News Spiele
Mit Video

Eintracht Frankfurt: Amiri angeblich ein Thema, Schürrle-Berater dementiert Kontakt - alle News und Transfergerüchte zur SGE

17:05 MESZ 17.07.19
Nadiem Amiri Deutschland U21 27062019
Sebastien Haller verlässt die SGE - und der Klub könnte die Millionen teilweise für Nadiem Amiri wieder ausgeben. Alle News zu Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt hat sein Trainingslager mittlerweile beendet, die Vorbereitung auf die neue Saison geht jedoch weiter. 

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Sebastien Haller ist ab sofort nicht mehr mit dabei, denn der Franzose ist zu West Ham United gewechselt. Die eingenommene Ablösesumme will die SGE angeblich zu einem Teil für Hoffenheims Nadiem Amiri ausgeben, der auf der Wunschliste der Hessen stehen soll.

Ein weiterer Kandidat bei den Frankfurtern war angeblich auch Borussia Dortmunds Andre Schürrle, doch der Berater des BVB-Spielers dementierte nun den Kontakt zur Eintracht.

In diesem Artikel findet Ihr alle News und Transfergerüchte zu Eintracht Frankfurt vom heutigen Mittwoch.

Die SGE-News der vergangenen Tage im Überblick:


Eintracht-Interesse an Hoffenheims Nadiem Amiri?


Nadiem Amiri von der TSG 1899 Hoffenheim soll in den Fokus von Eintracht Frankfurt gerückt sein. Das berichtet der Wiesbadener Kurier. Der deutsche U21-Nationalspieler darf die Kraichgauer angeblich für eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 14 Millionen Euro verlassen.

Neben den Frankfurtern sollen auch Bayer Leverkusen und Klubs aus England am Mittelfeldspieler dran sein.


Schürrle-Berater dementiert Kontakt zur SGE


In den vergangenen Tagen war Andre Schürrle von Borussia Dortmund mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht worden. Schürrles Berater Ingo Haspel dementierte nun den Kontakt mit den Hessen. "Es gibt keine Gespräche mit Eintracht Frankfurt", sagte er dem kicker.

Schürrle hat nach der Rückkehr zum BVB nach seiner Leihe zu Fulham keine Zukunft mehr bei den Dortmundern. 2016 hatten die Schwarz-Gelben noch 30 Millionen Euro für den Weltmeister von Rio an den VfL Wolfsburg bezahlt.


Perfekt: Sebastien Haller geht zu West Ham United


Eintracht-Stürmer Sebastien Haller wechselt für rund 50 Millionen Euro zu West Ham United. Der Franzose unterschrieb am Mittwoch einen Fünfjahresvertrag bei den Hammers.

"Natürlich ist der Abgang eines Spielers von seinem Format sportlich ein Verlust für uns. Aber Sebastien ist jederzeit offen und fair mit seinen Ambitionen umgegangen. Und für uns gibt es natürlich wirtschaftliche Schmerzgrenzen“, sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic.


Bericht: Eintracht Frankfurt vor Verpflichtung von Napolis Marko Rog


Bundesligist Eintracht Frankfurt steht offenbar kurz vor einem Transfer von Mittelfeldspieler Marko Rog  vom SSC Neapel. Dies berichtet die italienische Zeitung  Gazzetta dello Sport.

Demnach könnte die Eintracht davon profitieren, dass der Serie-A-Klub für die Verpflichtung von Ex-Bayern-Star James Rodriguez Spieler verkaufen muss, um die Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro zusammenzubekommen.


Real-Neuzugang Luka Jovic: Das war die bitterste Niederlage im SGE-Trikot


Real Madrids Neuzugang Luka Jovic hat von seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurtgeschwärmt und gleichzeitig verraten, dass er im Trikot der SGE die bitterste Niederlage seiner Karriere erlebt hat.

"Der einzige schlimme Moment im Eintracht-Trikot war das verlorene Europa-League-Halbfinale gegen Chelsea. Das war vermutlich einer der wenigen Momente meiner Karriere, in denen ich Tränen der Enttäuschung geweint habe. Das war nicht einmal, als wir das Elfmeterschießen verloren haben, sondern vielmehr, als ich die Eintracht-Fans gesehen habe, wie sie mit verweinten Augen hinterher die Klub-Hymne gesungen haben", schrieb Jovic im Players' Tribune.