BVB: Michael Zorc dementiert Dissens mit Lucien Favre, Dario Benedetto sollte Aubameyang ersetzen - alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund

Kommentare()
Michael Zorc Borussia Dortmund
Getty Images
Bei den Schwarz-Gelben gibt es keine Unstimmigkeiten dund Dario Benedetto war einst ein heißer Kandidat. Alle News und Gerüchte zum BVB.

Borussia Dortmund bekommt es am kommenden Wochenende mit Bayer Leverkusen und Ex-BVB-Trainer Peter Bosz zu tun, im Anschluss gibt sich der große FC Barcelona im Signal Iduna Park die Ehre.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Dementsprechend liegt der Fokus auf den anspruchsvollen Aufgaben, die der Mannschaft von Trainer Lucien Favre blühen. Etwaige Unstimmigkeiten in der sportlichen Führung, von denen nach der Niederlage bei Union Berlin berichtet worden war, dementierte Michael Zorc.

In diesem Artikel informieren wir Euch über alle wichtigen Nachrichten zum BVB vom Freitag - egal, ob News oder Transfergerücht.

Die BVB-News der vergangenen Tage:


Bayer Leverkusen in Dortmund mit Ex-BVB-Profi Sven Bender


Bundesligist Bayer Leverkusen kann im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr) auf Abwehrspieler Sven Bender zurückgreifen. Der Ex-Dortmunder hat seine Schulterprobleme auskuriert. "Er hat normal mittrainiert. Das wird kein Problem geben", sagte Trainer Peter Bosz, der aus dem Vollen schöpfen kann: "Es ist super für einen Trainer, wenn man alle Spieler zur Verfügung hat."

SVEN BENDER BAYER LEVERKUSEN MIKAEL ISHAK NÜRNBERG GERMAN BUNDESLIGA 20042019

Goal 50 enthüllt: Die 50 besten Fußballer der Welt

Bosz verspürt vor der Rückkehr zu seinem Ex-Klub "Vorfreude". Der Niederländer erwartet "ein Topspiel". Die Werkself ist mit sieben Punkten aus drei Spielen gut in die Saison gestartet. Der BVB hat einen Zähler weniger auf dem Konto.


BVB-Kapitän Marco Reus schimpft: Das hat mich am meisten angekotzt



BVB-Sportchef Zorc dementiert Dissens mit Lucien Favre


Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat Meldungen dementiert, es gäbe beim Vizemeister zwischen den Verantwortlichen und Trainer Lucien Favre unterschiedliche Ansichten, was das Saisonziel Meisterschaft angeht.

Zorc stellte vor dem Duell mit Bayer Leverkusen in der Bundesliga klar: "Wir haben uns schon gewundert über die Berichterstattung. Wir haben da keinen Dissens. Glauben Sie denn, wir geben ein Ziel aus, ohne mit dem Trainer vorher gesprochen zu haben? Das ist doch irrsinnig! Wie oft sollen wir das denn noch wiederholen? Ich weiß, dass euch das nicht gefällt."

Michael Zorc Borussia Dortmund


BVB beim Werben um Kai Havertz wohl nur in der Außenseiterrolle


Der laut verschiedener Medienberichte von Borussia Dortmund umworbene Kai Havertz könnte ab dem kommenden Sommer tatsächlich für einen neuen Klub auflaufen. Dass es sich dabei um den BVB handelt, ist jedoch laut der Bild sehr unwahrscheinlich.

Wie die Zeitung berichtet, sei die Entscheidung des Mittelfeld-Juwels noch vollkommen offen, ein Abschied nach der aktuellen Spielzeit gilt aber als wahrscheinlich und sei bereits mit der Familie von Havertz besprochen worden. Knackpunkt: Klub-Boss Rudi Völler soll mit der Bayer-AG vereinbart haben, dass ein Transfer unter einer Ablöse von 100 Millionen Euro nicht verhandelt wird.

Zwar könne der BVB im Falle eines Verkaufs von Jadon Sancho nach Abschluss der Saison wohl mindestens eine solche Summe einnehmen, dennoch befinden sich Bayern München, der FC Barcelona und Real Madrid nach Bild-Informationen in der Favoritenrolle, was eine Verpflichtung des 20-Jährigen angeht.

Kai Havertz Germany


BVB wollte einst Dario Benedetto als Aubameyang-Ersatz


Stürmer Dario Benedetto von Olympique Marseille hat verraten, dass Borussia Dortmund ihn im Herbst 2017 als Ersatz für den später zum FC Arsenal abgewanderten Pierre-Emerick Aubameyang von Boca Juniors nach Dortmund holen wollte. Eine schwere Verletzung kam allerdings dazwischen.

"Das Erste, woran ich dachte, war, dass es Leute von einem wichtigen europäischen Verein im Stadion gab, die zu mir gekommen waren“, sagte Benedetto der L'Equipe auf die Frage, was seine ersten Gedanken waren, nachdem er sich im November 2017 im Spiel gegen Racing Club einen Kreuzbandriss zugezogen hatte.

Nachgehakt, um welchen Klub es sich dabei handelte, konkretisierte der Argentinier: "Borussia Dortmund. Sie waren angereist, um mich zu sehen. Sie hatten sich mit meinem Berater in Verbindung gesetzt."

Dario Benedetto Olympique Marsella Marseille 05082019


Michael Zorc und Lucien Favre zu Havertz, Guerreiro und Bayer



BVB: Raphael Guerreiro vor Vertragsverlängerung


Bundesligist Borussia Dortmund wird die Hängepartie mit seinem Europameister Raphael Guerreiro alsbald beenden. "Es gibt ein generelles Agreement zwischen Klub und Spieler über eine Vertragsverlängerung bis 2023", sagte Sportdirektor Michael Zorc über den Portugiesen am Donnerstag.

Guerreiros derzeitiger Vertrag läuft Ende der Saison aus. Bei Mario Götze hingegen gibt es laut Zorc "keinen neuen Stand".

Raphael Guerreiro Borussia Dortmund 2019-20


BVB-Profi Julian Weigl verrät: Deshalb blieb ich in Dortmund


Julian Weigl wurde lange mit einem Wechsel in Verbindung gebracht, letztlich blieb der Defensivmann aber bei Borussia Dortmund. Nun verriet er im Gespräch mit der Bild , warum er sich gegen einen Wechsel entschied.

"Bevor das Transferfenster öffnete, hätte manch einer vielleicht nicht unbedingt damit gerechnet", sagte der ehemalige Sechziger und schob nach: "Es hat sich ja dann doch abgezeichnet, und ich bin wirklich froh, noch hier zu sein. Es war bisher auf jeden Fall die richtige Entscheidung, ich bin mit dem Kopf komplett beim BVB. Ich bekomme im Moment das Vertrauen, was für mich sehr wichtig ist. Das versuche ich auch mit guten Leistungen zurückzuzahlen."

Entscheidend für den Verbleib sei ein Gespräch mit Trainer Lucien Favre gewesen: "Der entscheidende Moment war im Trainingslager in Bad Ragaz ein Gespräch zwischen dem Trainer und mir. Es war sehr gut. Er hat mir klar seine Meinung gesagt und wie sie sich in der vergangenen Saison über mich verändert hat. Zudem hat er mir eine gute Form in der Vorbereitung attestiert."

Die Möglichkeit für einen Tapetenwechsel stand offenbar bis zu jenem Zeitpunkt im Raum. "Es gab Angebote, aber die Entscheidung, hier zu bleiben, ist gemeinsam mit meinen Leuten gefallen."

Als potenzieller Abnehmer für Weigl war immer wieder Paris Saint-Germain gehandelt worden.

AXEL WITSEL JULIAN WEIGL BORUSSIA DORTMUND


Götzes unklare BVB-Zukunft: Das Märchen von der Entspanntheit


Wie schon im ersten Jahr unter Lucien Favre bringt Mario Götze bei Borussia Dortmund zum Saisonstart kein Bein auf den Boden. Diesmal kommt allerdings seine seit Monaten ungeklärte BVB-Vertragssituation hinzu.

Hier geht's zum kompletten Artikel

*ONLY GERMANY* Mario Götze Borussia Dortmund


Sterling scherzt: "Sancho hat mich angebettelt"



Champions League: Barca droht Messi-Ausfall gegen den BVB


Superstar Lionel Messi wird dem spanischen Meister FC Barcelona nach Informationen von Goal und SPOX auch am Samstag im Auswärtsspiel beim FC Valencia fehlen. Der 32 Jahre alte fünfmalige Weltfußballer laboriert seit Anfang August an einer Wadenverletzung und konnte bislang noch nicht in der Primera Division für die Katalanen auflaufen.

Aufgrund der hartnäckigen Blessur ist auch ein Einsatz am kommenden Dienstag (17. September) am ersten Champions-League-Spieltag beim deutschen Vizemeister Borussia Dortmund ungewiss. Bislang konnte Messi noch kein Mannschaftstraining bei Barca absolvieren.

Lionel Messi Barcelona training

Schließen