine enge Beziehung zum VfL Wolfsburg habe, ist bekannt. Sollte es eine Anfrage geben, würde ich mir alles anhören. Das gehört zum Geschäft. Bochum wäre in sämtliche Vorgänge mit eingebunden", zitiert die Bild Reis.

Transferticker LIVE: Die Top-Deals zur kommenden Saison

SPIELERNEUER VEREINTRANSFER

Erling Haaland (Borussia Dortmund)

Manchester City

70 Millionen Euro

Karim Adeyemi (Red Bull Salzburg)

Borussia Dortmund

30 Millionen Euro

Philippe Coutinho (FC Barcelona)

Aston Villa

20 Millionen Euro

Nico Schlotterbeck (SC Freiburg)

Borussia Dortmund

20 Millionen Euro

Niklas Süle (FC Bayern)

Borussia Dortmund

ablösefrei

Lorenzo Insigne (Napoli)

Toronto FC

ablösefrei

Randal Kolo Muani (FC Nantes)

Eintracht Frankfurt

ablösefrei

Joaquin Correa (Lazio)

Inter Mailand

25 Millionen Euro

Jeremie Boga (Sassuolo)

Atalanta Bergamo

22 Millionen Euro

Jakub Kaminski (Lech Posen)

VfL Wolfsburg

10 Millionen Euro

Pau Lopez (AS Rom)

Olympique Marseille

12 Millionen Euro

Zahlenquelle: transfermarkt.de