Augsburg und Eintracht Frankfurt einigen sich wegen Hinteregger-Wechsel

Kommentare()
Schon lange war klar, dass Martin Hinteregger am liebsten bei Eintracht Frankfurt spielen würde. Jetzt hat der FC Augsburg dem Wechsel zugestimmt.

Der FC Augsburg und Eintracht Frankfurt sind sich weitestgehend über den Transfer von Martin Hinteregger einig. Das verkündete die SGE in einer offiziellen Stellungnahme. Demnach absolviert der Österreicher am Dienstag den Medizincheck bei den Hessen.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Es sind nur noch Details zu klären", schrieben die Frankfurter, für die Hinteregger bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison auf Leihbasis aufgelaufen war. Der Innenverteidiger hatte mehrmals seinen Wunsch deutlich gemacht, auch in Zukunft für die SGE spielen zu dürfen.

Wirbel um Hinteregger-Video aus dem Trainingslager

In Augsburg war Hinteregger nach seiner öffentlichen Kritik am Ex-Trainer Manuel Baum in der vergangenen Saison zur unerwünschten Person erklärt worden. Nach seiner Rückkehr war er in dieser Woche mit einem Video negativ aufgefallen, das ihn betrunken im Trainingslager des FCA zeigt.

Die Eintracht trifft am Donnerstagabend (20.30 Uhr) im Rückspiel der zweiten Quali-Runde zur Europa League auf Flora Tallinn. Das Hinspiel in Estland hatten die Hessen mit 2:1 für sich entschieden.

Schließen