Jose Mourinho: Mein nächster Klub spielt nicht in der Premier League

Kommentare()
The Special One ist aktuell auf Jobsuche. Er geht nicht davon aus, dass er demnächst wieder in England anheuert.
Startrainer Jose Mourinho wird mutmaßlich demnächst nicht einen Verein aus der Premier League übernehmen. Das erklärte der aktuell vereinslose Ex-Coach des englischen Rekordmeisters Manchester United in einem Interview mit DAZN. "Ich glaube nicht, dass mein nächster Verein in der Premier League spielt", so der Portugiese.

Mourinho war bei United im vergangenen Dezember entlassen worden und tritt seitdem meist als Experte in den Medien in Erscheinung. Er betonte dabei mehrfach, zur kommenden Spielzeit wieder als Trainer arbeiten zu wollen.

Kehrt Jose Mourinho zurück zu Inter Mailand?

Gerüchte gab es bei Mourinho zwischenzeitlich um ein neuerliches Engagement bei Real Madrid, auch Frankreichs einstiger Dauermeister Olympique Lyon soll ihn als Nachfolger des scheidenden Bruno Genesio im Visier haben. Er selbst hält sich alle Optionen offen. Zwischenzeitlich flirtete er auch mit der Idee eines Wechsels in die Bundesliga.

Und dann gibt es noch Spekulationen um eine Rückkehr zu Inter Mailand. Die Nerazzurri führte der 56-Jährige 2010 zum Gewinn der Champions League und dort ist Luciano Spalletti nicht unumstritten. "Inter ist meine Familie", betonte Mourinho. "Wenn ich in London Inter-Fans begegne, kommen sie immer noch zu mir und umarmen und küssen mich."


 

Schließen