Borussia Mönchengladbach: Zakaria spricht über Sarr-Transfer, Lars Stindl bleibt wohl Kapitän - alle News und Transfergerüchte zu BMG

Kommentare()
Denis Zakaria lockt Malang Sarr und Lars Stindl bleibt wohl Kapitän. Alle News und Gerüchte zu BMG.

Borussia Mönchengladbach geht nach einer guten Saison in der Europa League an den Start, außerdem hat man mit Marco Rose einen neuen Trainer vorgestellt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Das erste Spiel mit dem ehemaligen Salzburger an der Seitenlinie gewannen die Fohlen am Mittwoch souverän mit 8:0 gegen den Landesligisten 1.FC Mönchengladbach.

Noch nicht abgeschlossen sind hingegen die Personalplanungen. Ganz oben auf der Liste steht Nizzas Malang Sarr, der nun zusätzlich von einem der Gladbacher geködert wird.

In diesem Artikel erhaltet Ihr alle News und Gerüchte zu Borussia Mönchengladbach, die am heutigen Freitag wichtig sind.

Die Gladbach-News der vergangenen Tage:


Gladbachs Denis Zakaria über Malang Sarr: "Habe ihm zu diesem Schritt geraten"


Denis Zakaria hat verraten, dass er dem französischen Verteidiger Malang Sarr von der OGC Nizza zu einem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach geraten hat.

"Ich würde mich sehr freuen, wenn er kommt. Keine Frage. Er ist ein super Spieler, der uns sicherlich sehr helfen könnte", wird er im Express zitiert. "Wir haben den gleichen Berater und uns schon öfters getroffen. Ich habe mit ihm über Gladbach gesprochen, ihm gesagt, dass er kommen soll, zu einem richtig guten Verein, wo er sich bestens weiterentwickeln kann. Ich habe ihm zu diesem Schritt geraten."

Wie Sarr darauf reagierte, wollte der Schweizer jedoch nicht verraten. Die Franzosen fordern wohl 20 Millionen Euro Ablöse.

Malang Sarr


Gladbach-Trainer Marco Rose: Lars Stindl bleibt wohl Kapitän


Marco Rose, der neue Trainer von Borussia Mönchengladbach, hat angedeutet, dass Lars Stindl auch weiterhin Kapitän der Fohlen bleiben wird.

"Lars ist ein wichtiger Faktor für die Mannschaft, selbst wenn er verletzt ist. Und Dinge, die funktioniert haben, muss ich nicht über den Haufen werfen. Es spricht jetzt wenig dagegen, dass es Lars bleibt", sagte Rose der Deutschen Presse-Agentur.

Lars Stindl Borussia Mönchengladbach Schalke 04 Bundesliga 02022019


Michael Cuisance: Stammplatz bei Gladbach oder Abschied?


Das französische Mittelfeldtalent Michael Cuisance hat angedeutet, dass er sich mit einem Abschied befassen wird, sollte er wie in der vergangenen Saison nur wenig zum Einsatz kommen.

"Man kann sagen, dass es ein Neustart für mich wird. Aber ich kann nicht vergessen, was im letzten Jahr passiert ist. Wir müssen jetzt abwarten", sagte er zu seiner persönlichen Situation unter Marco Rose auf Bild-Nachfrage.

Auch ein Wechsel in diesem Sommer ist noch nicht vom Tisch: "Ja, vielleicht. Man muss sehen, was in dieser Periode passiert. Meine Situation ist klar: Ich möchte spielen!"

Michael Cuisance Borussia Monchengladbach


Gladbach: Patrick Herrmann gefällt Rolle als Stürmer


Unter dem neuen Trainer Marco Rose wird Borussia Mönchengladbach möglicherweise in einem 4-4-2 mit Raute im Mittelfeld agieren. Für Flügelspieler wie Patrick Herrmann würde also eine neue Rolle warten.

"Ich denke, wenn wir Raute spielen, bin ich definitiv vorne eingeplant. Das hat man im Test ja gesehen", sagte Herrmann. "Ich finde das aber spannend, da kann man als schneller Spieler viel in die Tiefe gehen. Da habe ich Bock drauf. Pressing mit viel Speed anlaufen, das passt auch ganz gut."

PATRICK HERRMANN BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH


Gladbach gewinnt erstes Testspiel unter Marco Rose souverän


Borussia Mönchengladbach hat sein erstes Testspiel der Saison gegen den Landesligisten 1.FC Mönchengladbach mit 8:0 gewonnen. Dabei erzielten Alassane Plea (drei) und Michael Cuisance (zwei) fünf der acht Treffer bei.

"Es waren schöne Tore dabei, auch von den beiden, das haben sie sehr ordentlich gemacht", so Trainer Marco Rose über den Auftritt der Franzosen. Auch der Rest des Teams hat den ehemaligen Salzburger bei seinem ersten Spiel überzeugt.

So erklärte Rose: "Wir haben einige Sachen, die wir besprochen haben, gut umgesetzt. Wir hatten viele gute Ballgewinne, hatten ein sehr ordentliches Gegenpressing, haben ein paar schöne Tore geschossen in der ersten Halbzeit." Verbesserungspotenzial sah der Coach trotzdem noch: "Nach der Pause haben wir es irgendwie vergessen. Aber insgesamt war es sehr in Ordnung“

Zur zweiten Halbzeit gelang der Fohlenelf kein einziger Treffer mehr. Daran hatte vor allem der 17-jährige FC-Torwart Niklas Linke einen großen Anteil, der mehrere Großchance der Borussen entschärfte. "Er hat es klasse gemacht", attestierte sein Trainer Frank Mitschkowski.

Borussia Mönchengladbach 1.FC Mönchengladbach Testspiel

Schließen