FC Bayern München - News und Transfergerüchte: FC Chelsea bringt Callum Hudson-Odoi mit üppigem Vertragsangebot ins Grübeln

Kommentare()
Callum Hudson-Odoi hat ein neues Vertragsangebot von Chelsea erhalten, um ihn von einem Verbleib in London zu überzeugen. Alle FCB-News am Freitag.

Endlich kann sie beginnen, die große Aufholjagd des FC Bayern. Am Freitagabend eröffnet der Rekordmeister die Rückrunde der Bundesliga-Saison 2018/19 mit der Partie bei der TSG Hoffenheim.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Im Transferpoker um den umworbenen Callum Hudson-Odoi hat der FC Chelsea nun reagiert und dem 18-jährigen Offensivspieler ein neues Vertragsangebot unterbreitet. Ob es dem FC Bayern trotzdem gelingt, das Nachwuchstalent nach München zu lotsen, bleibt weiter offen.

Derweil gibt es wohl keine Beteiligung der Bayern am Transfer von Galatasaray-Talent Ozan Kabak nach Stuttgart. Das betonte VfB-Sportdirektor Michael Reschke, nachdem gegenteilige Berichte aufgekommen waren.

Und Ex-Bayern-Kapitän Philipp Lahm wurde zum Ehrenbürger der Stadt München ernannt.

Hier informieren wir Euch, welche News, Transfers und Gerüchte am heutigen Freitag rund um den FC Bayern München wichtig sind.

 

Ex-Bayern-Kapitän Lahm wird Ehrenbürger von München


Der ehemalige Weltmeister Philipp Lahm wird Ehrenbürger der Stadt München. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Ältestenrat des Münchner Stadtrats in einer Sitzung am Freitag. Die Verleihung der Ehrenbürgerwürde werde in der Vollversammlung am kommenden Mittwoch vom Stadtrat beschlossen, hieß es in einer Mitteilung.

Philipp Lahm 30012018

Lahm erhält die Auszeichnung aufgrund seiner "herausragenden Verdienste um die Landeshauptstadt München". Neben dem langjährigen Kapitän der Nationalmannschaft und von Bayern München erhalten sechs weitere Personen die Ehrenbürgerwürde, darunter der Verleger Hubert Burda und Herzog Franz von Bayern. Lahm wird die Auszeichnung als erstem Sportler zu Teil.

 

FC Chelsea bringt Callum Hudson-Odoi mit Vertragsangebot ins Grübeln


Ein neues Vertragsangebot des FC Chelsea könnte einen Wechsel von Youngster Callum Hudson-Odoi zum FC Bayern München verhindern. Nach Informationen von Goal und SPOX bieten die Blues dem 18-jährigen Offensivspieler ein Wochengehalt von rund 80.000 Euro und haben damit gute Chancen, ihn doch noch von einem Verbleib zu überzeugen.

Eigentlich war es Hudson-Odois klarer Wunsch, dem Ruf der Bayern zu folgen und in die Bundesliga zu wechseln. Durch das neue Vertragsangebot Chelseas, das ihm alsbald vorgelegt werden soll, kommt der englische U19-Nationalspieler aber zunehmend ins Grübeln.

Callum Hudson-Odoi Chelsea Tottenham Carabao Cup 2018

 

Die fünf heißesten Stammplatzduelle beim FC Bayern


Vor dem Start in die Bundesliga -Rückrunde bei der TSG Hoffenheim (Freitag, 20.30 Uhr im   LIVE-TICKER ) bekräftigt Trainer Niko Kovac vom FC Bayern München, seinem vor Jahresende ausgerufenen Rotationsstopp treu bleiben zu wollen. Das heißt allerdings nicht, dass sich die Elf des BVB-Jägers bis zum Saisonende von allein aufstellt.

Goal wirft einen Blick auf die vakanten Plätze in der Startformation der Bayern.

GFX Bayern

 

Rapper Kollegah feiert Bayern-Star Lewandowski


Rapper Kollegah hat Bayern-Stürmer Robert Lewandowski auf Instagram für dessen muskulöse Arme gefeiert.

"Mashallah Levanbosski", schrieb Kollegah auf seinem Profil unter ein Bild, das den 30-jährigen Polen mit armfreiem Shirt während einer Übung im jüngsten Trainingslager des Rekordmeisters in Doha zeigt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

MASHALLAH LEVANBOSSKI!!!!!!!!!!!!!!!

Ein Beitrag geteilt von KOLLEGAH (@kollegahderboss) am

 

Rückrundenstart: Bayern gegen Hoffenheim live im Free-TV


Für alle Fans, die kein Abonnement bei einem der Pay-TV-Sender mit Bundesliga-Rechten besitzen, gibt es gute Nachrichten zu vermelden. Die Partie zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Bayern München wird anlässlich des Rückrundenauftakts im Free-TV zu sehen sein.

Bayern Hoffenheim 2018

Das ZDF zeigt die Begegnung am Freitagabend live und in voller Länge.

FC Bayern bei 1899 Hoffenheim LIVE im ZDF sehen

Das Zweite startet mit seiner Übertragung um 20:15 Uhr. Dann begrüßen Moderator Jochen Breyer und TV-Experte Oliver Kahn die Zuschauer aus dem Kraichgau, kurz vor Anpfiff übernimmt Kommentator Bela Rethy live von der Pressetribüne der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena.

 

Reschke dementiert Bayern-Beteiligung an Kabak-Deal


Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke hat Berichte dementiert, wonach Bayern München sich im Rahmen des Transfers von Galatasaray -Verteidiger Ozan Kabak zum VfB eine Vorvereinbarung gesichert hätte.

"Wir verweisen es total ins Reich der Fabeln, dass es bei Ozan Kabak irgendwelche Vorvereinbarungen mit anderen Klubs gibt", so Reschke gegenüber Bild und Sport Bild . "Der Spieler gehört dem VfB. Kein anderer Verein ist involviert."

Ozan Kabak Galatasaray

 

Bayern-Coach Niko Kovac: "James spielt um seine Zukunft"


Wie geht es mit James Rodriguez beim FC Bayern weiter? Trainer Niko Kovac äußert sich vor dem Hoffenheim-Spiel zur Personalie.

Hier geht's zur kompletten Meldung.

 

Bayern-Trainer Niko Kovac befördert Robert Lewandowski wohl zum dritten Kapitän


Der bevorstehende Transfer des türkischen Innenverteidiger-Talents Ozan Kabak zum VfB Stuttgart war am Mittwoch das Transferthema Nummer eins in den Medien. Nun berichtet der kicker , dass auch der FC Bayern in den Deal mit dem 18-Jährigen involviert sei.

Ähnlich wie beim Transfer von Serge Gnabry vom FC Arsenal zu Werder Bremen im Jahr 2017 könnten die Stuttgarter ein Agreement mit dem Rekordmeister geschlossen haben, welches dem FC Bayern einen späteren Kauf des Innenverteidiger-Juwels einfacher machen könnte.

Beweise für diese These legt der kicker nicht vor, erklärt aber, dass die Option, zu einem späteren Zeitpunkt gegebenenfalls zum FC Bayern wechseln zu können, den VfB für Kabak noch interessanter gemacht hat.

Das Top-Talent aus der Jugendakademie von Galatasaray wechselt übereinstimmenden Medienberichten zufolge für 12 Millionen Euro ins Ländle. Neben dem VfB sollen auch zahlreiche Klubs aus der Premier League an Kabak interessiert gewesen sein.

Robert Lewandowski

 

Salihamidzic: Transfer von Atleticos Lucas Hernandez im Winter "unrealistisch"


Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat eine Verpflichtung von Abwehrspieler Lucas Hernandez in der Winterpause als "unrealistisch" bezeichnet, gleichzeitig aber Gespräche mit Atletico Madrid bestätigt.

"Wir haben bereits Gespräche geführt", erklärte Salihamidzic der Sport Bild . "Es wird weitere geben. Dass er im Winter kommt, ist unrealistisch." Die Ausstiegsklausel des 22-Jährigen beträgt 85 Millionen Euro.

Lucas Hernandez Atletico Madrid 2018-19

 

Xavi schwärmt von Joshua Kimmich: Er kann definitiv mein Nachfolger werden


Xavi Hernandez hat Joshua Kimmich vom FC Bayern München geadelt. Der ehemalige Mittelfeldspieler des FC Barcelona sieht im deutschen Nationalspieler riesiges Potenzal und wähnt ihn vielleicht sogar als seinen eigenen Nachfolger.

"Er kann auf mehreren Positionen einer der besten Spieler im Weltfußball sein, vielleicht ist er es sogar schon", sagte Xavi im Gespräch mit der Sport Bild , die ein Treffen mit Kimmich organisierte. Auf die Frage hin, ob Kimmich früher oder später in die Fußstapfen Xavis treten könnte, antwortete dieser: "Definitiv."

2019-01-01 Xavi Hernandez

 

Hasan Salihamidzic vom FC Bayern: "Werde keinen anderen Sportvorstand akzeptieren"


Hasan Salihamidzic hat eine forsche Botschaft an die Führungsriege des FC Bayern München geschickt. Der aktuelle Sportdirektor verdeutlichte, dass er nicht dazu bereit wäre, unter einem Sportvorstand zu arbeiten.

"Die Vereinsverantwortlichen kennen meine Haltung: Wenn sie sich für einen anderen Sportvorstand als mich entscheiden, bin ich nicht mehr der richtige Sportdirektor. Ich werde keinen anderen Sportvorstand akzeptieren", sagte Salihamidzic der Sport Bild .

Hasan Salihamidzic 2019

 

Trotz Klausel: FC Bayern will keinen Gewinn mit möglichem Weiterverkauf von James erzielen


Bleibt James Rodriguez auch über den Sommer hinaus beim FC Bayern? Dank einer Kaufoption in Höhe von 42 Millionen Euro können die Münchner den Mittelfeldspieler von Real Madrid fest verpflichten. Sicher ist dies jedoch noch nicht.

"Wir schauen uns die Rückrunde an und werden die richtigen Schlüsse ziehen", kündigte Salihamidzic in der Sport Bild an.

Dass man James jedoch kaufen werde, um ihn dann direkt für eine höhere Summe weiterzuverkaufen, schloss Salihamidzic hingegen aus. " Das ist nicht Stil des FC Bayern. Wenn wir uns für einen gestandenen Spieler entscheiden, dann bleibt er auch Teil des FC Bayern", erklärte er.

2018-12-21-james-bayern

 

BVB erteilt seinen Stars Wechselverbot zum FC Bayern


Bei Borussia Dortmund ist man laut Bild nicht mehr gewillt, seine Stars zum FC Bayern wechseln zu lassen. Wie das Blatt berichtet, will man dem direkten Konkurrenten in den kommenden Jahren so die Meisterschaft streitig machen.

Wie der Transfer von Christian Pulisic zeigt ( wechselt für 64 Millionen Euro zum FC Chelsea ), legt man seinen Stars allerdings keine Steine in den Weg, wenn sie ihren Vertrag nicht verlängern möchten und einen Wechsel anstreben.

ONLY GERMANY Hans Joachim Watzke Borussia Dortmund

 

Holt Bayern München Ex-BVB-Kaderplaner Sven Mislintat vom FC Arsenal?


Der FC Bayern München möchte offenbar Arsenal-Chefscout Sven Mislintat vom englischen Erstligisten FC Arsenal loseisen. Das berichtet der britische Independent . Die Internetzeitung aus London beruft sich auf vereinsnahe Quellen, die von einem schwierigen Verhältnis zwischen Mislintat und Arsenals neuer Klubführung rund um Fußballabteilungsleiter Raul Sanllehi, berichten.

Demnach beobachte Bayern die Situation des Deutschen in Englands Hauptstadt wohl sehr genau. Ziel sei es, Mislintat zurück in sein Heimatland zu holen. Der großangelegte und viel bemühte Umbruch an der Säbener Straße solle offenbar unter der Ägide des 46-Jährigen erfolgen.

Dem Independent zufolge habe Mislintat nicht damit gerechnet, dass Unai Emery, der im Sommer die Nachfolge von Arsene Wenger angetreten hatte, solch großen Einfluss auf Transferentscheidungen nehmen würde. Mislintat gilt als einer der besten Talentspäher rund um den Globus. Vor seinem Wechsel zu Arsenal im Dezember 2017 arbeitete er zehn Jahre lang erfolgreich für Borussia Dortmund.

Sven Mislintat

 

Liverpool in der Champions League gegen Bayern wohl ohne Alexander-Arnold


Der englische Tabellenführer FC Liverpool muss nach Informationen von Goal und SPOX mehrere Wochen lang auf seinen Rechtsverteidiger Trent Alexander-Arnold verzichten. Der Abwehrspieler laboriert an einer Knöchelverletzung, zudem plagen ihn Knieprobleme. Drei bis vier Wochen wird er nun ausfallen.

Eine Nachricht, die auch der FC Bayern München mit Interesse verfolgen dürfte, schließlich trifft die Elf von Trainer Niko Kovac im Achtelfinale der Champions League auf Liverpool. Das Hinspiel steigt am 19. Februar.

Trent Alexander-Arnold Liverpool 2018

 

Wessels glaubt an "spannendes Duell" zwischen FCB und BVB


Bayern Münchens ehemaliger Torhüter Stefan Wessels erwartet im Rennen um die Bundesliga-Meisterschaft ein bis zum Ende enges Duell zwischen seinem Ex-Verein und Tabellenführer Borussia Dortmund. "Wenn man sieht, wie durchwachsen die Saison der Bayern bislang war, wieviele Punkte sie liegengelassen haben, dann ist es schon erstaunlich, dass es aktuell nur sechs Punkte Rückstand auf den BVB sind", sagte der 39-Jährige dem SID .

Wessels, der heute Betreiber einer Ballschule für Kinder in Osnabrück und Torwarttrainer im Nachwuchsbereich beim DFB ist, glaubt daher an eine Aufholjagd: "Ich bin sicher, dass die Bayern eine deutlich bessere Rückrunde spielen werden und es ein bis zum Schluss spannendes Duell um den Titel gibt, was der Bundesliga insgesamt auch gut tut."

Mit Blick auf seine mit den Bayern gewonnenen drei deutschen Meisterschaften (2000, 2001, 2003) sagte Wessels: "Wenn es knapp ist am Ende einer Saison und man bis zum letzten Funken um den Titel kämpfen muss, dann ist es viel schöner und emotionaler, als wenn du in der Saison vorneweg marschierst und frühzeitig die Meisterschaft klar machst. Diese Last-Minute-Titel bleiben auch viel mehr hängen, als wenn du schon sechs, sieben Wochen vor Saisonschluss als Meister feststehst."

 

Löw über Titelkampf: Bayern wird "voll angreifen"


Bundestrainer Joachim Löw erwartet im Titelrennen der Bundesliga eine ganz enge Entscheidung. "Sechs Punkte sind nicht die Welt, sowas ist immer aufholbar. Es ist spannend, und ich hoffe, dass es so bleibt", sagte Löw beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga (DFL) in Frankfurt/Main.

Borussia Dortmund habe "fußballerisch überzeugt" und profitiere zudem vom "überragenden Trainer" Lucien Favre. "Aber sie müssen über die gesamte Saison konstant sein", warnte Löw. "Die Bayern sind es gewohnt, mal einen Gegner vorne unter Druck zu setzen. Natürlich haben sie die Qualität, Meister zu werden. Sie werden sich auf die Fahne geschrieben haben, voll anzugreifen."

 

FC Bayern AG verlängert mit Vorständen


Die FC Bayern München AG baut weiter auf ihre bisherige Führungsmannschaft. Der Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Uli Hoeneß verlängerte die Verträge der Vorstandsmitglieder Andreas Jung (57) und Jörg Wacker (51) um weitere fünf Jahre bis zum 30. Juni 2024. Zuvor war bereits mit dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge (63/bis 2021) und dessen Stellvertreter Jan-Christian Dreesen (51/bis 2023) eine weitere Zusammenarbeit vereinbart worden.

Jung ist beim FC Bayern für die Bereiche Sponsoring und Events verantwortlich sowie für die Vermarktung und PR der Allianz Arena. Wacker ist Vorstand für Internationalisierung und Strategie sowie Merchandising und Lizenzen.

 

FC Bayern mit Interesse an Rabbi Matondo von Manchester City?


Seit Wochen verhandeln der FC Bayern und Chelsea über einen möglichen Transfer von Callum Huson-Odoi. Wie die englische Sun berichtet, sollen die Münchner nun ihre Fühler nach einem weiteren Flügelspieler von der Insel ausgestreckt haben.

Rabbi Matondo soll dem Blatt zufolge ebenfalls unter Beobachtung des Rekordmeisters stehen. Der 18-jährige Waliser ist auf dem rechten Flügel zu Hause und steht bei Manchester City unter Vertrag. Dort kommt er jedoch bislang ausschließlich in der zweiten Mannschaft zum Zug.

Der Vertrag des walisischen Nationalspielers in Manchester läuft nur noch bis Sommer 2020.

Rabbi Matondo

 

Bayern-Legende Oliver Kahn analysiert den Leistungsabfall von Manuel Neuer


Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn sieht die Verletzungsprobleme und den damit verbundenen mentalen Druck als Hauptursache für die teils durchwachsenen Leistungen von Manuel Neuer beim FC Bayern.

Nach seinen Problemen am Mittelfuß verspüre Neuer eine "psychologische Last, die in einem arbeitet, wenn man weiß, ich darf mich nicht mehr verletzen, sonst ist alles vorbei", wie der Titan im Gespräch mit dem kicker erklärt. 

GFX Kahn Neuer

 

FC Bayern: Stillstand im Poker um Chelsea-Juwel Hudson-Odoi


Der FC Chelsea reagiert aktuell nicht auf das Angebot des FC Bayern München für Callum Hudson-Odoi. Nach Informationen von Goal und SPOX hatten die Münchner im vierten Anlauf eine Offerte in Höhe von 39 Millionen Euro bei den Blues hinterlegt.

Chelsea hofft indes, Hudson-Odoi doch noch von einem Verbleib überzeugen zu können. Der Spieler wiederum präferiert weiterhin einen Transfer zum deutschen Rekordmeister.

Callum Hudson-Odoi Chelsea 2019

Schließen