News Spiele
Mit Video

Wer zeigt / überträgt Gladbach vs. 1. FC Köln heute live im TV und LIVE-STREAM? Die Übertragung der Bundesliga

18:11 MEZ 11.03.20
Borussia M'Gladbach 1. FC Köln Bundesliga 2019
Das Rheinische Derby elektrisiert auch in der Bundesliga-Rückrunde die Massen. Hier erfahrt Ihr, wo das Duell im TV und LIVE-STREAM zu sehen ist.

Am Mittwochabend sitzen deutsche Fußball-Liebhaber gespannt vor den Fernsehern, wenn Gladbach in der Bundesliga den 1. FC Köln empfängt. Durch seine lange Tradition stößt das Aufeinandertreffen der beiden Vereine auch über die Grenzen des Rheinlandes hinaus auf großes Interesse, vor allem weil das Spiel an einem ungewöhnlichen Tag zu einer ungewöhnlichen Zeit angepfiffen wird.

Die Highlights von Gladbach gegen Köln bei DAZN sehen - mit dem Probemonat sogar kostenlos!

Borussia Mönchengladbach gegen 1. FC Köln war eigentlich Anfang Februar angesetzt, wurde aber aufgrund des Sturmtiefs "Sabine" abgesagt. Nun findet das Nachholspiel statt.

Können sich die Geißböcke für das 0:1 (0:1) gegen den Erzrivalen in der Hinrunde rächen? Damals hatte Gladbach aufgrund der besseren ersten Halbzeit drei Punkte an den Niederrhein mitgenommen, Stürmer Alassane Plea sorgte mit seinem Treffer in der 14. Minute für die Entscheidung.

Kann Köln im rheinischen Derby gegen Gladbach für ein weiteres Ausrufezeichen sorgen? Die Antworten gibt es heute im Gladbacher Stadion.

Wer zeigt / überträgt Gladbach vs. Köln live im TV und LIVE-STREAM? Goal liefert einen Überblick über die Arten der Live-Übertragung der Bundesliga in TV und LIVE-STREAM. 


Bundesliga: Wer zeigt / überträgt Gladbach vs. Köln heute? Die Fakten zur Partie

Duell

Borussia M'Gladbach - 1. FC Köln

Datum

Mittwoch, 11. März 2020 | 18.30 Uhr

Ort

Borussia-Park, Mönchengladbach (Deutschland)

Zuschauer

59.724 Plätze

Bundesliga: Wer zeigt / überträgt Gladbach vs. Köln heute live im TV?

In der Bundesliga kommt es heute zur traditionsreichen Begegnung zwischen Borussia M'Gladbach und dem 1. FC Köln. Für alle Fußball-Liebhaber gibt es an dieser Stelle gute Nachrichten: Das rheinische Derby wird heute live im deutschen Fernsehen gezeigt / übertragen.

Sky zeigt / überträgt Gladbach gegen Köln heute live im Pay-TV

Mit Ausnahme der Freitags- und Montagsspiele, die seit dieser Saison beim Streamingdienst DAZN zu sehen sind, laufen alle Duelle der Bundesliga live und exklusiv bei Sky. Somit zeigt / überträgt der Pay-TV-Sender heute auch das emotionsgeladene Aufeinandertreffen zwischen Gladbach und Köln.

Sky beginnt heute bereits ab 18 Uhr mit den Vorberichten zur Bundesliga, ehe wenige Minuten vor dem Anstoß Kommentator Martin Groß übernehmen wird. 

Heute live im TV: Sky zeigt / überträgt Gladbach gegen Köln

  • Beginn der Übertragung: 18.00 Uhr
  • Anstoß: 18.30 Uhr 
  • Kommentator: Martin Groß
  • Kanal: Sky Bundesliga 1 / Sky Bundesliga 1 HD

Kostenlos könnt Ihr Sky allerdings nicht empfangen. Stattdessen braucht Ihr ein Abonnement beim Pay-TV-Anbieter, das Ihr in verschiedenen Paketen und zu unterschiedlichen Preisen buchen könnt. Um die Bundesliga und somit auch Gladbach vs. Köln live sehen zu können, braucht Ihr das Sport-Paket.

Alle Infos zu einem Sky-Abo entnehmt Ihr am besten der offiziellen Webseite des Senders.

Wird Gladbach gegen Köln heute live im Free-TV gezeigt / übertragen?

Sky zeigt / überträgt alle Bundesliga-Spiele am Samstag und auch am Sonntag (außer Spiele um 13.30 Uhr). Das Nachholspiel zwischen Köln und Gladbach war ursprünglich ein Sonntagsspiel und somit wird auch das Duell zwischen Borussia M'Gladbach und dem 1. FC Köln gezeigt. Aber gibt es die kompletten 90 Minuten auch live im frei empfangbaren Fernsehen und damit kostenlos?

Nein, denn weder die ARD und das ZDF noch andere für Sportübertragungen bekannte Sender wie RTL, Sport1 oder Eurosport halten die Übertragungsrechte an der Bundesliga. Deshalb könnt Ihr das Spiel zwischen Gladbach und Köln nicht kostenlos sehen.

Bundesliga: Wer zeigt / überträgt Gladbach vs. Köln heute im LIVE-STREAM?

Da die Bundesliga im TV exklusiv bei Sky übertragen wird, ist der Pay-TV-Sender auch die einzige Lösung, um Borussia M'Gladbach gegen den 1. FC Köln im LIVE-STREAM zu verfolgen. Sky bietet Euch jedoch verschiedene Möglichkeiten, um das LIVE-Angebot des Senders zu streamen.

Sky Go überträgt Gladbach gegen Köln heute im LIVE-STREAM

Sky setzt bei der Übertragung seines Programms im Internet auf die Online-Anwendung Sky Go, die auch das Aufeinandertreffen der beiden rheinischen Vereine zeigen / übertragen wird. Die Inhalte des Online-Dienstes sind dabei identisch zu den TV-Übertragungen.

Wer bereits Sky-Kunde ist und ein Abo abgeschlossen hat, erhält damit automatisch auch einen PIN für Sky Go. Damit kann man sich online einloggen und das Programm von Sky auch unterwegs im LIVE-STREAM verfolgen.

Um Sky Go nutzen zu können, müsst Ihr somit im Besitz eines Sky-Abos sein. Zudem braucht Ihr neben dem Login-PIN auch die kostenlose Sky-Go-App des Senders, die Ihr Euch hier für Eure mobilen Geräte herunterladen könnt:

Sky Ticket zeigt / überträgt Gladbach gegen Köln heute im LIVE-STREAM

Wer ein langfristiges Abonnement umgehen, aber spontan in den Genuss von Live-Sport kommen möchte, für den ist Sky Ticket die Lösung, um kurzfristig das Programm von Sky zu streamen. Somit könnt Ihr über den Service auch Gladbach gegen Köln am Mittwoch (18.30 Uhr) im LIVE-STREAM anschauen.

Wenn Ihr die Bundesliga mit Sky Ticket erleben wollt, benötigt Ihr das Sportpaket des Senders. Damit könnt Ihr sowohl die Bundesliga-Spiele als auch den DFB-Pokal , die Champions League und die Premier League sowie weiteren Live-Sport verfolgen. 

Der Unterschied zu Sky Go besteht darin, dass Ihr keinen PIN erhaltet, sondern eine separate Zahlung liefern müsst. Der erste Monat Sky Ticket kostet 9,99 Euro, danach steigt der monatliche Preis auf 29,99 Euro. Alle weiteren Informationen findet Ihr hier.

Wer zeigt / überträgt die Highlights von Gladbach gegen Köln?

Ihr hattet am Mittwochabend bereits andere Pläne und musstet deshalb auf das rheinische Derby verzichten? Kein Problem: An jedem Bundesligaspieltag gibt es die Highlights aller Bundesliga-Spiele bei DAZN zu sehen. Bereits 40 Minuten nach dem Ende - heute wird es gegen 21 Uhr soweit sein - könnt Ihr die Zusammenfassung von Gladbach gegen Köln auf der Plattform abrufen.

Erlebe die Highlights von Gladbach gegen Köln bei DAZN. Jetzt kostenlosen Probemonat sichern!

Neukunden können das Angebot von DAZN zunächst einen Monat kostenlos testen. Anschließend erlebt Ihr bei DAZN für 11,99 Euro monatlich mehr als 8.000 Events im LIVE-STREAM. Zum Programm des Streamingdienstes gehören neben den Bundesliga-Highlights auch die Champions League und Europa League sowie die Serie A, Ligue 1 und LaLiga.

Gladbach gegen Köln: Habt Ihr Fragen zur Bundesliga live auf DAZN?

Unter den folgenden Links liefern wir Euch Antworten zu den beliebtesten Fragen:

Um die Bundesliga-Highlights auf Eurem TV-Gerät anzuschauen, müsst Ihr lediglich die kostenlose DAZN-App herunterladen. Diese steht Euch für alle gängigen Smart-TVs und Spielekonsolen im iTunes Store und Google-Play-Store zur Verfügung.

In einem separaten Artikel auf unserer Seite gibt es zudem einen stets aktuellen Überblick über die Fußball-LIVE-STREAMS von DAZN.

Wer zeigt / überträgt Gladbach vs. Köln heute live im TV und LIVE-STREAM?

Borussia M'Gladbach vs. 1. FC Köln im ...

TV / LIVE-STREAM / TICKER

... TV Sky
... LIVE-STREAM Sky Go / Sky Ticket
... LIVE-TICKER goal.com

Wer zeigt / überträgt Gladbach vs. 1. FC Köln live? Die Opta-Fakten vor der Partie heute

  • Lieblingsgegner: Borussia Mönchengladbach steht vor dem 50. Bundesliga-Sieg gegen den 1. FC Köln – gegen keinen anderen Klub feierten die Fohlen in der Bundesliga so viele Siege (49) und erzielten so viele Tore (175) wie gegen Köln.
  • Borussia Mönchengladbach gewann in der Hinrunde das 100. Pflichtspiel-Duell gegen den 1. FC Köln mit 1-0 und könnte erstmals seit der Saison 2011/12 wieder beide Bundesliga-Spiele gegen den FC gewinnen.
  • Borussia Mönchengladbach gewann 5 der letzten 6 Bundesliga-Heimspiele gegen den 1. FC Köln und kassierte in diesen 5 Partien lediglich 1 Gegentor – einzig beim 1-2 im November 2016 gab es eine Niederlage.
  • Beim 1-2 gegen Dortmund verlor Borussia Mönchengladbach erstmals seit dem 18. Spieltag mal wieder ein Bundesliga-Spiel. Zudem kassierte Gladbach die erste Heimniederlage nach 9 ungeschlagenen Heimspielen (8 Siege, 1 Remis).
  • Erstmals nach dem 6. Spieltag steht Borussia Mönchengladbach nicht unter den ersten 4 der Tabelle, würde aber bereits mit einem Punktgewinn gegen den 1. FC Köln im Nachholspiel wieder an Bayer 04 Leverkusen (Platz 4) vorbeiziehen.
  • Borussia Mönchengladbach wartet seit 7 Bundesliga-Partien auf ein Zu-null-Spiel – aktuell ist nur der FC Augsburg länger ohne Weiße Weste (9 Spiele). Letztmals blieb der VfL am 17. Spieltag beim 0-0 bei Hertha BSC ohne Gegentor.
  • Mönchengladbachs Lars Stindl erzielte in den letzten 4 Bundesliga-Spielen 5 Tore – 2 mehr als in der gesamten Vorsaison (3 in 21 Einsätzen)! In der laufenden Saison steht er bei 6 Treffern.
  • Der 1. FC Köln gewann 8 der letzten 10 Bundesliga-Spiele und verlor dabei nur gegen die Topteams Bayern (1-4 H) und Dortmund (1-5 A). Seit dem 15. Spieltag holten nur die Münchner (31) und der BVB (25) mehr Punkte als der FC (24).
  • Der 1. FC Köln traf in jedem der letzten 10 Bundesliga-Partien. Eine längere Serie hatte Köln im Oberhaus letztmals von Dezember 2017 bis März 2018 (11 Spiele). Dabei erzielten die Geißböcke insgesamt starke 26 Treffer (2.6 im Schnitt).
  • Köln holte unter Markus Gisdol aus 13 BL-Partien starke 25 Punkte (wie u.a. Christoph Daum und Peter Neururer als FC-Trainer). Nur Georg Knöpfle holte 1963 aus seinen ersten 13 BL-Spielen als FC-Trainer noch mehr Punkte (28).

Gladbach vs. 1. FC Köln: Die Aufstellungen

Das ist die Aufstellung von Borussia Mönchengladbach

Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt - Kramer, Strobl - Embolo- Herrmann, Plea, Thuram

Bank: Sippel, Raffael, Stindl, Traoré, Johnson, Hofmann, Jantschke, Bensebaini

  • Fünf Änderungen bei Mönchengladbach zum 1-2 gegen den BVB am 25. Spieltag: Tobias Strobl, Patrick Herrmann, Marcus Thuram, Oscar Wendt und Breel Embolo spielen für Lars Stindl, Jonas Hofmann, Rami Bensebaini (alle 3 auf der Bank), Florian Neuhaus (Gelbsperre) und Denis Zakaria (Hüftverletzung).
  • Nach nur 2 Jokereinsätzen in den letzten 5 Partien steht Herrmann heute wieder in der Startelf.
  • Strobl kommt heute zum 150. Mal in der Bundesliga zum Einsatz. Es ist sein 4. Startelfeinsatz in dieser BL-Saison.
  • Nach zuletzt 4 Partien von Beginn an mit 5 Toren sitzt Stindl heute zu Beginn nur auf der Bank.
  • Embolo steht erstmals seit dem 0-2 auf Schalke am 18. Spieltag wieder in der Startelf der Borussia.

Der 1. FC Köln setzt auf folgende Aufstellung

Horn - Ehizibue, Jorge Mere, Jakobs, Hector - Schmitz, Skhiri, Leitsner - Uth, Cordoba, Kainz

  • Eine Änderung bei Köln zum 2-1 in Paderborn am 25. Spieltag: Jhon Cordoba kehrt nach Sperre in die Startelf zurück, Anthony Modeste muss dafür auf die Bank.
  • Cordoba ist zurück: Bei seinen letzten 7 Startelfeinsätzen schoss Cordoba 7 Tore.

Gladbach vs. Köln live, der Vorbericht zur Partie heute - Bundesliga-Novum im Rheinderby - auch fünf weitere Partien ohne Fans

Das rheinische Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln wird das erste "Geisterspiel" in der Geschichte der Fußball-Bundesliga sein. Am Wochenende folgen weitere.

Das rheinische Derby geht als erstes "Geisterspiel" in die Geschichte der Bundesliga ein - doch es bleibt nicht das einzige: Das Coronavirus hat endgültig auch das deutsche Fußball-Oberhaus eingeholt. Nicht nur die Nachholpartie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln am Mittwoch geht ohne Publikum über die Bühne. Mindestens fünf weitere Partien des kommenden Spieltags finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, darunter das 178. Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04.

Die Regierungen der Länder Nordrhein-Westfalen, Bayern, Schleswig-Holstein und Bremen untersagten als Maßnahme gegen die Ausbreitung des Virus, Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern auszurichten. Damit folgten sie der Forderung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). In Bayern gilt diese Regelung zunächst bis zum 19. April, in Bremen bis zum 26. März und in Schleswig-Holstein bis zum 10. April.

In NRW nannten Ministerpräsident Armin Laschet und NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (beide CDU) auf einer gemeinsamen Pressekonferenz keine zeitliche Befristung. "Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat dem Kabinett einen Erlass zur Bewertung von Großveranstaltungen vorgestellt, der heute an alle Kommunen geht und verbindlich ist", teilte Laschet mit. In NRW sind die meisten Menschen in Deutschland mit dem Coronavirus infiziert.

Im deutschen Oberhaus betrifft die Maßnahme am kommenden 26. Spieltag zunächst die Partien zwischen Fortuna Düsseldorf und dem SC Paderborn am Freitag, das Revierderby und die Partie Köln gegen den FSV Mainz 05 am Samstag, das Spiel des FC Augsburg gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag sowie das Duell zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen am Montag. Das rheinische Derby in Mönchengladbach ist am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) das erste "Geisterspiel" in der Geschichte der Fußball-Bundesliga. Auch Spielen der 2. Bundesliga sowie der 3. Liga dürfte in den betroffenen Bundesländern ein ähnliches Schicksal blühen.

"Die Gesellschaft steht über dem Sport. Fußball ist wichtig, aber es gibt viele Dinge, die viel, viel wichtiger sind. Wir müssen uns dem jetzt stellen", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. Gladbach-Trainer Marco Rose sieht "keine einfache Situation" für alle Beteiligten: "Es geht darum, sich mit allen Leuten zu solidarisieren, die Schaden davontragen können."

Dortmunds Coach Lucien Favre äußerte sich vor der Absagenflut am Rande des Abflugs nach Frankreich, wo sein Team am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) bei Paris St. Germain bereits ein Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestreiten muss. "Niemand weiß, ob das die richtige Entscheidung für den Fußball ist. Der Terminplan ist eng und es ist schwer, das zu annullieren", sagte der Schweizer.

Bisher hatten im deutschen Profifußball sechs Spiele ohne Zuschauer stattgefunden - allerdings stets unterhalb des Oberhauses mit jeweils drei Spielen in der 2. Bundesliga sowie der 3. Liga.

In Gladbach war am vergangenen Samstag das Westduell zwischen Gladbach und Borussia Dortmund (1:2) noch ohne größere Einschränkung ausgetragen worden. Zu dieser Entscheidung bekannte sich die Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners (CDU) am Dienstag: "Vor diesem Spiel gab es weder eine klare Empfehlung von Bundesseite noch klare Vorgaben durch das Land." Laschet sagte, dass die Diskussionen um diese Partien zeigten, "dass wir eine einheitliche Regelung brauchen".

In Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Dienstagvormittag 1139 Infektionen bekannt. Am Montag waren die ersten zwei Todesfälle in Deutschland infolge der Covid-19-Erkrankung bestätigt worden.

Die Bundesliga-Klubs reagierten ebenfalls. Unter anderem der 1. FC Köln und der SC Freiburg den Ticketverkauf für alle kommenden Heimspiele, Gladbach und Schalke verzichten vorerst auch auf öffentliche Trainingseinheiten. "Wenn Karteneinnahmen wegbrechen, wäre das natürlich ein Problem. Aber nicht nur für uns, sondern für fast alle Bundesligisten", hatte Kölns Sport-Geschäftsführer Horst Heldt bereits am Montag gesagt. Die Einnahmen von Bundesliga-Klubs bewegen sich bei Heimspielen im tiefen, einstelligen Millionenbereich.

Eine Aussetzung oder ein Abbruch der Meisterschaft kommt derzeit nicht infrage. "Die laufende Saison 2019/20 muss wie vorgesehen bis zum Sommer 2020 zu Ende gespielt werden", hatte die Deutsche Fußball Liga (DFL) mitgeteilt.

Quelle: SID