Berater: Gianluigi Buffon "offen" für einen Wechsel zum FC Porto

Kommentare()
Gianluigi Buffon kann sich nach Angaben seines Agenten gut vorstellen, in Porto die Casillas-Nachfolge anzutreten.

Der ehemalige italienische Nationaltorhüter Gianluigi Buffon kann sich ein Engagement beim FC Porto vorstellen. Dies erklärte sein Berater Silvano Martina. Buffons Vertrag bei PSG läuft im Sommer aus und er ist auf der Suche nach einem neuen Verein. Angeblich möchte der Vizemeister der Primeira Liga den Routinier verpflichten.

"Der Gedanke, für Porto zu spielen, interessiert Gigi", so Agent Silvano Martina in der portugiesischen Sportzeitung O Jogo. Er schränkte allerdings auch gleich ein: "Es gibt kein konkretes Angebot, und wir haben uns auch noch nicht mit jemandem getroffen."

FC Porto: Folgt PSG-Keeper Gianluigi Buffon auf Iker Casillas?

In Porto könnte Buffon auf einen anderen herausragenden Keeper der letzten beiden Dekaden folgen: Der langjährige Real-Torwart Iker Casillas hütete zuletzt den Kasten der Dragoes. Nach einem im Training erlittenen Herzinfarkt vor wenigen Wochen steht er vor seinem Karriereende.

2019-06-12 2017 Casillas Buffon

Martina sagte über einen möglichen Transfer Buffons nach Porto: "Er stände diesem Wechsel offen gegenüber. Wir sprechen hier von einem Verein, der eine große Vergangenheit hat und der in der Champions League spielt."

Buffon stand lange Jahre bei Italiens Rekordmeister Juventus Turin zwischen den Pfosten, ehe er im vergangenen Sommer zu PSG wechselte. Dort absolvierte er 25 Pflichtspiele in der abgelaufenen Saison und gewann die französische Meisterschaft.

Seitdem vor wenigen Tagen verkündet wurde, dass der 41-Jährige Paris verlassen wird, kursieren eine Menge Gerüchte darüber, wohin es Buffon nun zieht. Klargestellt hat sein Berater bislang einzig, dass sein Schützling auf jeden Fall weiterspielen möchte.

Schließen