BVB, News und Gerüchte heute: Tuchel stellt Haaland-Zitate klar, Interesse an Galatasaray-Star? Alles zu Borussia Dortmund

Getty Images

Borussia Dortmund am Samstag, heute treffen die Schwarz-Gelben in der Bundesliga auf Arminia Bielefeld. Alle Neuigkeiten rund um den BVB gibt es hier.

Zudem haben wir alle Entwicklungen der vergangenen Tage in separaten Artikeln notiert:

BVB offenbar an Berkan Kutlu von Galatasaray interessiert

Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem neuen Mann fürs zentrale Mittelfeld offenbar in der Türkei fündig geworden. Wie die türkische Tageszeitung Aksam berichtet, zeigt der BVB Interesse an Berkan Kutlu von Galatasaray Istanbul.

Berkan Kutlu Galatasaray

Demnach sollen die Schwarz-Gelben bereits planen, Scouts in die Türkei zu schicken, um Kutlu genauer unter die Lupe zu nehmen. Sollte man sich für einen Transfer entscheiden, ist der BVB wohl bereit eine Ablösesumme von bis zu 8 Millionen Euro an Galatasaray zu überweisen.

Beim Klub aus der türkischen Hauptstadt absolvierte der 23-Jähige in dieser Spielzeit bereits 14 Einsätze, in denen ihm eine Torvorlage gelang. Sein Arbeitspapier bei Galatasaray ist noch bis Juni 2026 datiert.

BVB, News - Thomas Tuchel über Erling Haaland: "Bin in eine Falle getappt"

Chelsea-Trainer Thomas Tuchel hat seine kürzlich getätigten Aussagen über eine mögliche Verpflichtung von Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland relativiert und betont, dass sie nicht im richtigen Kontext dargestellt wurden.

"Ich bin in eine Falle getappt", sagte Tuchel und erklärte: "Ich bekam in Deutschland einen Award von einer Zeitung. Sie überreichten mir diesen Award und befragten mich zu einem Spieler. Normalerweise spreche ich nie, wirklich nie, über andere Spieler, das mache ich einfach nicht. Wir machten kleine Späße darüber und ich hätte es besser wissen müssen. Ich scherzte über ein Sturmduo mit Romelu (Lukaku, d. Red.) und es hörte sich so an, als ob wir ein Angebot abgeben würden. Das war der Kontext, aber ich hätte es besser wissen müssen."

Thomas Tuchel and Erling Haaland main image

Im Interview mit der Sport Bild hatte Tuchel gesagt, dass man bei Chelsea "ein paarmal über Erling Haaland gesprochen" habe. Auf die Frage nach einer möglichen Doppelspitze aus Lukaku und Haaland flachste er: "Da können wir gerne drüber reden."

Dennoch betonte der frühere BVB-Coach auch, dass die Blues "bisher nie richtig ernsthaft" an einem Transfer Haalands dran waren. 

BVB - Erik Botheims irre Story: Von Haalands Rap-Sidekick zum Mourinho-Zerstörer

Wir schreiben das Jahr 2016, als sich in Norwegen drei Jugendliche treffen, um ein Musikvideo aufzunehmen. "Flow Kingz" nennen sich die Nachwuchsrapper, die zeitgleich als Top-Talente des norwegischen Fußballs gelten. Dass das fertige Video einmal von über acht Millionen Menschen auf YouTube angesehen werden würde, konnte wohl keiner ahnen. Dies sollte vor allem an einem der drei Freunde liegen, der wenige Jahre später von halb Fußball-Europa gejagt werden würde: Erling Haaland.

Dass der heutige Dortmunder Starstürmer sich einmal als Rapper versucht hatte, ist für viele Fußballfans Grund genug, sich das Video anzuschauen. Seine beiden Sidekicks wurden hierbei stets als Statisten angesehen. Bis zum 21. Oktober 2021.

Denn an diesem Tag schlägt die große Stunde von Erik Botheim. Mit 6:1 besiegt sein Klub, der norwegische Überraschungsmeister Bodö/Glimt, die AS Rom in der UEFA Europa Conference League - und fügt Startrainer Jose Mourinho eine der demütigendsten Niederlagen seiner schillernden Karriere zu.

Erik Botheim Erling Haaland Norway 2018

Botheim, bis heute einer besten Freunde von Haaland und stets in dessen Schatten unterwegs, überragt beim Gala-Auftritt des Underdogs. Zwei Tore, drei Assists und damit an fünf der sechs Tore seines Teams direkt beteiligt - so lautet die beeindruckende Bilanz des 21-Jährigen nach der Partie. Und während Mourinho seine Roma-Spieler im Anschluss an das Match gnadenlos öffentlich zerlegt, kann Botheim den größten Triumph seiner bisherigen Karriere genießen.

Es ist eine Genugtuung für den Norweger, der einst im Vergleich zu seinem berühmten Kumpel Haaland als der talentiertere Spieler wahrgenommen wurde. Mit elf Jahren durfte Botheim beim großen FC Barcelona ein Probetraining absolvieren, mit 15 gab der Angreifer für Lyn Oslo sein Debüt in der dritten norwegischen Liga und wurde anschließend gar von Rosenborg Trondheim unter Vertrag genommen. Mit 16 Jahren war er beim größten Klubs seines Landes angekommen, während Haaland seinerzeit noch in der zweiten Liga für Bryne auf Torejagd ging.

HIER lest Ihr das komplette Feature!

Borussia Dortmund heute: BVB-Coach Marco Rose stellt Kimmich-Vergleich klar

BVB, News: Erling Haaland fehlt Borussia Dortmund für mehrere Wochen

Torjäger Erling Haaland wird Borussia Dortmund erneut "mehrere Wochen" fehlen. "Er hat eine Hüftbeugerverletzung, die es nicht möglich macht, dass er spielt", sagte BVB-Trainer Marco Rose vor dem Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld am Samstag. Bis zur Rückkehr des norwegischen Ausnahmestürmers werde "ein bisschen Zeit ins Land" gehen.

Beim 0:4 gegen Ajax Amsterdam am Mittwoch in der Champions League hatte Haaland noch über 90 Minuten gespielt. Der Angreifer, der aktuell mit neun Treffern gleichauf mit Robert Lewandowski die Torschützenliste der Bundesliga anführt, reagierte kämpferisch. "Zeit, sich auf die Genesung zu konzentrieren. Ich werde stärker zurückkehren", schrieb er in den Sozialen Netzwerken.

BVB, Spielplan: Die kommenden Spiele von Borussia Dortmund

Datum Wettbewerb Begegnung
Samstag, 23.10.2021 Bundesliga, 9. Spieltag Arminia Bielefeld - BVB (LIVE AUF SKY TICKET - JETZT ANMELDEN)
Dienstag, 26.10.2021 DFB-Pokal, 2. Runde BVB - FC Ingolstadt
Samstag, 30.10.2021 Bundesliga, 10. Spieltag BVB - 1. FC Köln
Mittwoch, 03.11.2021 Champions League, Gruppenphase: 4. Spieltag BVB - Ajax Amsterdam