Schalke 04: Höwedes deutet Rückkehr an, Kutucu dankt den Fans - alle News und Gerüchte zu S04

Kommentare()
Getty Images
Benedikt Höwedes will in absehbarer Zeit zum FC Schalke 04 zurückkehren. Zudem dankt Ahmed Kutucu den Fans von Königsblau. Alle S04-News am Dienstag.

Der FC Schalke 04 findet sich derzeit auf Platz sechs der Bundesligatabelle wieder. Nun bereitet sich das Team von David Wagner, das sieben Punkte auf dem Konto hat, auf die kommenden Aufgaben vor.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Großes Thema am Dienstag ist Ex-Nationalspieler Benedikt Höwedes. Der Abwehrspieler gab zu bekennen, dass er gerne eines Tages zum FC Schalke 04 zurückkehren würde. 

Gleichzeitig sprach Ahmed Kutucu den Fans der Königsblauen seinen Dank aus, nachdem diese ihn beim 5:1 in Paderborn gefeiert hatten. Amine Harit, derzeit in bestechender Form, haben wir genauer unter die Lupe genommen. Der junge Offensivspieler zeigte gegen den Aufsteiger eine starke Leistung, traf zweimal und hat drei Personen hinter sich stehen, die ihn unterstützen.

Außerdem: Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf haben ihren Streit um die Offenlegung der vermeintlichen Ablösesumme für Benito Raman beigelegt.

Schalke 04 am Dienstag: Hier gibt's alle News rund um S04!

Die Schalke-News der vergangenen Tage:


Höwedes-Rückkehr zu Schalke 04? "Eine von mehreren Optionen"


Benedikt Höwedes kann sich in der Zukunft eine Rückkehr zu Schalke 04 vorstellen: "Mein primäres Ziel ist es, möglichst zeitnah wieder näher bei der Familie in Haltern am See zu sein. Klar kann Schalke demzufolge eine von mehreren Optionen sein", sagte die Schalke-Legende bei RP Online. Alternativ gebe es aber auch "Gedanken, dass ich mich mittelfristig noch stärker in gesellschaftlichen und sozialen Themen engagiere".

Nach seinem unschönen Abschied aus Schalke, als Trainer Domenico Tedesco Kapitän Höwedes entmachtete und ihm einen Wechsel ans Herz legte ("Reisende soll man nicht aufhalten"), empfindet Höwedes keine Genugtuung, dass mittlerweile Tedesco wie auch Manager Christian Heidel ihre Jobs verloren haben: "Überhaupt nicht. Ich bin überzeugt, dass Domenico Tedesco eine zweite Chance in der ersten oder zweiten Liga verdient hat. Das, was ich damals nicht verstanden habe, war die Art und Weise der Kommunikation."

In die aktuelle Entwicklung bei den Königsblauen wolle er sich nicht allzu sehr einmischen, weil Schalke Ruhe und Konstanz und keine Tipps von einem Ex-Spieler aus Russland brauche. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass Jochen Schneider und David Wagner genau dafür sorgen und den Verein wieder in sichere Regionen bringen. Langfristig muss ein Verein wie Schalke aber auch wieder europäisch spielen. Das ist man den Fans und Umfeld schuldig."

Höwedes bestritt über 300 Pflichtspiele für die Königsblauen. Seit Sommer 2018 spielt der Innenverteidiger für Lokomotive Moskau und tritt am Mittwoch in der Champions League bei Bayer Leverkusen an (21 Uhr live auf DAZN). Die Rückkehr nach Deutschland sei für Höwedes in diesem Fall weniger spektatulär als noch im vergangenen Jahr an seine alte Heimstätte: "Leverkusen ist emotional nicht so vorbelastet wie es beim Spiel auf Schalke der Fall war. Da musste ich oft zweimal schauen, dass ich nicht den falschen Mann anspiele."

BENEDIKT HÖWEDES SCHALKE


Schalke 04: Ahmed Kutucu dankt den Fans für Unterstützung


Angreifer Ahmed Kutucu hat sich bei den Fans von Bundesligist Schalke 04 für die lautstarke Unterstützung beim 5:1-Sieg in Paderborn bedankt.

"Das ist schon etwas Krasses und bedeutet mir viel, weil die Fans hinter mir stehen", sagte der 19-Jährige der WAZ nach dem Spiel.

Demnach sei das Sonntagsspiel, bei dem der Offensivspieler ebenfalls einmal traf, ein relevantes Ereignis für ihn gewesen: "Als junger Spieler ist das sehr wichtig. Dann kriegt man dadurch auch Selbstvertrauen."

Der türkische U21-Nationalspieler absolvierte in der bisherigen Saison drei Bundesligaspiele für S04, in denen er einmal traf und ein weiteres Tor vorlegte.

Ahmed Kutucu Paderborn Schalke 09142019


Schalke 04: Darum blüht Amine Harit derzeit auf


In den vergangenen Spielen zeigte Amine Harit, dass er für den FC Schalke 04 durchaus sehr wertvoll sein kann. Jüngst erzielte er gegen den SC Paderborn gar zwei Treffer.

Vor allen Dingen aufgrund dreier Schattenmänner kann der Marokkaner endlich seine Leistung auf dem Platz zeigen und sorgt nicht mehr, wie in der Vergangenheit häufiger der Fall, für Negativschlagzeilen. 

Neben Trainer David Wagner, der Harit die Chance gab, sich zu beweisen, sind auch noch sein Deutschlehrer Bodo Menze und 'Kümmerer' Massimo Mariotti verantwortlich für Harits Leistungsexplosion.

Menze sorgt dafür, dass der 22-Jährige deutsche Interviews geben kann und sich so besser integriert, Mariotti fungiert als Ansprechpartner für private Sorgen und Nöte und ist damit eine wichtige Bezugsperson für Harit.

Amine Harit David Wagner Schalke 04 31082019


Raman-Transfer: Schalke und Düsseldorf legen Streit bei


Die Bundesligisten Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf haben ihren Streit um die Offenlegung der vermeintlichen Ablösesumme für Benito Raman beigelegt. Wie die Düsseldorfer am Montag mitteilten, wurden in einem Telefonat zwischen dem Vorstandsvorsitzenden Thomas Röttgermann und Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider "Missverständnisse aus dem Weg geräumt". 

Nach dem 5:1-Erfolg der Schalker am Sonntagabend bei Aufsteiger SC Paderborn hatte Schneider Röttgermann der Lüge bezichtigt. "Was sich Röttgermann da erlaubt, ist ohne Worte. Wie man sich so über eine Vertraulichkeitsklausel hinwegsetzen kann, irritiert mich und den ganzen FC Schalke total. Das ist unkollegial, das ist nicht in Ordnung. Und es ist schlicht die Unwahrheit. Er suggeriert Zahlen, die nicht da sind", sagte Schneider.

Benito Raman FC Schalke 04


Schalke 04: Trainer David Wagner nach 5:1 in Paderborn voll des Lobes


Schalke-Coach David Wagner hat seiner Mannschaft nach dem 5:1-Sieg beim SC Paderborn am Sonntag ein gutes Zeugnis ausgestellt.

David Wagner Schalke

"Wir haben sehr gut angefangen, lassen aber leider die ersten Großchancen liegen. Dann bekommen wir mit dem ersten Schuss das 0:1. Wie die Jungs dann reagiert haben, das war richtig gut. Das war bemerkenswert. Wir haben trotzdem weiter nach vorne gespielt, waren hinten fokussiert. Der Sieg war verdient. Und das gegen eine Mannschaft, die richtig Qualität besitzt", sagte Wagner.

Der Trainer der Königsblauen ist auch mit dem Saisonstart insgesamt zufrieden: "Für mich persönlich ist es wichtig, dass wir in den Spielen häufig richtig gute Phasen hatten, in denen wir uns auf uns fokussiert haben."

Schließen