FC Bayern: Kimmich widerspricht Hoeneß, Neuer will wohl verlängern - alle News und Gerüchte zum FCB

Kommentare()
Imago Images
Joshua Kimmich widerspricht Uli Hoeneß in der Torhüter-Debatte und Manuel Neuer will wohl verlängern. Alle FCB-News.

Beim FC Bayern München ist die Welt nach dem 3:0-Sieg unter der Woche gegen Roter Stern Belgrad und dem 4:0-Erfolg über den 1. FC Köln am Samstag wieder in Ordnung.

Bundesliga live auf DAZN! Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Joshua Kimmich widersprich seinem Boss Uli Hoeneß in der Torhüterdebatte und auch Joachim Löw hat sich nun dazu geäußert. Manuel Neuer will einem Bericht zufolge indes seinen Vertrag in München verlängern.

Der FC Bayern München am Sonntag - alle News und Gerüchte rund um den FCB findet Ihr hier!

Die Bayern-News der vergangenen Tage:


FC Bayern: Manuel Neuer will offenbar in München verlängern


Manuel Neuer will seinen 2021 auslaufenden Vertrag offenbar vorzeitig um zwei Jahre verlängern. Das berichtet die Münchner  tz . Demnach soll Neuers Berater Thomas Kroth bereits Signale an die Klubchefs gesendet haben, um die Vertragsgespräche aufzunehmen.

Am Mittwoch hatte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge bei  Sky  gesagt: "Ich glaube, dass wir diesen auch nochmal verlängern werden. Wir sind dankbar, dass er für Bayern München spielt und wir wissen, was für eine Qualität er hat."

Manuel Neuer Bayern Munchen 2019


Joshua Kimmich widerspricht Uli Hoeneß: "Marc hat Manuel nicht angegriffen"


Joshua Kimmich vom FC Bayern München hat seinem Präsidenten Uli Hoeneß im Zuge der deutschen Torwart-Debatte widersprochen. Hoeneß hatte zuletzt mit markigen Worten Marc-Andre ter Stegen attackiert und Manuel Neuer verteidigt.

"Das, was Marc gesagt hat, war ja nichts Schlimmes, er hat ja nicht den Manuel angegriffen oder sonst irgendjemanden, er hat nur gesagt, dass er enttäuscht ist", sagte Kimmich im  ZDF . "Natürlich kann ich das verstehen, dass er zu seiner Situation was sagt. Er hat sich die ganzen Jahre immer sportlich verhalten."

Joshua Kimmich Bayern Munich Borussia Dortmund DFL-Supercup 2019


Kovac schwärmt: "Coutinho macht den Unterschied"



Joachim Löw zu Uli Hoeneß' Attacken: "Von so was lasse ich mich nicht beeinflussen"


Bundestrainer Joachim Löw hat in der Debatte um die Nationaltorhüter Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen unbeeindruckt auf die Attacken von Uli Hoeneß reagiert. "Von so was lasse ich mich nicht beeinflussen. Das lässt mich völlig entspannt in die Zukunft blicken", sagte Löw der  Bild am Sonntag.

Klubpräsident Hoeneß hatte sich unter der Woche für Bayern-Schlussmann Neuer stark gemacht und dabei den Deutschen Fußball-Bund um Löw sowie auch ter Stegen angegriffen. Er erwarte von den handelnden Personen beim DFB, "dass man den Herrn ter Stegen schon mal in die Ecke stellt und ihm klar sagt, dass es so nicht geht", sagte Hoeneß: "Er beschädigt hier einen völlig untadeligen Sportsmann wie den Manuel Neuer." Zuvor hatte ter Stegen über seine Rolle als Ersatzmann geklagt.

Joachim Löw Germany Netherlands


"Sehr beeindruckende Geste": Lewandowski, Coutinho und die Bayern-Harmonie


Nach 59 Minuten wechselte Trainer Niko Kovac Jerome Boateng beim Spiel gegen den 1. FC Köln aus und weil der sich gerade auf der auswechselbankfernen Spielfeldseite befand, stand ihm noch ein langer Marsch bevor. Boateng ging also los, währenddessen foulte Kingsley Ehizibue Philippe Coutinho. Es gab Elfmeter für den FC Bayern und Rot für den Kölner. Boateng nahm es zu Kenntnis, schritt weiter, klatschte auf halbem Weg, hinter dem Tor mit den sich aufwärmenden Alphonso Davies und Thiago ab und schritt weiter.

Just als Boateng vor der Trainerbank ankam, lief Coutinho zum Elfmeter an (und zirka 21 andere Spieler mit ihm in den Strafraum), traf zum 3:0 und erzielte somit sein vermeintlich erstes Tor für den FC Bayern. Kovac aber war das in dem Moment völlig egal: Er umarmte zeitgleich lieber den ausgewechselten Boateng und flüsterte ihm ein paar Worte ins Ohr. Was, das ist nicht überliefert. Aber es wirkte vertraut.

Hier gebt es den kompletten Nachbericht aus der Allianz Arena

FC Bayern Lewandowski


Hoeneß schwärmt von Pavard: "Einer der besten Transfers, die wir je gemacht haben"


Uli Hoeneß hat Bayerns Neuzugang Benjamin Pavard über alle Maße gelobt. "Er zeigt jetzt schon nach ein paar Wochen, dass er einer der besten Transfers werden wird, die wir je gemacht haben", sagte der Präsident des FC Bayern München zu  Sport1 .

Für Hoeneß, der in den vergangenen Tagen vor allem aufgrund seiner Schimpftiraden gegen Marc-Andre ter Stegen, den DFB und sogar den DBB aufgefallen war, sei Pavard vor allem "charakterlich wunderbar". Es sei "nicht entscheidend, was ein Spieler kostet". Die Qualität des französischen Defensiv-Allrounders hätte Hoeneß einfach überzeugt: "Mir war immer klar, dass er ein überragender Transfer wird."

Benjamin Pavard Bayern Munchen Crvena Zvezda Champions League 18092019

Schließen