BVB: Premier-League-Trio jagt Bruun Larsen, Interesse an U21-Nationalspieler? Alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund

Kommentare()
Gleich drei Premier-League-Vereine wollen Bruun Larsen und Dortmund hat Reine-Adelaide auf dem Zettel. Alle News und Gerüchte zum BVB.

Bei Borussia Dortmund laufen die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren. Mit dem Transfer von Mats Hummels sorgte der BVB zuletzt für eine Überraschung, doch neben dem 30-Jährigen sollen auch noch andere Spieler das Interesse des Bundesligisten auf sich gezogen haben.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Als weiterer möglicher Neuzugang wird offenbar der Rumäne Ianis Hagi beobachtet. Auch den U21-Nationalspieler Jeff Reine-Adelaide sollen die Schwarz-Gelben auf dem Zettel haben.

Mit Dario Scuderi hat sich dagegen ein anderes BVB-Talent dazu entschieden, seine Karriere nach einem Totalschaden im Knie zu beenden. Zudem äußerte sich der zuletzt verliehene Felix Passlack zu seiner Zukunft in Dortmund.

Borussia Dortmund am Sonntag: Alle News und Gerüchte zum BVB findet Ihr in diesem Artikel.

BVB: Die News der vergangenen Tage


Premier-League-Trio scharf auf Dortmunds Bruun Larsen


Wie die englische Sun berichtet, sind mehrere Vereine aus der Premier League an Jacob Bruun Larsen interessiert. Mit Liverpool, Manchester United und Arsenal kämpfen gleich drei Klubs um die Dienste des 20-Jährigen.

Bruun Larsen steht in Dortmund noch bis 2021 unter Vertrag. Der Offensivspieler absolvierte in der abgelaufenen Saison 30 Spiele für den BVB und wurde zudem in die dänische Nationalmannschaft berufen.

Jacob Bruun Larsen BVB 06042019


Nach Totalschaden im Knie: Dario Scuderi beendet Karriere


BVB-Talent Dario Scuderi hat im Alter von nur 21 Jahren seine Karriere beendet. Nach einer schweren Knieverletzung, bei der sowohl das Kreuzband und Außenband gerissen waren als auch der Meniskus beschädigt wurde, hat der Abwehrspieler entschieden, dass das Risiko einer erneuten Verletzung und damit verbundener bleibender Schäden zu groß ist.

Damals hatte Scuderi neun Operation über sich ergehen lassen und sogar eine Amputation seines Beines befürchten müssen. Stattdessen wird der 21-Jährige, der seit 2010 beim BVB unter Vertrag steht, dem Verein erhalten bleiben und eine Ausbildung in der Fußballschule anfangen.

ONLY GERMANY Dario Scuderi Borussia Dortmund 12082018


BVB mit Interesse an französischem U21-Nationalspieler Reine-Adelaide


Auf der Suche nach weiteren Talenten soll Borussia Dortmund offenbar Jeff Reine-Adelaide von SCO Angers ins Visier genommen haben. Das berichtet die französische Tageszeitung Ouest-France.

Demnach soll Präsident Said Chabane dem französischen U21-Nationalspieler ein Preisschild in Höhe von 20 Millionen Euro umgehängt haben.

Reine-Adelaide steht bei Angers noch bis 2022 unter Vertrag. In der abgelaufenen Saison absolvierte der Mittelfeldspieler 36 Ligue-1-Spiele für den französischen Verein, in denen ihm drei Tore und drei Vorlagen gelangen.

Jeff Reine Adelaide France U21


Medizincheck und Vertragsunterschrift: Mats Hummels offiziell zurück beim BVB


Die Tinte ist trocken, der Transfer endgültig perfekt: Weltmeister Mats Hummels ist offiziell wieder ein Spieler von Vizemeister Borussia Dortmund. Wie der BVB am Freitag bekannt gab, hat der 30 Jahre alte Verteidiger nach bestandenem Medizincheck seinen Vertrag bis 2022 unterzeichnet.

Bereits am 19. Juni waren sich Bayern München und die Borussia einig geworden. Weil Hummels im Urlaub weilte, mussten lediglich die letzten Formalitäten noch geklärt werden.

Mats Hummels BVB 2012


Borussia Dortmund wohl an Rumänien-Talent Ianis Hagi dran


Bundesligist Borussia Dortmund beobachtet laut Informationen des rumänischen Senders Pro TV Rumäniens Junioren-Nationalspieler Ianis Hagi. Sportdirektor Michael Zorc sei beim Halbfinale der U21-EM gegen Deutschland vor Ort gewesen, um ein Auge auf den Sohn von Legende Gheorghe Hagi zu werfen.

Ianis Hagi, der eine starke Endrunde in Italien spielte, steht aktuell in seiner Heimat beim FC Viitorul bis 2023 unter Vertrag.

Ianis Hagi Romania


David Wagner: Ex-BVB-Trainer Klopp gab Segen für Schalke-Wechsel



DFB-Pokal: FC Bayern und Borussia Dortmund im Free-TV zu sehen


Die Erstrundenspiele im DFB-Pokal von Titelverteidiger Bayern München und Vizemeister Borussia Dortmund werden jeweils live im Free-TV übertragen. Das Gastspiel der Bayern beim Nordost-Regionalligisten Energie Cottbus wird am 12. August live in der ARD zu sehen sein (20.45 Uhr).

Der BVB ist bereits drei Tage früher zum Auftakt der Pokalrunde in Düsseldorf gegen Drittligist KFC Uerdingen gefordert (20.45 Uhr), Sport1 überträgt ebenfalls live aus Düsseldorf. Dies und die exakte Terminierung der weiteren 30 Duelle gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag bekannt. Alle Spiele im DFB-Pokal werden vom Pay-TV-Sender Sky live übertragen.


Dan-Axel Zagadou vom BVB und die Wechselgerüchte um Arsenal: Geht’s auch mal normal?


Dan-Axel Zagadou ist kürzlich 20 Jahre jung geworden und geht in seine dritte Saison bei Borussia Dortmund. Seine bisherige BVB-Zeit gleicht einer Achterbahnfahrt - der Transfer von Mats Hummels erhöht seine Chancen auf einen Stammplatz nicht.

Wie also geht es mit dem jungen Franzosen weiter, um den es Spekulationen gibt und an dem der FC Arsenal Interesse zeigen soll.

Zur kompletten Hintergrund-Geschichte gehts hier.

Dan-Axel Zagadou Borussia Dortmund BVB


BVB: Frauen-Nationalspielerin Lina Magull enttäuscht von Borussia Dortmund


Die gebürtige Dortmunderin Lina Magull ist enttäuscht, dass der BVB keine Frauen-Mannschaft stellt. Im Interview mit der FAZ meint Magull, es gebe "so viel Potenzial im Ruhrpott und in Dortmund. Da könnte man mit dem BVB wirklich was bewegen."

Sie ergänzte: "Viele gute Spielerinnen haben schon gesagt, dass sie sofort für den BVB spielen würden.“ Magull spielt seit einem Jahr beim FC Bayern München.

LINA MAGULL GERMANY


BVB: Felix Passlack im Interview über seine Zukunft in Dortmund


Felix Passlack gewann 2015 die Fritz-Walter-Medaille in Gold in der Altersklasse U17, debütierte unter Thomas Tuchel bei Borussia Dortmund in Bundesliga und Champions League und ist der jüngste deutsche Torschütze in der Königsklasse. Zuletzt verlieh ihn der BVB an die TSG 1899 Hoffenheim und Norwich City.

Im Interview mit SPOX und Goal spricht Passlack über die Gründe für die beiden verkorksten Leihgeschäfte, die Arbeit unter Tuchel und Julian Nagelsmann und den aktuellen Schwebezustand um seine Zukunft.

Felix Passlack Thomas Tuchel Borussia Dortmund 2017

Schließen