News Spiele
Mit Video

BVB: Hummels über Kovac-Aussagen und BVB-Wechsel, Moukoko mit Sechserpack - alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund

10:23 MESZ 12.08.19
Mats Hummels BVB Training
Mats Hummels verrät, warum er in diesem Sommer zu Borussia Dortmund zurückkehrte. Außerdem: Youssouffa Moukoko hat wieder zugeschlagen. Alle BVB-News.

Der BVB steht in der 2. Runde des DFB-Pokals, nachdem man gegen den KFC Uerdingen mit 2:0 gewann. In einem Testspiel trat man einen Tag später gegen Preußen Münster an, wieder blieb man ohne Gegentor. Am Ende stand ein 4:0 auf der Anzeigetafel.

Bereits am Sonntag sorgte Jungspund Youssouffa Moukoko einmal mehr für Aufsehen. Der 14-Jährige debütierte für die U19 von Schwarz-Gelb und schnürte gleich mal einen Sechserpack.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Zudem meldete sich Mats Hummels zu Wort. Er sprach über die Kovac-Aussagen, nach denen er den Konkurrenzkampf gescheut hätte. Außerdem verriet er, ob es einen Weg zurück in die Nationalmannschaft für ihn gäbe und warum genau er zum BVB zurückkehrte.

Bereits am Sonntag wurde der Transfer von Ömer Toprak zum SV Werder Bremen bekanntgegeben.

In diesem Artikel informieren wir Euch über alle wichtigen Infos zum BVB am heutigen Montag - egal, ob News oder Transfergerücht.

Die BVB-News der vergangenen Tage:


Mats Hummels: Konkurrenzkampf bei Bayern gescheut? "Stimmt einfach nicht"


Rio-Weltmeister Mats Hummels will eine Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft nicht kategorisch ausschließen. "Wenn ich irgendwann noch einmal das Trikot für Deutschland anziehen darf, würde ich mich nicht dagegen wehren. Auf dem Zettel habe ich das nicht und werde die Länderspielpause anderweitig nutzen. Aber ich spiele noch ein paar Jahre, schauen wir einfach, was passiert", sagte der 30 Jahre alte Abwehrspieler von Borussia Dortmund, der von Bundestrainer Joachim Löw im Frühjahr aussortiert worden war, im  kicker -Interview.

Seinen Abschied im Sommer vom FC Bayern hatte der Münchner Trainer Niko Kovac als "Flucht" vor dem Konkurrenzkampf beim Rekordmeister bezeichnet. "Das stimmt einfach nicht. Mehr sage ich dazu nicht", so Hummels. Er habe "kein Interesse daran, nachzukarten. Ich hatte eine gute Zeit bei den Bayern."

BVB: Mats Hummels will "Siegermentalität" bringen

Die Gründe für seine Rückkehr zum BVB würden "erst einmal in einer hervorragenden Mannschaft" liegen. Am meisten habe ihn aber Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke "mit der Rolle getroffen, die ich einnehmen soll - auch mit anzuführen. Das war für mich mit der größte Anreiz", betonte Hummels: "Ich will mit Leben füllen, was von mir erwartet wird: gut zu spielen, die Verantwortung mit zu übernehmen, wenn es mal nicht läuft, in schwierigen Situationen meinen Mann zu stehen und die anderen mitzureißen."

Es sei schon sein "Anspruch", führte Hummels weiter aus, "Siegermentalität mit reinzubringen. Man muss anerkennen, dass die Siegermentalität in München nicht die schlechteste ist. Das sieht man seit mehr als 40 Jahren. So unterschiedlich die Kulturen der Klubs auch sind: Es muss mein Ziel sein, diese Haltung jetzt auch in Dortmund noch stärker mit reinzubringen."

Deshalb komme er auch nach Dortmund "mit großen Ambitionen" - auch in der Königsklasse. "Ich sage gewiss nicht: Wenn wir in der Champions League das Achtelfinale erreichen, sollten wir zufrieden sein. Mit unserer Mannschaft müssen wir uns auch in diesem Wettbewerb große Ziele setzen - ohne dass wir zu den Topfavoriten auf den Titel zählen."


BVB-Wunderkind Youssoufa Moukoko erzielt bei U19-Debüt sechs Tore


Wunderkind Youssoufa Moukoko hat bei seinem U19-Debüt für Borussia Dortmund in der Bundesliga West sechs Tore geschossen. Der BVB gewann die Partie gegen den Wuppertaler SV mit 9:2.

Nachdem Giovanni Reyna beim Auftakt in die neue Saison den Torreigen bereits in der 1. Minute für die Dortmunder eröffnete, traf Moukoko nur zwei Minuten später zum ersten Mal. Fünf weitere Treffer sollten folgen, wobei dem Stürmer unter anderem ein lupenreiner Hattrick binnen 16 Minuten (23., 27., 39.) gelang. Zudem knipste er in der 58. und 90. Minute.


Bundesligasaison 2018/19: Paco Alcacer erfolgreichster Distanzschütze



BVB: Toprak-Wechsel von Dortmund nach Bremen perfekt


Der Wechsel von Ömer Toprak von Vizemeister Borussia Dortmund zu Werder Bremen ist perfekt. Der 30 Jahre alte Innenverteidiger kommt zunächst als Leihspieler für ein Jahr, anschließend ergibt sich für den 27-maligen türkischen Nationalspieler laut Werder "mit hoher Wahrscheinlichkeit" eine Kaufverpflichtung. Im Gespräch war zuletzt eine Ablösesumme von mehr als fünf Millionen Euro.

"Wir haben mit Ömer einen Spieler für uns begeistern können, der national wie international seine Klasse unter Beweis gestellt hat und sehr viel Erfahrung in unsere Mannschaft einbringen wird", sagte Werders Sportchef Frank Baumann.