News Spiele
Mit Video

BVB-News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund: Sammer erklärt die Krise, Zorc macht eine Ansage

14:10 MEZ 15.02.19
Matthias Sammer Hans Joachim Watzke Borussia Dortmund
Matthias Sammer hat eine Delle bei der Borussia erwartet. Und: Wenger wollte Sancho. Alle News und Gerüchte zum BVB.

Borussia Dortmund steht nach dem 0:3 gegen Tottenham Hotspur in der Königsklasse mit dem Rücken zur Wand. Vor allem der Friseurbesuch vor dem Spiel sorgt in Dortmund für ordentlich Wirbel. Nach Aki Watzke sagte nun auch Michael Zorc, was er davon hält. Auch Freiburg-Coach Christian Streich gab dazu seine Meinung kund.

Erlebe die Highlights des BVB in der Bundesliga auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Während Sebastian Kehl nach der Partie deutliche Worte für die schwache Leistung in der zweiten Halbzeit fand, konnten die Stars den Einbruch nach Wiederanpfiff nicht wirklich erklären. Anders Matthias Sammer: Der BVB-Berater hatte eine Leistungsdelle früher oder später erwartet.

Am Freitag spielt auch ein Hashtag, der online trendet, eine Rolle. #TOTBVB führte im Netz zu Gelächter über die Mannschaft des Bundesligaspitzenreiters, was Bayer Leverkusen für einen Seitenhieb nutzte.

Bereits am Donnerstagabend verriet Trainer-Legende Arsene Wenger, dass er einst an Jadon Sancho interessiert war.

In diesem Artikel erfahrt Ihr alle News und Gerüchte rund um den BVB an diesem Freitag.

Der BVB in der letzten Woche! Hier bekommt Ihr alle Infos in den Newsartikeln der letzten Tage:


Matthias Sammer von Krise beim BVB nicht überrascht


Ex-Nationalspieler Matthias Sammer hält die sportliche Talfahrt des BVB für normal und erklärbar. "Borussia Dortmund ist in der Realität gelandet", sagte der externe Berater der Klubführung zu Eurosport.

"Das Spektakuläre, für das Borussia Dortmund gelobt wurde, ist ja erstmal etwas Schönes. Aber Spektakel ist nicht über ein ganzes Jahr haltbar", erklärte Sammer.


BVB-Niederlage gegen Tottenham: Hämischer Hashtag sorgt für Spott


Der Twitter-Hashtag #TOTBVB hat nach dem Champions-League-Achtelfinalspiel zwischen Tottenham Hotspur und Borussia Dortmund im World Wide Web für Spott gesorgt.

Da der BVB beim 0:3 kurz vor dem Aus steht, ist dadurch nun eine besonders ungünstige Konstellation entstanden. Selbst in der Sportschau der ARD wurde die Anordnung des Hashtags kurz angezweifelt.

Vor allem Ligakonkurrent Bayer Leverkusen machte mit einem Spott-Tweet auf sich aufmerksam, kassierte aber prompt einige Konter der BVB-Fans. 

"Kann auch nicht jeder gegen Heidenheim gewinnen", "Es kann auch nicht jeder Deutscher Meister werden", oder auch "Kann auch nicht jeder 2:4 zu Hause verlieren, nachdem man 2:0 geführt hat" - so lauteten die Reaktion zahlreicher Anhänger des Tabellenführers der Bundesliga.


Michael Zorc über den Friseurbesuch im BVB-Hotel: "Wird nicht mehr passieren"


Nach Hans-Joachim Watzke hat nun auch Michael Zorc auf den Besuch von Star-Friseur Shelton Edwards im BVB-Hotel reagiert und dabei die Verhaltensweise der heutigen Generation als Begründung genommen.

"Wir haben heute eine andere Spielergeneration, die sich anders vorbereitet als Matthias Sammer und ich das gemacht haben. Obwohl es trotzdem nicht sein darf. Das wird auch nicht mehr passieren", wird der Sportdirektor von der Bild zitiert.


Streich: "Kann Ronaldo noch zum Friseur gehen?"



Arsene Wenger wollte BVB-Star Jadon Sancho zum FC Arsenal holen


Der langjährige Arsenal-Trainer Arsene Wenger hat bei  beIN SPORTS  verraten, dass er einst den heutigen BVB-Star Jadon Sancho zu den Gunners holen wollte. Sein Interesse bestand zu jener Zeit, als Sancho noch bei Manchester City unter Vertrag stand. Von dort wechselte der Angreifer 2017 schließlich aber für knapp acht Millionen Euro Ablöse zu Borussia Dortmund.


Watzke will Friseurbesuch im BVB-Hotel "aufarbeiten"


Ein Friseurbesuch im Mannschaftshotel des Bundesliga-Tabellenführers Borussia Dortmund vor der Champions-League-Pleite bei Tottenham Hotspur (0:3) am Mittwoch hat Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wenig begeistert. "Dass die Niederlage dazu führt, dass ein Friseurbesuch medial kritischer betrachtet wird, ist klar. Und deshalb werden Michael Zorc und Sebastian Kehl das Thema mit den entsprechenden Spielern auch aufarbeiten", sagte Watzke der Bild -Zeitung.

Dass die Spieler nicht bis in die Haarspitzen motiviert wirkten, will Watzke aber keinesfalls auf die Eitelkeit seiner Stars zurückführen. "Ein Haarschnitt hat selbstverständlich keinerlei Einfluss auf die Mannschaft", sagte er. Der Jamaikaner Sheldon Edwards hatte ein Zimmer des Mannschaftshotels laut Bild am Dienstag zum Salon umfunktioniert.


Kehl nach BVB-Pleite bei Tottenham im Interview: "Einige Spieler sind untergetaucht"


Borussia Dortmund hat nach einer schwachen Halbzeit gegen die Tottenham Hotspurwohl die Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League verspielt. Der BVB unterlag im Wembley-Stadion mit 0:3 (0:0). Nach der Partie stand BVB-Lizenzspielleiter Sebastian Kehl den anwesenden Medienvertretern in der Mixed Zone Rede und Antwort.

Das komplette Interview gibt es HIER! 


BVB verliert bei den Spurs: Die Highlights