News Spiele
Mit Video

FC Bayern München, News und Gerüchte: Robert Lewandowski widmet Tore einer Legende, Thomas Müller witzelt wegen Alaba-Poker - alles zum FCB heute

09:21 MEZ 04.11.20
Robert Lewandowski FC Bayern 2020
Robert Lewandowski widmet seine Tore beim 6:2 in Salzburg einer Legende, das Top-Thema beim FC Bayern München bleibt David Alaba. Alle FCB-News.

Der FC Bayern München hat am Dienstagabend klar mit 6:2 in Salzburg gewonnen und steht kurz vor dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League. Das beherrschende Thema bleibt aber die Vertragssituation von David Alaba.

Neben Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich nach dem Spiel in Salzburg auch Thomas Müller dazu - auf seine gewohnt flapsige Art und Weise.

Indes widmete Robert Lewandowski seine Tore einer Bayern-Legende und ein Bericht enthüllt, dass der FCB mehrfach mit Dortmund-Star Erling Haaland über einen Transfer gesprochen hat.

In diesem Artikel findet Ihr alle Infos zum FC Bayern München vom Mittwoch. Die Bayern-News der vergangenen Tage gibt es hier:

FC Bayern München: Robert Lewandowski widmet seine Tore in Salzburg Gerd Müller

Stürmerstar Robert Lewandowski hat seine beiden Tore beim 6:2-Sieg des FC Bayern München in Salzburg am Dienstag der Klublegende Gerd Müller zu dessen Geburtstag gewidmet.

"Ich möchte meine heutigen Tore einer wahren Legende, Gerd Müller, zum 75. Geburtstag widmen", schrieb Lewandowski bei Instagram. Müller, der seit einigen Jahren an Demenz erkrankt ist und in einem Pflegeheim lebt, hatte von 1964 bis 1979 in 576 Pflichtspielen 515 Tore für Bayern erzielt und schoss Deutschland 1974 zum WM-Titel.

Lewandowski führte seine Message aus: "Das Ausmaß dessen, was du erreicht hast, treibt mich an, jeden Tag daran zu arbeiten, um deiner Größe zumindest ein Stück näher zu kommen."

FC Bayern - Thomas Müller witzelt wegen Alaba-Poker: "Jetzt live dabei beim FC Hollywood"

Bayern-Angreifer Thomas Müller nimmt den Vertragspoker um seinen Teamkollegen David Alaba mit Humor.

Bild: imago images / Sven Simon

Nachdem Sportvorstand Hasan Salihamidzic bei Sky verkündet hatte, von einem Abgang Alabas nächsten Sommer auszugehen, sagte Müller: "Das werden wir sehen, ich weiß es nicht. Lassen wir uns von der Zukunft überraschen. Er steht auf dem Platz für die Mannschaft seinen Mann, lässt sich davon nicht beeinflussen. Wir bei Bayern wollen ja manchmal auch, dass ihr was hört."

Der 31-Jährige führte mit einem Grinsen im Gesicht aus: "Unabhängig von der Diskussion lässt sich David nicht beeinflussen und bringt seine Leistung. Das ist doch auch für die Zuschauer interessant - und es ist auch schön, wenn es ein bissl knistert. Ich habe das früher ja auch gerne gelesen - FC Hollywood - und jetzt ist man da live dabei."

FC Bayern München - Karl-Heinz Rummenigge sieht im Vertragspoker nun David Alaba am Zug

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sieht im Vertragspoker mit David Alaba den Spieler am Zug . "David Alaba muss nun für sich eine Entscheidung fällen", sagte Rummenigge der  SportBild .

Bild: imago images / Sven Simon

Der Triple-Sieger hatte am Sonntag ein erneutes Angebot an seinen langjährigen Verteidiger zurückgezogen. Man habe sich vor zwei Wochen mit Alabas Vater George und Berater Pini Zahavi getroffen. "Das Gespräch war okay, auch atmosphärisch. Man muss aber auch sagen: Wir drehen uns seit Monaten im Kreis", meinte Rummenigge.

Bayern buhlte wohl mehrfach um BVB-Star Erling Haaland

Der FC Bayern München hat offenbar mehrfach versucht, sich die Dienste von Borussia Dortmunds Stürmerstar Erling Haaland zu sichern . Das berichtet die  SportBild .

Demnach soll es die erste Kontaktaufnahme im Dezember 2017 gegeben haben. Haaland, seinerzeit 17, spielte damals noch bei Molde FK in Norwegen, sollte dem Bericht zufolge zunächst für den Nachwuchs des FCB verpflichtet werden. Die geforderte Ablösesumme in Höhe von 2,8 bis 3,5 Millionen Euro sei den Bayern jedoch zu hoch gewesen, ebenso wie das monatliche Grundgehalt zwischen 12000 und 15000 Euro.

Bild: imago images / Revierfoto

Hasan Salihamidzic und Co. behielten das Top-Talent dennoch im Auge, laut SportBild wurden im Herbst 2019 dann erneut Gespräche geführt. Diesmal sogart mehrfach, im Dezember 2019 habe zudem Haalands Vater Alf-Inge Signale gesendet, dass man sich einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister gut vorstellen könne.

Letztlich soll ein Transfer dann aber an Haalands Forderung nach einer Einsatzgarantie gescheitert sein. Und ohnehin schien den Bayern ein Vierjahresvertrag mit einem Gesamtvolumen von rund 60 Millionen Euro, wie ihn der 20-jährige Torjäger in Dortmund besitzt, für einen Backup für Robert Lewandowski nicht angemessen.

FC Bayern München: Hasan Salihamidzic rechnet mit Abschied von David Alaba

Sportvorstand Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München geht aktuell nicht von einem Verbleib von Abwehrspieler David Alaba über den Sommer hinaus aus .

Bild: imago images / photoarena/eisenhuth

"Im Leben und natürlich auch im Fußball kann man nie etwas ausschließen. Aber ich weiß im Moment nicht, wie wir noch zusammenfinden sollen", zeigte sich Salihamidzic bei  Sky  skeptisch.

Alabas Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft nach der aktuellen Spielzeit aus. Nachdem die Verhandlungen über eine Verlängerung monatelang ohne Erfolg verlaufen waren, zogen die Münchner das letzte Angebot am vergangenen Sonntag offiziell zurück. "Wir müssen uns damit beschäftigen, dass der David uns verlassen wird", fuhr Salihamidzic fort.

VIDEO-Highlights: RB Salzburg - FC Bayern München 2:6

Bayern München gewinnt in Salzburg dank irrem Schluss-Spurt mit 6:2

Bayern Münchens eiskalte Rekordsieger sind für den Bundesliga-Gipfel gegen Borussia Dortmund bestens gerüstet. Der unaufhaltsame Triple-Gewinner gewann auch sein drittes Gruppenspiel in der Champions League bei Red Bull Salzburg dank eines fulminanten Endspurts 6:2 (2:1) und baute seine beeindruckende Serie in Europa aus. Durch den 14. Sieg in Folge in der Königsklasse machte der deutsche Rekordmeister einen riesigen Schritt in Richtung Achtelfinale.

Bild: imago images / Sven Simon

Österreichs Serienmeister Salzburg ging in einer flotten Partie bereits in der 4. Minute durch Mergim Berisha in Führung. Die Bayern kamen durch einen von Robert Lewandowski verwandelten Foulelfmeter (21.) zum Ausgleich. Ein Eigentor von Rasmus Kristensen (44.) sorgte für die Führung der Gäste, die zuletzt vor 20 Monaten in der Königsklasse nicht gewonnen haben (1:3 gegen Liverpool).

Den kompletten Spielbericht lest Ihr HIER!

FC Bayern hat wohl Interesse an Premier-League-Talent Tariq Lamptey

Der FC Bayern hat offenbar ein Auge auf Brighton & Hove Albions Rechtsverteidiger Tariq Lamptey geworfen . Dies berichtet die  Daily Mail . Bereits im vergangenen Transferfenster wurde der 20-Jährige im Zuge der Suche der Münchner nach einer Alternative für Benjamin Pavard mit dem FCB in Verbindung gebracht.

Bild: Getty Images

Lamptey durchlief sämtliche Jugendabteilungen des FC Chelsea und wechselte erst im Januar von den Blues zu den Seagulls. In der aktuellen Premier-League-Saison kam er in allen Spielen zum Einsatz und steuerte ein Tor sowie drei Vorlagen bei. Brighton, mit fünf Punkten derzeit nur knapp vor den Abstiegsrängen, möchte den bis 2023 laufenden Vertrag von Lamptey gerne frühzeitig verlängern, in Kürze sollen die ersten Gespräche stattfinden.

FC Bayern München: Die nächsten Pflichtspiele des FCB auf einen Blick

Datum Gegner Wettbewerb
07.11. Borussia Dortmund (A) Bundesliga
21.11 Werder Bremen (H) Bundesliga
25.11. RB Salzburg (H) Champions League
28.11. VfB Stuttgart (A) Bundesliga