FC Bayern München: Robert Lewandowski wohl von PSG und Manchester United umworben

Kommentare()
Die Bayern wollen ihren Starstürmer bis 2022 binden, Lewy aber möchte gerne auch darüber hinaus noch bleiben. Zwei Top-Klubs bekunden Interesse.
Torjäger Robert Lewandowski vom Bundesliga-Spitzenreiter FC Bayern München wird offenbar von Paris Saint-Germain und Manchester United umworben. Dies berichtet der kicker . Demnach haben beide Klubs eine Anfrage hinterlassen. Zum Schlüssel im Poker um seine Zukunft könnten die Vertragsgespräche zwischen dem Polen und dem FCB werden .

Dem Bericht zufolge wollen die Bayern den Vertrag mit Lewandowski vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängern. Das entspräche dem üblichen Zeitrahmen, den der Klub seinen routinierteren Spielern bei einer Ausdehnung anbietet. Der Pole aber soll sich eine andere, längere Laufzeit wünschen.

FC Bayern: Robert Lewandowski kam vom BVB nach München

In mögliche Gesprächen um ein neues Arbeitspapier dürfte Lewandowski das Interesse des französischen Meisters und des englischen Rekordchampions nicht ungelegen kommen. Beide werden im Sommer ihre Kader neu aufstellen. Bei PSG ist der Verbleib von Edinson Cavani ungewiss, ihn könnte Lewandowski ersetzen. Und bei United wird sich nach der erneut miserablen Saison eine Menge tun. So könnte dort Stoßstürmer Romelu Lukaku abgegeben werden, der Belgier liebäugelt mit einem Transfer in die Serie A.

Lewandowski Bayern 11052019

Gegen einen Transfer des Angreifers zu einem der genannten Klubs spricht allerdings eine Aussage seines Ex-Beraters Cezary Kucharsky, der behauptet, Lewandowski habe nie nach England oder Frankreich gewollt.

Lewandowski wechselte 2014 ablösefrei von Borussia Dortmund zu den Bayern. Seitdem gab es immer wieder Wechselgerüchte um ihn, mehrfach forcierte er selbst erfolglos einen Abschied. Bevorzugtes Ziel war dabei allerdings stets der noch amtierende Champions-League-Sieger Real Madrid.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

👉3️⃣Points✔️ @fcbayern 🙅🏻‍♂️

Ein Beitrag geteilt von Robert Lewandowski (@_rl9) am

Die Verhandlungen zwischen dem 30-Jährigen und dem FCB laufen seit ein paar Wochen, Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Lewandowski selbst erklärten bereits, eine Vertragsverlängerung anzustreben.

Schließen