News Spiele
Mit Video

Schalke 04: Schubert fordert Nübel heraus, Ex-Schalker Di Santo trifft wieder - alle News und Gerüchte zu S04

12:50 MESZ 09.09.19
Markus Schubert Schalke 0719
Alexander Nübel bekommt Konkurrenz von Markus Schubert zwischen den Pfosten. Zudem meldet sich Di Santo mal wieder zu Wort. Alle S04-News am Montag.

Der FC Schalke 04 unterlag in der noch laufenden Länderspielpause einem Drittligisten. Gegen Viktoria Köln musste S04 gleich vier Gegentreffer schlucken und verlor am Ende 2:4.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Im Sommer bestimmte Trainer David Wagner Keeper Alexander Nübel als Kapitän des Bundesligisten. Nun bekam der Torhüter jedoch eine Kampfansage von Markus Schubert, der gerne die Nummer eins werden will.

Außerdem: Jonjoe Kenny spricht über sein großes Vorbild und seine Titelträume. Franco Di Santo hat nach langer Durststrecke mal wieder getroffen.

Schalke 04 am Montag - alle News und Gerüchte. Hier gibt's die Nachrichten der vergangenen Tage:


Schalke 04: Markus Schubert fordert Alexander Nübel zum Torhüterduell heraus


Markus Schubert, Nummer zwei im Tor von Schalke 04, hat Stammkeeper Alexander Nübel eine Kampfansage gemacht. "Ich will auf Schalke irgendwann die Nummer eins werden, das ist mein Ziel. Ich bin da, um mich mit Leistung anzubieten. Was Alex macht, kann ich nicht beeinflussen, er ist ein toller Typ, mit ihm komme ich gut klar", sagte der Neuzugang von Dynamo Dresden im Gespräch mit der Sächsischen Zeitung.

Be der U21 trat Schubert bereits in die Fußstapfen von Nübel, der altersbedingt weichen musste. 


Nach 19 Monaten: Ex-Schalker Franco Di Santo trifft wieder


Der frühere Bundesligaprofi Franco Di Santo hat nach einem Jahr und sieben Monaten ohne Torerfolg wieder getroffen. Der Ex-Schalker erzielte für seinen neuen Klub Atletico Mineiro aus Belo Horizonte den Ehrentreffer zum 1:2 (0:1) in der brasilianischen Liga bei Botafogo FR aus Rio de Janeiro. Zuletzt hatte der 30 Jahre alte Argentinier am 10. Februar 2018 über ein Tor gejubelt.

Nach dem damaligen 1:1-Ausgleichstreffer beim 1:2 im Bundesliga-Gastspiel bei Bayern München folgte eine 19-monatige Durststrecke. Im Februar wurde der Stürmer, der 2015 von Werder Bremen nach Gelsenkirchen gewechselt war und für die Königsblauen in 71 Ligaspielen nur fünf Tore markierte, an Rayo Vallecano abgegeben. Nach dem Abstieg der Spanier in die zweite Liga ging es weiter nach Brasilien zu Atletico Mineiro.


Schalke 04: Jonjoe Kenny nennt Philipp Lahm sein Vorbild


Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny startet beim FC Schalke 04 durch. Die Leihgabe des FC Everton stand bislang in jedem Pflichtspiel in der Startelf und traf beim 3:0-Sieg gegen Hertha BSC sehenswert zum Endstand.

In einem Interview mit der Bild-Zeitung hat er nun verraten, dass Philipp Lahm sein großes Vorbild ist. "Er war ein Allrounder, konnte links, rechts, in der Mitte spielen. Für mich war er immer herausragend und der beste Rechtsverteidiger", erklärte der Engländer.

Obwohl S04 in der vergangenen Saison noch gegen den Abstieg kämpfte, traut Kenny dem Klub schon bald wieder den Sprung nach Europa zu: "Warum nicht?! Man kennt Schalke aus der Champions League, es ist ein Welt-Klub. Klar, es ist noch früh und vieles ist neu. Aber wer weiß, wo uns das mittelfristig noch hinführt."

Der 22-Jährige ist noch bis Saisonende von den Toffees nach Gelsenkirchen ausgeliehen. Ob er auch darüber hinau ein Königsblauer bleiben will, ließ er noch offen: "Für diese Entscheidung ist es noch zu früh. Ich will nicht in der Zukunft leben. Was auch passiert, passiert. Jetzt gebe ich auf jeden Fall alles für Schalke."


Schalke 04 verliert Test gegen Drittligist Viktoria Köln


Beim Debüt des lange verletzten Innenverteidigers Ozan Kabak hat sich Bundesligist Schalke 04 gegen den Drittligisten Viktoria Köln blamiert. Die Mannschaft von Trainer David Wagner verlor in Bottrop ein Testspiel gegen den Aufsteiger mit 2:4 (2:2) und ließ dabei viele Wünsche offen.

Die Kölner gingen durch Lars Dietz (5.) und ein Eigentor von Suat Serdar (19.), bei dem auch Schalke-Torwart Michael Langer keine gute Figur machte, 2:0 in Führung. Mark Uth (33.) und der ebenfalls wochenlang angeschlagene walisische Nationalspieler Rabbi Matondo (39.) sorgten aber noch vor der Pause für den Gleichstand. Simon Handle (83.) und Ernesto Jimenez (84.) machten dann in der Schlussphase den verdienten Erfolg der Kölner perfekt.