Schalke 04: Nübel schließt wohl Auslands-Wechsel aus, Wagner mit Understatement - alle News und Gerüchte zu S04

Kommentare()
Getty
Alexander Nübel möchte offenbar nicht ins Ausland wechseln, Trainer David Wagner übt sich - trotz des starken Saisonstarts - in Understatement.

Der FC Schalke 04 ist mit einem 1:1 gegen den 1. FC Köln in die Länderspielpause gegangen. Mit einem Sieg wäre man das sogar als Tabellenführer der Bundesliga.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Dennoch will Trainer David Wagner nichts von einer Rückkehr nach Europa in der kommenden Saison wissen. Derweil ranken sich weiterhin Gerüchte um einen Wechsel von Torhüter Alexander Nübel. Sport1-Informationen zufolge kommt ein Transfer ins Ausland für den Youngster nicht infrage.

Außerdem: Youngster Rabbi Matondo holte sich ausgerechnet Tipps bei einem Dortmunder.

Der FC Schalke 04 am Donnerstag: Hier findet Ihr alle relevanten News und Transfergerüchte rund um S04!

Die Schalke-News der vergangenen Tage:


Schalke 04: Nübel schließt angeblich Auslands-Wechsel aus


Beim umworbenen Torhüter Alexander Nübel steht eine Zukunftsentscheidung nach wie vor aus. Wie Sport1 berichtet, ist ein Wechsel ins Ausland für den 23-Jährigen kein Thema. 

Davon würde entweder der FC Schalke 04 oder der FC Bayern München profitieren, der immer wieder mit  Nübel in Verbindung gebracht wird. 

Nübels Vertrag läuft im Sommer 2020 aus, die Knappen streben allerdings seit längerer Zeit eine Verlängerung des Arbeitspapiers an. 

Alexander Nübel Schalke 04 17082019


Rabbi Matondo vom FC Schalke 04: "Jadon Sancho hat mir Tipps gegeben"


Rabbi Matondo vom FC Schalke 04 hat verraten, dass er nach seinem Wechsel von Manchester City nach Gelsenkirchen von BVB-Star Jadon Sancho kontaktiert wurde.

"Jadon hat mich nach dem Transfer kontaktiert und mir Tipps gegeben", erklärte der 19-Jährige gegenüber  talksport .   

Rabbi Matondo Schalke 2019-20


Schalker Rückkehr in den Europacup in dieser Saison für Wagner "im Prinzip unmöglich"


Trotz des starken Saisonstarts mit dem Bundesligisten Schalke 04 hält Trainer David Wagner die sofortige Rückkehr in den Europacup für "im Prinzip unmöglich" - so wie vor zweieinhalb Jahren der Aufstieg mit dem krassen Außenseiter Huddersfield Town in die englische Premier League.

David Wagner 2018


Ex-S04-Trainer Huub Stevens verrät: Hätte gerne einmal Borussia Mönchengladbach trainiert


Huub Stevens, Ex-Trainer vom FC Schalke 04, hat verraten, dass er gerne einmal bei Borussia Mönchengladbach gearbeitet hätte.

"Mein Lieblingsverein früher war Mönchengladbach, damals mit Netzer und den super Spielern, die sie hatten. Schade, dass ich dort nie gearbeitet habe", sagte der 65-Jährige im Sport1 -Podcast "Lieber Fußball".

Stevens stand während seiner Trainerlaufbahn in gleich drei Amtszeiten bei Schalke an der Seitenlinie, zudem war er auch beim VfB StuttgartHertha BSC, dem 1. FC Köln, dem HSV und 1899 Hoffenheim im Einsatz.

Huub Stevens, Schalke 04, 03162019


FC Schalke 04: Christian Heidel erzählt kuriose Geschichte von Serdar-Wechsel


Schalkes Ex-Manager Christian Heidel hat von den kuriosen Begebenheiten beim Transfer von Suat Serdar erzählt. Als Heidel 2016 selbst von Mainz zu Schalke wechselte, "hatte Suat einen anderen Vertrag als zu dem Zeitpunkt. Von der Klausel wusste ich nichts", sagte er der  WAZ . Der damalige Trainer Domenico Tedesco habe aber mitbekommen, dass Serdar kurz vor einem Wechsel zur TSG Hoffenheim stünde.

Daraufhin habe Heidel Serdars Berater kontaktiert. "Er hat gesagt, dass er mit einem Verein sehr weit ist und erklärt, dass es eine Wechselmöglichkeit gibt", erzählte Heidel, der daraufhin sofort dazwischenfunkte. "Der Wechsel zu Schalke war innerhalb von 48 Stunden perfekt. Suat wollte diesen Wechsel unbedingt."

Der DFB-Neuling kam im Sommer 2018 für die festgeschriebene Ablösesumme von rund elf Millionen Euro vom FSV Mainz 05 zu Schalke.

Suat-Serdar-FC-Schalke-04


FC Schalke 04: Tor von Amine Harit gegen Mainz für Tor des Monats nominiert


Die ARD Sportschau hat Amine Harits 2:1-Siegtreffer gegen den 1. FSV Mainz 05 für das Tor des Monats September nominiert. "Das war bislang das schönste Tor meiner Karriere", sagte Harit selbst.

Insgesamt stehen fünf Treffer zur Auswahl: neben Harit noch Luca Maria Graf (1. FFC Turbine Potsdam), Rene Weinert (ZFC Meuselwitz), Sebastian Schmitt (Alemannia Aachen) und Maurice Deville (Waldhof Mannheim).

GER ONLY! Amine Harit Schalke 04 Mainz 05 20092019

Schließen