Schalke 04: David Wagner hat einen neuen Rechtsverteidiger, Knappen-Talent vor Absprung - alle News und Gerüchte zu S04 heute

Zuletzt aktualisiert
imago images / Martin Hoffmann

Der FC Schalke 04 kommt nach einer durchwachsenen Saisonvorbereitung besser in Fahrt und präsentierte sich zuletzt beim deutlichen Sieg über den VfL Bochum (3:0) in ansprechender Verfassung.

Die ansteigende Formkurve trifft sich für Trainer David Wagner gut, denn personell wird sich bei den Königsblauen wenig tun. Wie der S04-Coach klarstellte, fehlt das Geld, um weitere neue Spieler zu verpflichten.

Daher hat Wagner auch eine interne Lösung für die vakante Position des Rechtsverteidigers gefunden.

Außerdem: Torwart-Talent Erdem Canpolat steht vor einem Wechsel in die Türkei. 

Alle News und Gerüchte zum FC Schalke 04 vom heutigen Montag findet Ihr in diesem Artikel. Bleibt immer auf dem Laufenden, was bei S04 passiert.

Die Schalke-News der vergangenen Tage:

Schalke 04: Knappen-Talent Canpolat vor Wechsel in die Türkei

Torhüter Erdem Canpolat steht offenbar kurz vor einem Wechsel vom FC Schalke zum türkischen Erstligisten Kasimpasa. Das berichtet die Bild-Zeitung.

Demnach soll der 19-Jährige, der in der vergangenen Saison in Schalkes A-Jugend unter Norbert Elgert zum Einsatz kam, einen Dreijahresvertrag bei dem Klub aus Istanbul unterschreiben.

Neben Kasimpasa sollen Informationen der Bild-Zeitung zufolge auch Besiktas sowie zwei nicht genannte Bundesliga-Vereine an einer Verpflichtung Canpolats interessiert gewesen sein. 

Bild: imago images / Martin Hoffmann

Schalke 04 lädt Krankenhauspersonal zu Heimspielen ein

Bundesligist Schalke 04 will in Corona-Zeiten die Arbeit von Menschen aus den sogenannten systemrelevanten Berufen würdigen.

Wie der Verein am Montag mitteilte, werden zu den ersten beiden Heim-Pflichtspielen unter anderem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gelsenkirchener Krankenhäuser und Pflegepersonal der lokalen Seniorenheime eingeladen. 

Bild: Bongarts

Schalke 04: David Wagner hakt Neuzugänge ab

Der FC Schalke wir mutmaßlich ohne weitere Neuzugänge in die neue Saison gehen. Den finanziell angeschlagenen Knappen fehlt es laut Trainer David Wagner am Geld, um neue Spieler zu verpflichten.

Nach dem 3:0-Sieg im Testspiel gegen den VfL Bochum zeigte Wagner beim Thema Neuzugänge demonstrativ auf die leeren Taschen seiner Jogginghose. Der 48-Jährige erklärte: "Wenn du nicht kannst, dann kannst du nicht, auch wenn du gerne würdest. Wir wollen gerne, aber unter den gegebenen Umständen ist das nicht so einfach."


Bild: Imago Images

Schalke verpflichtete in der vergangenen Woche Vedad Ibisevic, der Angreifer kam ablösefrei aus Berlin. Gerüchte hielten sich außerdem zuletzt um das Interesse an einem weiteren Stürmer und Linksverteidiger Sead Kolasinac vom FC Arsenal.

Sebastian Rudy ist Schalkes neuer Rechtsverteidiger

Schalke 04 hat nach dem Abgang Jonjoe Kennys aktuell keinen gelernten und gestandenen Rechtsverteidiger im Kader. Zwar bemüht man sich, Kenny erneut vom FC Everton auszuleihen , aber Stand jetzt plant Trainer David Wagner auf der rechten Abwehrseite mit Sebastian Rudy.

Der gelernte Mittelfeldspieler kam dort in den letzten beiden Testspielen zum Einsatz und wie Wagner im Interview mit den Vereinsmedien schilderte, ist er auch dort für den Saisonstart eingeplant: "Ich finde, das hat Sebastian zweimal richtig gut gemacht. Aktuell ist er derjenige Spieler, der uns als Mannschaft auf dieser Position am meisten geben kann."


Bild: Imago Images / RHR-Foto

"Sebastian ist ein schlauer und sehr erfahrener Spieler. Ich habe vor einiger Zeit ein längeres und offenes Gespräch mit ihm geführt", so Wagner weiter. Auch Rudy selbst habe die neue Position bereits angenommen.

Der S04-Coach führte aus: "Wir haben viele zentrale Mittelfeldspieler, hinten rechts hingegen gibt es nicht so viele Möglichkeiten. Ich habe Sebastian gesagt, dass ich ihn als beste Option für die Position des Rechtsverteidigers sehe. Ich hatte den Satz noch nicht einmal zu Ende gesprochen, da war die Sache klar. Sebastian hat große Lust auf diese Aufgabe."

Schalke 04 trifft in der ersten DFB-Pokalrunde auf Schweinfurt

Das Auftaktprogramm des DFB-Pokals ist komplett: Fußball-Bundesligist Schalke 04 trifft in der ersten Hauptrunde am kommenden Sonntag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) auf den Regionalligisten Schweinfurt 05. Bei der Auslosung Ende Juli war den Königsblauen das beste Amateurteam aus Bayern zugelost worden. Die Regionalliga Bayern, die aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen wurde und ab dem 26. September fortgesetzt werden soll, führen die Schweinfurter an.

Der ursprüngliche Spitzenreiter Türkgücü München wurde als Aufsteiger in die 3. Liga gemeldet. Daher sind nach einem Beschluss des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) für die Fortführung der Saison alle Partien von Türkgücü aus der Wertung genommen worden.

Die Partie wird wahrscheinlich in Gelsenkirchen ausgetragen, weil Schweinfurt aufgrund der Corona-Auflagen nach Medienberichten wohl auf sein Heimrecht verzichten wird.

Schalke 04 - Frank Rost kritisiert: "Habe nicht verstanden, dass man die Torhüter so zerstört"

Ex-Schalke-Keeper Frank Rost hat seinen ehemaligen Klub in einem Interview mit dem Focus scharf kritisiert. Unter anderem zeigte er Unverständnis für den Torwartwechsel Anfang 2019. Der damalige Trainer Domenico Tedesco hatte Kapitän Ralf Fährmann durch Alexander Nübel ersetzt.

Rost sagte: "Ich habe es nicht verstanden, dass man die Torhüter so zerstört. Ralf Fährmann hatte zwar eine schlechte Phase, aber es gab keinen Grund ihn rauszunehmen." Nübel ist mittlerweile nach München gewechselt und Fährmann soll nach einer Ausleihe unter Tedesco-Nachfolger David Wagner wieder die Nummer eins werden.

"Ich drücke Ralf alle Daumen, aber es wird sehr schwer für ihn", so Rost. "Sobald er einen Fehler macht, wird die Diskussion wieder losgehen. Egal, wer am Ende das Rennen macht – ich würde mir wünschen, dass David Wagner der neuen Nummer eins auch mal ein paar schwächere Spiele zugesteht."

Wenig Anklang findet bei Rost auch die neue Gehaltsobergrenze von 2,5 Millionen Euro pro Jahr bei den finanziell gebeutelten Schalkern: "Davon halte ich gar nichts. Für einen Durchschnittsspieler können 2,5 Millionen zu viel sein. Für einen Top-Spieler ist es vielleicht viel zu wenig. Man sollte in Gelsenkirchen viel lieber darüber diskutieren, wie man besser Fußball spielt."

Schalke 04: Die Termine und Spiele des Bundesligisten

Datum Gegner Ergebnis
9. August Osnabrück 5:1
15. August Verl 4:5
18. August Uerdingen 1:3
28. August Limassol 1:0
5. September Bochum 3:0