News Spiele
Mit Video

FC Schalke, News und Gerüchte: Schalke sucht offenbar bereits Alternativen zu Grammozis, Spiel gegen Hertha soll trotz Corona-Fällen stattfinden

14:25 MESZ 12.05.21
DIMITRIOS GRAMMOZIS SCHALKE
Schalke hat wohl kein Vertrauen in Grammozis, das Hertha-Spiel soll trotz drittem Corona-Fall stattfinden und S04 muss wohl für Raman weiter zahlen.

Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 am Mittwoch. Hier gibt es die wichtigsten News, Informationen und Gerüchte zu S04 vom Tage.

FC Schalke alles Wissenswerte: In separaten Artikeln könnt Ihr Euch über alles informieren, was in den vergangenen Tagen passiert ist.

FC Schalke, Gerücht: S04 sucht offenbar bereits nach Alternativen zu Grammozis

Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis besitzt wohl schon nach wenigen Wochen nicht mehr das Vertrauen der S04-Verantwortlichen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, haben sich die Königsblauen bereits nach Alternativen umgesehen, da Grammozis bereits als "verbrannt" angesehen wird.

Konkret nennt das Blatt Steffen Baumgart, der aktuell Zweitligist SC Paderborn coacht und am Dienstag für die kommende Saison statt auf Schalke beim FC Köln unterschrieben hatte. Laut Bild-Zeitung  sollen die Gelsenkirchener "auf den letzten Drücker den Hut in den Ring" geworfen haben.

Baumgart selbst dementierte diese Darstellung allerdings. Bei Sport1 sagte er: "Damit das auch mal klar rüberkommt: Es gab keine Anfrage, kein Gespräch, keinen Kontakt zu Schalke 04." Zuletzt hatte es immer wieder Gerüchte um S04 und den 49-Jährigen gegeben .

Die Königsblauen könnten bei ähnlicher Erfolglosigkeit wie zuletzt einen neuen Rekord für die schwächste Punkteausbeute seit Einführung der Drei-Punkte-Regel in der Bundesliga aufstellen. Bei drei noch ausstehenden Spielen kommt die Mannschaft auf magere 13 Punkte, der bisherige Rekordhalter SC Freiburg schaffte immerhin 18.

FC Schalke, News: Weiterer Coronafall auf Schalke - Spiel gegen Hertha findet trotzdem statt

Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat am Mittwoch einen weiteren Coronafall gemeldet. Dennoch soll das Nachholspiel am Abend (18.00 Uhr LIVE im TICKER ) gegen Hertha BSC nach Rücksprache mit dem Gelsenkirchener Gesundheitsamt stattfinden.

Wie der Klub mitteilte, wurde bei der PCR-Testreihe am Dienstag ein dritter Spieler positiv auf Corona getestet, er befindet sich innerhalb des Quarantäne-Trainingslagers in strikter Isolation. Auch vier weitere Profis, die der Kontaktgruppe eins zugeordnet wurden, stehen unter Quarantäne.

Bereits bevor der Bundesliga-Absteiger am Samstag ins vorgeschriebene Trainingslager gefahren war, hatten sich zwei andere positiv getestete Spieler in häusliche Isolation begeben. Schalke fehlen damit gegen die Berliner wegen des Corona-Ausbruchs sieben Spieler.

Das Gesundheitsamt Gelsenkirchen genehmigte nach Angaben des Vereins dennoch die Austragung des Spiels. Für die Spieler gelten im Quarantänehotel strikte Maskenpflicht und Abstandsregelungen, es werden täglich Schnell- und PCR-Testreihen durchgeführt, außerdem müssen Mahlzeiten auf den Einzelzimmern eingenommen werden.

( Quelle : SID )

FC Schalke, News: Benito Raman wird für Schalke wohl in jedem Fall teuer

Angreifer Benito Raman wird für seinen Verein Schalke 04 wohl in jedem Fall zur finanziellen Belastung. Die Sport Bild hat nun die Eckdaten des Deals veröffentlicht, den die Königsblauen mit Fortuna Düsseldorf abgeschlossen hatten, als der Belgier 2019 von dort zu S04 gewechselt war.

Demnach soll Schalke eine Ablösesumme von 6,5 Millionen plus 900.000 Euro Zusatzgebühren gezahlt haben. Für je 15 Einsätze von Raman ist der Ruhrpott-Klub laut Sport Bild nämlich zu einer Zahlung von 300.000 Euro an die Fortuna verpflichtet. Die Gesamtsumme dieser Zahlungen sei mit drei Millionen Euro gedeckelt, sodass Raman an die zehn Millionen hätte kosten können.

Da der 26-Jährige in Anbetracht des Abstiegs wohl verkauft werden soll, könnten demnach realistisch bis zu 3,5 Millionen Euro Ablöse generiert werden. Allerdings sei Schalke laut der Sportzeitschrift dazu verpflichtet, in diesem Fall die restlichen Bonuszahlungen in einem Schlag an die Düsseldorfer zu überweisen, was den Gewinn beträchtlich schmälern würde. Sollte man Raman für über zehn Millionen Euro verkaufen, stehen den Rheinländern zehn Prozent der Summe zu.

Raman konnte auf Schalke nie an seine Erfolge in Düsseldorf anknüpfen. Aktuell steht er bei mageren zwei Saisontoren in dieser Spielzeit. Zuletzt fiel er mit Rückenproblemen aus.