Borussia Mönchengladbach - News und Gerüchte: Gündogan warnt vor Gladbach, Neuhaus spricht über Rose-Abgang - alles zu BMG

ILKAY GÜNDOGAN MANCHESTER CITY PREMIER LEAGUE 07022021
Getty Images
Gündogan warnt vor dem CL-Achtelfinale von ManCity vor BMG, Neuhaus spricht über den Abgang von Trainer Rose. Alle Gladbach-News und Gerüchte.

Bundesligist Borussia Mönchengladbach am Dienstag. Hier gibt es die wichtigsten News, Informationen und Gerüchte zu BMG vom Tage.

Borussia Mönchengladbach, alles Wissenswerte: In separaten Artikeln könnt Ihr Euch über alles informieren, was in den vergangenen Tagen passiert ist.

Gündogan warnt vor Gladbach: "Sie können jeden schlagen"

Nationalspieler Ilkay Gündogan von Manchester City hat vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Borussia Mönchengladbach vor den Stärken des Fußball-Bundesligisten gewarnt. "Gladbach ist immer gefährlich. An einem guten Tag können sie jeden Gegner schlagen", sagte Gündogan vor dem Duell am Mittwoch in Budapest.

Obwohl die Borussia zuletzt in vier Ligaspielen nur zwei Punkte holte, warnte Gündogan davor, den fünfmaligen deutschen Meister zu unterschätzen: "Gladbach hat die nötige Qualität an Spielern, um guten und erfolgreichen Fußball zu spielen. An einem guten Tag sind sie schwer zu besiegen."

ILKAY GÜNDOGAN MANCHESTER CITY PREMIER LEAGUE 07022021
Bild: Getty Images

Nach 18 Pflichtspielsiegen in Serie strotzt der Tabellenführer der Premier League aber vor Selbstvertrauen. "Wir wissen, wie gut wir sein können. Und wir wissen, was wir tun müssen. Es liegt an uns", sagte Gündogan, der das Erfolgsrezept mit der "Mischung aus der richtigen Taktik, der Qualität der Spieler und der Mentalität", begründete.

Teammanager Pep Guardiola setzt ebenfalls auf die Stärke seiner Mannschaft. "Wir müssen ihnen unser Spiel aufdrücken", sagte der ehemalige Bayern-Coach. Guardiola betonte aber auch, "dass er viel Respekt vor deutschen Mannschaften in diesem Wettbewerb" habe.

Quelle: SID

Gladbach will Außenseiter-Chance gegen ManCity nutzen

Borussia Mönchengladbach will seine Außenseiterchance im Achtelfinale der Champions League gegen Favorit Manchester City nutzen. "Diesen besonderen Abend haben sich die Jungs verdient", sagte Trainer Marco Rose und forderte vor dem Auswärts-Heimspiel in Budapest am Mittwoch von seinen Spielern "ganz viel Vertrauen, ganz viel Mut und eine Menge Leidenschaft".

City hat mit Teammanager Pep Guardiola 18 Pflichtspielsiege in Folge gefeiert. Daher nimmt Rose Druck von seiner Mannschaft. "Man kann in erster Linie nur gewinnen. Es ist ein großes Ding für den Verein, dass wir dabei sind. Die Jungs sollen das genießen", sagte der 44-Jährige.

Die Gladbacher stehen erstmals im Achtelfinale der Königsklasse. Zuletzt hatte die Borussia aber ihre Form verloren und holte aus den vergangenen vier Ligaspielen nur zwei Punkte. Der Wechsel von Rose im Sommer zum Ligarivalen Borussia Dortmund sorgte für zusätzliche Unruhe. Das soll sein Team aber ausblenden. Man müsse "mit dem Ball immer wieder Akzente und Nadelstiche setzen", so Rose: "ManCity mag es nicht, wenn sie den Ball nicht haben." Gleichzeitig müsse man aber auch "leidensfähig verteidigen".

Die Spieler fiebern der Begegnung entgegen. "Die Vorfreude ist riesig. Wir haben die Chance, uns mit der vielleicht besten Mannschaft der Welt zu messen. Das macht einfach nur Spaß", sagte Oscar Wendt.

Quelle: SID

Gladbach-News: Florian Neuhaus zu Rose-Abgang: "Sind professionell genug"

Der Abgang von Gladbach-Trainer Marco Rose zu Liga-Konkurrent Borussia Dortmund hat in der Bundesliga hohe Wellen geschlagen. Auch darüber wie die Mannschaft auf den Wechsel ihres Coaches zum BVB regiert hat, kursierten wilde Gerüchte.

Mittelfeldspieler Florian Neuhaus hat sich nun zu den Meldungen geäußert: "Das wird unsere Leistung nicht negativ beeinflussen", sagte der 23-Jährige den Zeitungen der Funke Mediengruppe . "Wenn wir Spiele gewinnen, wird sich alles im Rahmen halten, wenn wir hingegen Spiele verlieren, wird das Thema immer wieder aufkommen."

Florian Neuhaus Gladbach 12022021 Bild: Getty Images

Sportdirektor Max Eberl hat in der vergangenen Woche versucht, den Wechsel seines Erfolgstrainers herunter zu spielen und bekommt nun von Neuhaus Rückendeckung. "Wir sind in der Mannschaft professionell genug, dass wir es nicht an uns heranlassen", sagte Neuhaus.

"Ich habe eine ähnliche Situation schon vor zwei Jahren erlebt, als bekannt wurde, dass Dieter Hecking den Verein am Saisonende verlassen wird. Wir haben es dennoch geschafft, uns für die Europa League zu qualifizieren und die Saison damit erfolgreich abzuschließen."

Gladbach, News: Jonas Hofmann über Unruhe: "Das ist alles sowas von verlogen"

Jonas Hofmann hat die Gerüchte über interne Unruhen bei Borussia Mönchengladbach vehement zurückgewiesen. Der Mittelfeldspieler nahm dabei den designierten BVB-Trainer Marco Rose in Schutz.

"Marco, Max Eberl und die gesamte Mannschaft waren versammelt. Die Sitzung, in der uns die Entscheidung mitgeteilt wurde, lief circa 20 bis 25 Minuten", erzählte Hofmann im Podcast  kicker meets DAZN . Alles Weitere dazu erfahrt Ihr hier.

Gladbach, News: Ex-Coach Frontzeck hält Manchester City für schlagbar

Michael Frontzeck (56) hat sowohl für Gladbach als auch für Manchester City die Fußballschuhe geschnürt und trainierte die Fohlen von 2009 bis 2011. Im Interview mit der Bild-Zeitung zeigte sich der gebürtige Mönchengladbacher zuversichtlich, dass die Mannschaft von Marco Rose gegen die Citizens bestehen kann. "Natürlich ist City der Favorit, aber Gladbach hat sehr gute Chancen, die Überraschung zu schaffen", sagt der 56-Jährige. "Ich glaube, die Citizens haben sich nicht über das Los Gladbach gefreut."

Die Skyblues haben die letzten 18 Pflichtspielen in Folge gewonnen und sind vielleicht der größte Anwärter auf den Titel in der Königsklasse. "Es ist spielerisch eine unglaublich veranlagte Mannschaft, die mit unheimlich hohem Tempo agiert und mit defensiv wie offensiv mit ungeheurer Ballsicherheit", sagt Frontzeck. "Die Spieler lassen die Kugel toll laufen. Ich habe den 4:1-Sieg gegen Liverpool zuletzt live im TV gesehen und war beeindruckt.”

Michael Frontzeck Gladbach 12022021 Bild: Getty Images

Frontzeck selbst hat auch eine Vergangenheit bei Manchester City: "Das Jahr bei ManCity (1996 bis 1997, d. Red.) war schwierig. Es war im Spätherbst meiner Laufbahn, ich war das ganze Jahr verletzt, habe trotzdem gespielt und dementsprechend schlechte Leistungen gebracht. Trotzdem war es eine Super-Erfahrung. City hat herausragende Fans, die uns bedingungslos unterstützt haben, egal wo wir gespielt haben. Ich habe täglich gespürt, bei welch einem großen Traditionsklub ich war”, sagte er der Bild .

Der Spielplan von Borussia Mönchengladbach in den nächsten Wochen

Datum Gegner Wettbewerb
Mittwoch, 24. Februar 2021 | 21.00 Uhr Manchester City (H) Champions League, Achtelfinale
Samstag, 27. Februar 2021 | 18.30 Uhr RB Leipzig (A) Bundesliga, 23. Spieltag
Dienstag, 02. März 2021 | 20.45 Uhr Borussia Dortmund (H) DFB-Pokal, Viertelfinale
Samstag, 06. März 2021 | 15.30 Uhr Bayer Leverkusen (H) Bundesliga, 24. Spieltag

Schließen