BVB-News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund: BVB angeblich an Lukebakio interessiert, Ausfälle von Reus und Co. laut Favre keine Ausrede

Kommentare()
Borussia Dortmund ist angeblich an Fortuna-Senkrechtstarter Dodi Lukebakio interessiert. Alle News und Gerüchte zum BVB.

Der Countdown läuft: Borussia Dortmund hat am Mittwoch das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Tottenham Hotspur vor der Brust (21 Uhr live auf DAZN ). Dazu fliegt der BVB am Dienstagmittag nach London, wo dann am Abend das Abschlusstraining ansteht. Vor dem Abflug gab es noch einige Turbulenzen, weil zwei BVB-Stars ihre Pässe nicht mit dabei hatten.

Erlebe die Highlights des BVB in der Bundesliga auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Marco Reus wird seinem Team zumindest im Hinspiel nicht zur Verfügung stehen, da der Kapitän mit einem Muskelfaserriss ausfällt. BVB-Trainer Lucien Favre betont diesbezüglich, dass die personelle Notlage bei der Borussia nicht als Ausrede gelten dürfe.

In Sachen Transfers machen derzeit Spekulationen um ein mögliches BVB-Interesse an Fortuna Düsseldorfs Angreifer Dodi Lukebakio die Runde.

In diesem Artikel erfahrt Ihr alle News und Gerüchte rund um den BVB an diesem Dienstag.

Der BVB in der vergangenen Woche! Hier bekommt Ihr alle Infos in den Newsartikeln der letzten Tage:


Bericht: BVB an Fortuna-Angreifer Dodi Lukebakio interessiert


Borussia Dortmund ist offenbar an einer Verpflichtung von Dodi Lukebakio, der aktuell von englischen Erstligisten Watford an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen ist, interessiert. Das berichtet die Bild .

"Wir wissen, dass er nicht günstiger wird, je besser er spielt. Wir werden trotzdem alles versuchen, ihn hier zu behalten und mit Watford sprechen", sagte Fortuna-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel über die Zukunft des 21-jährigen Angreifers und ergänzte: "Dodi hat noch so viel im Tank, er kann auch noch später in seiner Karriere die ganz, ganz großen Schritte gehen."

Lukebakio war im vergangenen Sommer im Rahmen eines einjährigen Leihgeschäfts vom FC Watford nach Düsseldorf gewechselt und erzielte bislang elf Pflichtspieltore für die Fortuna.

Dodi Lukebakio Fortuna Dusseldorf 2018-19


BVB-Coach Lucien Favre lässt Ausfälle nicht als Ausrede gelten


Trainer Lucien Favre von Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund lässt die vielen Ausfälle vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Mittwoch (21.00 Uhr im LIVE-TICKER ) bei Tottenham Hotspur nicht als Ausrede gelten. "Es bringt nichts, über abwesende Spieler zu sprechen. Wir müssen es auch ohne die verletzten Spieler schaffen", sagte Favre.

Der BVB muss im Wembleystadion auf Marco Reus, Paco Alcacer, Julian Weigl, Lukasz Piszczek und Manuel Akanji verzichten. "Auch mit einer kompletten Mannschaft wäre es gegen Tottenham schwer. Sie sind die Nummer drei in England", sagte Favre. Tottenham wird ebenfalls von personellen Sorgen geplagt. WM-Torschützenkönig Harry Kane und Nationalspieler Dele Alli fallen verletzt aus.

2019-02-09 Reus Favre Dortmund


Talking Tactics: Die Defensive des BVB in der Analyse



Hektik am Flughafen: Sancho und Diallo vergessen Pässe


Abflug mit Hindernissen: Jungstar Jadon Sancho und Verteidiger Abdou Diallo vom Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund standen am Flughafen Dortmund am Dienstag ohne Pässe da.

Lucien Favre Dortmund 2018-09-26


BVB: Neben Reus fehlen auch Alcacer, Weigl und Piszczek bei CL-Hinspiel gegen Tottenham


Borussia Dortmund reist mit erheblichen Personalproblemen zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Tottenham Hotspur (Mittwoch, 21.00 Uhr live auf DAZN).

Neben Kapitän Marco Reus (Muskelfaserriss) muss Trainer Lucien Favre im Londoner Wembleystadion auch auf Stürmer Paco Alcacer (Entzündung in der Schulter), Defensivspieler Julian Weigl (grippaler Infekt) und Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek (Fußprobleme) verzichten.

PACO ALCACER MARCO REUS BORUSSIA DORTMUND  


BVB-Star Mario Götze im Exklusiv-Interview


Am Mittwoch (21 Uhr live auf  DAZN  und im  LIVE-TICKER ) trifft Mario Götze mit Borussia Dortmund im Champions-League -Achtelfinale auf Tottenham Hotspur . Davor sprach er im Interview mit DAZN und Goal über Ähnlichkeiten zwischen ihm und Christian Eriksen, seine Anlaufzeit mit Trainer Lucien Favre und die Schwarz-Weiß-Malerei im Fußball.

Außerdem äußerte er sich zu seiner persönlichen Situation, seinen Zielen und der Wichtigkeit von Kapitän Marco Reus.

HIER GIBT'S DAS KOMPLETTE INTERVIEW!

Welchen Unterschied sehen Sie zwischen der Bundesliga und der Premier League?

Mario Götze : Ich kann das natürlich nur aus der Bundesliga-Perspektive beurteilen, da ich bisher nur in Deutschland gespielt habe. Insofern ist es schwierig, Vergleiche zu ziehen. Als Außenstehender muss ich aber sagen, dass die Premier League eine sehr attraktive Liga ist. In England gibt es fünf, sechs, sieben große Vereine. In der Meisterschaft kann man sich nie sicher sein, wer am Ende den Titel gewinnt. Es ist eine sehr spannende Liga, aber die Bundesliga muss sich auf keinen Fall verstecken.

Im Achtelfinale der Champions League treffen Sie mit dem BVB auf Tottenham Hotspur. Wie stark schätzen Sie die Spurs in Relation zu den anderen Top-Teams ein?

Götze :  Sie sind sehr stark, haben ein sehr gutes Konzept. Der Trainer (Mauricio Pochettino, Anm. d. Red.) ist schon lange da. Sie haben Spieler mit enormer Qualität, die ebenfalls schon lange im Verein sind. So etwas ist großartig, um etwas aufzubauen. Wir haben im vergangenen Jahr schon in der Champions-League-Gruppenphase gegen Tottenham gespielt und beide Spiele verloren. Wir wissen, wie wichtig das Spiel für uns und wie gut der Gegner ist. Es wird sicher interessant und spannend.

ONLY GERMANY Mario Götze BVB

Ist es ein Vorteil für den BVB, dass Harry Kane und Dele Alli voraussichtlich mindestens das Hinspiel verpassen werden?

Götze :  Natürlich bringt Kane eine enorme Qualität mit. Er ist extrem wichtig für die Mannschaft. Aus der Vergangenheit weiß ich, dass es in solchen Spielen oft um Kleinigkeiten geht. Die Ausfälle sind für uns also vielleicht ein kleiner Vorteil, aber im Großen und Ganzen werden es trotzdem zwei schwierige Spiele. Für uns ist ohnehin nur wichtig, dass wir unser Spiel spielen und dass möglichst alle fit bleiben, damit wir mit der besten Elf in die Duelle gehen können. Das wird entscheidend sein.

Bei Tottenham zieht Christian Eriksen die Fäden im offensiven Mittelfeld. Als Sie 2013 vom BVB zum FC Bayern gewechselt sind, gab es in Dortmund Überlegungen, Sie durch Eriksen zu ersetzen, letztlich kam Henrikh Mkhitaryan. Sehen Sie Parallelen zwischen sich selbst und Eriksen?

Götze : Ja. Die Position, die er einnimmt, die Art und Weise, wie er spielt, die Räume, die er sieht, die Scorerpunkte, die er sammelt. Er ist ein extrem wichtiger Spieler für Tottenham. Das sieht man auch daran, wie kontinuierlich er seine Leistungen abruft. Natürlich sehe ich aufgrund seiner Spielweise und seiner Erfolge gewisse Ähnlichkeiten zu mir.


Jadon Sancho warnt Tottenham: "Es wird richtig schwer für die Spurs"


BVB-Youngster Jadon Sancho hat sich zum Champions-League-Achtelfinale gegen Tottenham Hotspur geäußert und den Gegner von der Insel dabei vorgewarnt.

"Ich finde, dass wir uns im Vergleich zum Vorjahr gesteigert haben, sodass es diesmal eine andere Partie ist. Es wird viel schwerer für die Spurs, vor allem auch weil ihnen mit Kane und Dele Alli große Spieler fehlen. Es wird richtig schwer", sagte Sancho auf der Pressekonferenz vor dem Hinspiel am Mittwoch in London.

Jadon Sancho BVB 09022019


CL-Achtelfinalhinspiel in London: Der Ablaufplan des BVB am Dienstag


12.00 Uhr: Flug nach London

18.30 Uhr: Pressekonferenz

19.00 Uhr: Abschlusstraining

Lucien Favre BVB 26102018


Tottenham-Kapitän Hugo Lloris: "BVB spielt fantastischen Fußball"


Kapitän Hugo Lloris von den Tottenham Hotspur hat im Vorfeld des Champions-League-Achtelfinales gegen Borussia Dortmund lobende Worte für den Gegner gefunden und seine Mannschaft vor dem BVB gewarnt.

"Sie spielen fantastischen Fußball", sagte er dem Telegraph. "Sie haben so viele herausragende Spieler, weshalb ich nicht überrascht bin, dass sie in Deutschland Tabellenführer sind", erklärte der Keeper.

Hugo Lloris Tottenham Bournemouth


Meisterschaftskampf in der Bundesliga: Roman Weidenfeller zweifelt am BVB


Trotz der Tabellenführung in der Bundesliga haben die letzten Auftritte von Borussia Dortmund Ex-Keeper Roman Weidenfeller skeptisch gestimmt, was einen Titelgewinn der Borussen angeht.

"Bis vor dieser Woche hatte die Mannschaft ein sehr großes Selbstvertrauen. Aber ich bin mir jetzt auch unsicher, ob diese junge Mannschaft das verkraftet", sagte der Weltmeister von 2014 in der Sendung 100% Bundesliga auf RTL Nitro .

"Die Bayern riechen ihre Chance und werden entsprechend Druck aufbauen", ist sich Weidenfeller sicher. Momentan liegt Schwarz-Gelb noch fünf Punkte vor dem Rekordmeister auf Platz eins.

Roman Weidenfeller BVB 18022018


Gold Cup mit den US-Boys: Pulisic-Ankunft bei Chelsea im Sommer verzögert sich möglicherweise


Der Karriereneustart von Christian Pulisic bei seinem neuen Klub FC Chelsea wird sich im Sommer voraussichtlich verzögern. Grund dafür ist der Gold Cup, bei dem das US-amerikanische Nationalteam wohl mit Pulisic antreten wird.

Vom 15. Juni bis 7. Juli will die USA mit ihrem besten Team antreten, wozu natürlich auch der Neuzugang der Blues gehört. Würde das Team von Nationaltrainer Gregg Berhalter dort weit kommen, könnte der Flügelflitzer einen Großteil der Saisonvorbereitung verpassen.

Christian Pulisic USA


Marco Reus erleidet Muskelfaserriss und fehlt mindestens zehn Tage


Nach Informationen der Bild hat sich Dortmunds Kapitän Marco Reus im Pokalspiel gegen Werder Bremen vor knapp einer Woche einen Muskelfaserriss zugezogen. Bereits am Wochenende konnte er gegen Hoffenheim nicht mitspielen und er wird dem Bericht zufolge auch in den kommenden zehn Tagen nicht einsatzfähig sein.

Damit verpasst er nicht nur das Champions-League-Achtefinalhinspiel gegen Tottenham, sondern auch die Bundesliga-Partie in Nürnberg in einer Woche.

Marco Reus BVB Bayern 10112018


Ter Stegen für Bürki "der beste Torhüter in Europa"


Keeper Roman Bürki von Borussia Dortmund hat in den höchsten Tönen von seinem Torwartkollegen Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona geschwärmt .

"Er hat seinen eigenen Stil, spielt Fußball wie ein Feldspieler, hat immer klare Aktionen. Ich beobachte ihn oft in seinen Spielen: Er strahlt eine unheimliche Überzeugung aus und zieht seine Ideen mit dieser Überzeugung durch", erklärte Bürki dem kicker .

Roman Bürki Burki Borussia Dortmund 28102017


Pochettino sieht seine Spurs wegen des Spieltermins im Nachteil


Während Borussia Dortmund bereits am Samstag in der Bundesliga gegen Hoffenheim antrat, musste Tottenham Hotspur am Sonntag in der Premier League gegen Leicester ran. Den einen Tag, den die Engländer nun vor dem CL-Duell am Mittwoch (ab 21 Uhr im LIVE-TICKER) weniger Pause haben bewertet ihr Trainer Mauricio Pochettino als "gewaltigen Nachteil" .

MAURICIO POCHETTINO


VIDEO-Highlights: BVB vs. 1899 Hoffenheim



BVB: Roman Bürki erwartet hohe Hürde gegen Spurs


Borussia Dortmund muss sich laut Torhüter Roman Bürki in Europa vor niemandem verstecken. "Mit unserer Qualität auf dem Platz sind uns keine Grenzen gesetzt", sagte der Schweizer vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Tottenham Hotspur am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) dem Fachmagazin kicker.

Vor dem englischen Gegner hat Bürki bei allem Selbstbewusstsein viel Respekt. "Die Spurs sind nicht umsonst nur ein paar Punkte von der Premier-League-Tabellenspitze entfernt", sagte der Keeper, "Tottenham ist eine sehr hohe Hürde, die wir überwinden müssen."

Roman Bürki 2018

An sein bisher letztes Champions-League-Spiel bei Tottenham im September 2017 denkt Bürki nicht gerne zurück. Der BVB verlor 1:3 und scheiterte später in der Gruppenphase, Bürki sah bei zwei Gegentoren schlecht aus. "Mit dem Gegner verbinde ich nicht viel Positives", sagte der 28-Jährige: "Das Spiel in London verlief für die Mannschaft und mich sehr unglücklich. Wenn du als Verlierer vom Platz gehst und solche Tore gekriegt hast, ist das schon ärgerlich."

Die Erinnerungen an diese Zeit seien grundsätzlich nicht die schönsten. "Damals stand ich Woche für Woche im Blickpunkt. Man hat speziell darauf geachtet, was ich mache", erklärte Bürki, "ich hatte das Gefühl, dass bei jedem Dortmunder Gegentor die Schuld auch bei mir gesucht wurde."


Per Mertesacker vor CL-Duellen: "England steht über uns"


Vor den drei Duellen im Achtelfinale der Champions League zwischen der Bundesliga und der Premier League hat für Ex-Weltmeister Per Mertesacker der englische Fußball die Nase vorn. "England steht über uns, vom Finanziellen, der Attraktivität", sagte der 34-Jährige im Interview mit dem kicker. Mertesacker hatte im Sommer 2018 seine Karriere beim FC Arsenal beendet und leitet inzwischen die Fußballakademie der Gunners.

2018-12-25 Mertesacker Ozil

Auch in Sachen Spannung habe die Premier League mehr zu bieten als die Bundesliga. "Sechs Vereine bewerben sich hier um die vier Top-Plätze", sagte Mertesacker. Es werde extrem viel investiert, "die professionellen Möglichkeiten hier sind klasse."  


BVB-Keeper Roman Bürki outet sich als Fan von Manchester United


Borussia Dortmunds Torhüter Roman Bürki hat sich als Fan des englischen Rekordmeisters Manchester United geoutet. Gleichzeitig bekannte er sich aber zum BVB.

Roman Bürki Borussia Dortmund 10082018

"Als kleiner Junge war ich Fan von Manchester United - mit Edwin van der Sar im Tor", sagte der Schweizer dem kicker und ergänzte: "Das ist schon ein Klub, der in mir etwas auslöst."


Akanji und Balerdi wieder im BVB-Training


Borussia Dortmunds Innenverteidiger Manuel Akanji, der zuletzt an einer Hüftverletzung laborierte und bereits seit Mitte Dezember ausfällt, ist am Sonntagmorgen ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

"Es ist schön, dass er wieder auf dem Platz steht. Manuel ist im Plan, aber man darf nicht vergessen, dass er schon längere Zeit raus ist. Das wird noch etwas dauern", sagte Sportdirektor Michael Zorc gegenüber den Ruhr Nachrichten .

Bei der Trainingseinheit mit den Reservisten aus der Hoffenheim-Partie war neben Akanji auch Winter-Neuzugang Leonardo Balerdi dabei. Der Argentinier musste zuletzt die U20-Südamerikameisterschaft aufgrund einer Gesichtsverletzung (Einriss an der Oberlippe) abbrechen.

Manuel Akanji Borussia Dortmund 2018-19


Schließen