News Spiele
Mit Video

News und Gerüchte zu Borussia Dortmund: Testspielniederlage gegen Mainz, Haaland-Debüt misslingt

21:33 MEZ 11.01.20
ONLY GERMANY Erling Haaland 2020
Der BVB soll die Bemühungen um Klostermann verstärkt haben. Erling Haaland debütierte am Samstag. Alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

Während sich Borussia Dortmund auf die Rückrunde vorbereitet, soll Manager Michael Zorc auf der Suche nach einem möglichen Ersatz für Achraf Hakimi die Bemühungen um Lukas Klostermann von RB Leipzig intensiviert haben.

Erlebe die Highlights der BVB-Spiele auf DAZN! Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Zudem hat Axel Witsel den in der Hinrunde häufig kritisierten BVB-Trainer Lucien Favre in Schutz genommen und Neuzugang Erling Haaland seine Entscheidung für Borussia Dortmund erklärt. 

Die beiden Testspiele am Samstag waren ganz unterschiedlich für den BVB. Nach dem 4:2-Erfolg gegen Feyenoord setzte es ein 0:2 gegen Mainz 05. Dabei kam Erling Haaland erstmals zum Einsatz.

Hier gibt es alle News rund um Borussia Dortmund am heutigen Samstagabend!


BVB: Erling Haaland adelt Robert Lewandowski



BVB: Erling Haaland und die Aussprache seines Namens



Niederlage beim Haaland-Debüt: BVB (Borussia Dortmund) vs. Mainz 05, 0:2 - Das Testspiel im TICKER zum Nachlesen


Beim Debüt von Toptalent Erling Haaland hat Bundesligist Borussia Dortmund im Trainingslager in Marbella die erste Niederlage im neuen Jahr einstecken müssen. Das Team von Trainer Lucien Favre verlor am Samstag im Test gegen Ligakontrahent FSV Mainz 05 mit 0:2 (0:1) und verpatzte damit die Generalprobe für den Ligastart am kommenden Samstag beim FC Augsburg. Noch am Nachmittag hatte der BVB seinen zweiten Test des Jahres mit 4:2 (2:1) gegen den 15-maligen niederländischen Meister Feyenoord Rotterdam gewonnen.

Hier lest Ihr das Spiel im Ticker.


BVB verstärkt wohl Bemühungen um Leipzigs Lukas Klostermann


Bereits vor Tagen war berichtet worden, dass Borussia Dortmund offenbar Lukas Klostermann von RB Leipzig ins Visier genommen hat. Informationen der  Bild -Zeitung zufolge soll Manager Michael Zorc die Bemühungen um den 23-Jährigen nun allerdings nochmals intensiviert haben.

Demnach ist der Rechtsverteidiger, der zudem auf der linken Abwehrseite sowie in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann, ein heißer Kandidat beim BVB und ein Wunschspieler von Trainer Lucien Favre. Insbesondere angesichts der Tatsache, dass bisher unklar ist, wie es mit dem von Real Madrid ausgeliehenen Achraf Hakimi weitergehen wird, soll man in Dortmund über Klostermann nachdenken.

Leipzig möchte den deutschen Nationalspieler allerdings nicht ziehen lassen und würde gerne mit ihm verlängern. Beim Tabellenführer der Bundesliga steht Klostermann nur noch bis 2021 unter Vertrag, erste Gespräche sollen der Bild zufolge Anfang Februar intensiviert werden. Neben dem BVB soll auch der FC Barcelona Interesse bekunden.


BVB-Neuzugang Erling Haaland: Hatte bei Dortmund das beste Gefühl



Axel Witsel nimmt Lucien Favre in Schutz: "Nicht der Trainer ist schuld"


Axel Witsel vom Bundesligisten Borussia Dortmund hat den in der Hinrunde teilweise kritisierten Trainer Lucien Favre in Schutz genommen. "Es ist nicht der Trainer schuld, wir sind ein Team. Die Hinrunde war ein Auf und Ab, aber wir haben uns ja nicht verändert. Wir haben immer noch die gleiche Qualität, und der Trainer genauso", sagte Witsel im Interview mit der Funke Mediengruppe

Die Meisterschaft hat der belgische Nationalspieler trotz sieben Punkten Rückstand auf Herbstmeister RB Leipzig noch nicht abgeschrieben. "Ich will Titel gewinnen. Darum geht es im Fußball. Ob es die Meisterschaft ist oder der Pokal. Wir sind in der Bundesliga noch nah dran am ersten Platz, alles ist offen", sagte Witsel.


BVB: Achraf Hakimi spricht über seine Zukunft


Außenverteidiger Achraf Hakimi hat sich gelassen hinsichtlich seiner Zukunft geäußert. "Keine Ahnung, ich weiß es wirklich nicht. Ich bleibe entspannt und genieße die Zeit in Dortmund", sagte der Marokkaner auf der Gala des Afrikanischen Fußballverbandes, bei der er als Afrikas Nachwuchsfußballer des Jahres ausgezeichnet wurde.

Derzeit ist der 21-Jährige von Real Madrid an den BVB ausgeliehen, nach aktuellem Stand wird er im Sommer 2020 zu den Blancos zurückkehren. Zuletzt wurden jedoch auch Spekulationen angestellt, der Nationalspieler könnte möglicherweise beim FC Bayern München auf der Wunschliste stehen.

Hakimi kam für den BVB in der laufenden Saison 26-mal zum Einsatz und sammelte bereits zwölf Scorerpunkte (sechs Tore, sechs Vorlagen).


BVB-Abgang? Paco Alcacers Transfer zu Atletico Madrid hängt angeblich von PSG-Star Edinson Cavani ab


Nach der Verpflichtung von Erling Haaland nehmen die Spekulationen bei Borussia Dortmund um einen Abschied von Paco Alcacer weiter Fahrt auf . Der Spanier, der im Dezember kaum noch zum Einsatz kam und dem kein gutes Verhältnis zu Trainer Lucien Favre nachgesagt wird, wurde bereits mit einem Wechsel zu Atletico Madrid in Verbindung gebracht, das sich auf Stürmersuche befindet.

Die Rojiblancos haben jedoch laut Informationen der  Sport Bild  einen anderen Kandidaten ganz oben auf ihrer Liste: Edinson Cavani von Paris Saint-Germain. Dessen Verpflichtung könnte an den zu hohen Gehaltsforderungen des Uruguayers scheitern. Er verdient in Frankreich 1,5 Millionen Euro monatlich. Sollte es zu keiner Einigung kommen, dürfte dies die Wahrscheinlichkeit eines Wintertransfers von Alcacer deutlich erhöhen.


BVB - VIDEO: Julian Weigl spricht nach Wechsel zu Benfica portugiesisch