News Spiele
Mit Video

DFB-Pokal-Finale heute live: So wird das Endspiel in voller Länge übertragen

17:39 MESZ 04.07.20
DFB-Pokal Trophäe Pokal 17052014
Die DFB-Pokal-Saison findet heute ihren krönenden Abschluss. Hier findet Ihr alle Informationen dazu, wie das Finale live gezeigt / übertragen wird.

Bayer Leverkusen vs. FC Bayern München, so lautet die Paarung im großen Finale um den DFB-Pokal an diesem Samstagabend. Um 20 Uhr wird in Berlin der Gewinner des deutschen Pokalwettbewerbs ausgespielt.

Bayer Leverkusen wurde in der Bundesliga Fünfter, es reichte also nur für die Europa League. Auf der Zielgeraden ging der Bosz-Truppe ein wenig die Luft aus. Zufrieden kann man dennoch sein, ein Pokalsieg im Finale gegen den neuen, alten Deutschen Meister wäre aber natürlich das Sahnehäubchen auf diese Spielzeit.

Der FC Bayern dagegen hat das Triple im Visier. Nach der achten Meisterschale in Folge soll nun der Triumph im Pokal erneut große Jubelstürme hervorrufen. Hansi Flick weiß um die Favoritenrolle der Münchner, doch unterschätzen will man die Leverkusener auf keinen Fall.

DFB-Pokal live: So wird das Finale heute in voller Länge übertragen. Wir liefern alle Informationen rund um die Übertragung des Duells Bayer Leverkusen vs. FC Bayern München.

DFB-Pokal-Finale heute live: Bayer Leverkusen vs. FC Bayern München 

Duell

Bayer Leverkusen vs. FC Bayern München

Wettbewerb

DFB-Pokal 2019/20, Finale

Datum

Samstag, 4. Juli 2020 - 20 Uhr

Ort

Olympiastadion (Berlin)

Zuschauer keine (Geisterspiel)


Quelle: Getty Images

DFB-Pokal-Finale heute live im TV sehen: So läuft das Endspiel im deutschen Fernsehen in voller Länge übertragen

Ihr habt an diesem Samstag mehrere Möglichkeiten, den DFB-Pokal live zu sehen. Die Übertragung im Fernsehen wird von zwei Sendern übernommen, Ihr könnt frei entscheiden, wo Ihr das ganze Finale dieser Saison 2019/20 in voller Länge anschaut.

DFB-Pokal-Finale heute live und in voller Länge im Free-TV in der ARD sehen: So geht's

Die erste Option für das DFB-Pokal-Finale heute live im TV ist der frei empfangbare Sender ARD. Dort wird das ganze Spiel Bayer Leverkusen vs. FC Bayern München live im TV gezeigt - und zwar kostenlos.

Denn der Free-TV-Sender hat sich die Rechte an der Begegnung gesichert und ist ab 20 Uhr live mit von der Partie, wenn der Sieger des Pokalwettbewerbs ermittelt wird. Ihr müsst nichts zahlen, könnt Euch auf die Couch werfen und den TV anschalten - Leverkusen vs. FC Bayern kommt live und gratis im Ersten.

DFB-Pokal-Finale heute live - Hier gibt's eine kleine Übersicht mit den Rahmendetails zur Übertragung im Ersten:

  • Kanal: ARD
  • Übertragungsbeginn: 19.05 Uhr
  • Reporter: Tom Bartels
  • Moderation: Matthias Opdenhövel

DFB-Pokal-Finale heute live und in voller Länge live im Pay-TV bei Sky sehen: Alle Informationen

Während das DFB-Pokal-Endspiel live im Free-TV zu sehen ist, können alle Sky-Kunden sich ebenfalls freuen. Denn der Pay-TV-Sender aus Unterföhring hat die vollen 90 Minuten heute live im Programm.

Voraussetzung ist jedoch ein Sky-Abonnement, das ist klar. Dieses müsst Ihr vor Anpfiff abgeschlossen haben, sonst bleiben die Sky-Kanäle für Euch versiegelt.

DFB-Pokal-Finale heute live - Hier gibt's eine kleine Übersicht mit den Rahmendetails zur Übertragung bei Sky:


Quelle: Imago Images / Dennis Hetzschold

DFB-Pokal-Finale heute live in voller Länge im LIVE-STREAM sehen: So wird das Spiel im Netz gezeigt / übertragen

Ihr habt keine Gelegenheit, um die vollen 90 Minuten oder mehr des DFB-Pokals heute live im TV zu sehen? Schade, aber das ist noch lange kein Beinbruch. Die Partie im Berliner Olympiastadion wird heute auch im LIVE-STREAM gezeigt. Wo und ab wann, das erfahrt Ihr nun.

DFB-Pokal-Finale heute live und in voller Länge live im Stream der ARD sehen

Das ARD hat die Übertragungsrechte am Finale des DFB-Pokals heute. Das bedeutet automatisch, dass der Sender die Begegnung nicht nur live im TV überträgt, sondern das Endspiel auch im LIVE-STREAM ausstrahlt.

DFB-Pokal live im Ersten: Hier geht's zum LIVE-STREAM

Um 20 Uhr ertönt der Anpfiff in Berlin und Ihr könnt live im Stream mit dabei sein - kostenlos. Hier geht's direkt zum LIVE-STREAM. Die Übertragung ist identisch zur der live im TV - also auf geht's.

DFB-Pokal-Finale heute im LIVE-STREAM bei Sky Go oder Sky Ticket sehen

ARD ist live im Stream mit dabei, selbiges gilt dann natürlich auch für Sky. Der Pay-TV-Sender zeigt das Finale im DFB-Pokal in voller Länge live, im Internet gibt es dafür sogar zwei Optionen.

Sky Go, das Streamingportal, ist mit meinem Sky-Abonnement verknüpft. Nur wenn Ihr ein solches habt, dann kommt das Endspiel von Berlin heute im LIVE-STREAM. Hierfür habt Ihr eine Kundennummer und einen PIN erhalten, mit welchem Ihr Euch in aller Regel hier direkt anmelden und loslegen könnt.

Bei Sky Ticket ist das ein wenig anders: Dieser Streamingkanal hat die ganze Begegnung Leverkusen vs. FC Bayern München im Angebot, allerdings müsst Ihr dort kein langfristiges Abo abschließen. Mit verschiedenen Paketen könnt Ihr Euch auch nur kurzfristig an den Sender binden - einfach und unkompliziert. Hier gibt's alle Informationen zu den Paketen.

DFB-Pokal-Finale heute live ganz im LIVE-STREAM bei Onefootball schauen 

Die App Onefootball hat eine spezielle Offerte für Euch parat, welches extra auf den DFB-Pokal zugeschnitten ist. Das Endspiel zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern kommt heute im LIVE-STREAM in der App Onefootball in voller Länge.

Ihr könnt Euch in der App das Finale aussuchen und dieses dann als Einzelspiel anschauen - jedoch kostenpflichtig. Pro Pokalspiel zahlt Ihr nur 3,99 Euro. Hier gibt's alle weiteren Informationen zu diesem alternativen Service.

DFB-Pokal-Finale heute live: So wird das Finale in voller Länge übertragen

LIVE im TV... ARD, Sky
im LIVE-STREAM ARD-Stream , Sky Go , Sky Ticket , Onefootball
im LIVE-TICKER Goal


Quelle: Getty Images

DFB-Pokal-Finale heute live: Hier gibt's alle Informationen rund um die Übertragung

DFB-Pokal-Finale heute live: Die Vorschau - Kai Havertz im Finale gegen den FC Bayern im Blickpunkt

Für Kai Havertz dürften es die wichtigsten 90 Minuten seiner noch jungen Karriere werden. Wenn der Fußball-Nationalspieler von Bayer Leverkusen im DFB-Pokalfinale gegen Bayern München nach seinem ersten großen Titel greift, werden viele Augen auf ihn gerichtet sein.

Die Lockrufe aus der Premier League, aus München, Barcelona oder Madrid sind zwar längst zu vernehmen, doch auf der großen Bühne kann das Toptalent des deutschen Fußballs am Samstag (20.00 Uhr/Sky und ARD) nochmals ein eindrucksvolles Empfehlungsschreiben abgeben. "Kai ist ein hervorragender Spieler. Er kann für uns morgen sehr wichtig werden", unterstrich Trainer Peter Bosz am Freitag.

Will er im Sommer - wie angekündigt - tatsächlich schon "den nächsten Schritt" wagen, muss er die absoluten Topklubs davon überzeugen, mindestens 100 Millionen Euro Ablöse an die Rheinländer zu überweisen. Von einem Corona-Rabatt will Bayers Sport-Geschäftsführer Rudi Völler nämlich nichts wissen. "Bei Künstlern wie ihm zählt das natürlich nicht", sagte der 60-Jährige. Ein Endspiel gegen den deutschen Branchenprimus bietet die perfekte Plattform, sich für eine solche Investition zu empfehlen.

Auch die Bayern sind grundsätzlich interessiert, winken nach der Verpflichtung von Leroy Sane (Manchester City) aber ab. "Das wird für uns finanziell in diesem Jahr nicht möglich sein", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge Sport1: "Ich würde Rudi Völler wünschen, dass er noch ein Jahr in Leverkusen bleibt. Denn wir haben Interesse an Konkurrenz."

Von Havertz' Qualität sind die Verantwortlichen aus München längst überzeugt. "Es gibt wenig Trainer, die etwas dagegen hätten, wenn Kai in ihrer Mannschaft spielen würde. Da würde ich mich anschließen", sagte Trainer Hansi Flick vor dem Aufeinandertreffen in der Bundesliga Anfang Juni.

Quelle: Getty/Goal

Auch Ehrenpräsident Uli Hoeneß zeigte bereits große Wertschätzung für den Offensivspieler: "Sportlich würde ich ihn gerne in München sehen, aber Stand heute kann ich es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Havertz kommt", sagte der langjährige Bayern-Boss dem BR. Er dürfte recht behalten, auch wenn Rummenigge im Zuge des Sane-Transfers erklärte: "Unser Ziel ist es, die besten deutschen Spieler beim FC Bayern zu versammeln." Havertz fällt ganz ohne Zweifel in dieses Beuteschema.

Leverkusen macht aber weiter in Optimismus bezüglich einer weiteren Saison des bis 2022 gebundenen Kreativspielers im Bayer-Trikot. Man habe "die Hoffnung" auf einen Verbleib über das Saisonende hinaus, sagte Sportdirektor Simon Rolfes jüngst bei Sport1.

Selbst das haarscharfe Verpassen der Königsklasse soll hierfür kein Hindernis sein. "Es gibt keinen neuen Stand", sagte Völler: "Nur, weil wir die Champions-League-Qualifikation zunächst verpasst haben, heißt das nicht, dass wir ihn jetzt verkaufen müssen."

Angesichts des ganzen Wirbels wird die Rückrunde von Havertz nochmals beeindruckender: Allen Nebengeräuschen zum Trotz traf er wie am Fließband. Allein in der Bundesliga erzielte er zehn Tore, insgesamt war er 2020 in 21 Spielen an 21 Treffern beteiligt. Nachdem er im Saisonendspurt zuletzt etwas überspielt wirkte, gönnte ihm Bosz im letzten Spiel gegen den FSV Mainz 05 sogar eine Pause.

Der Niederländer weiß schließlich auch: Um erstmals nach 27 Jahren wieder einen Titel nach Leverkusen zu holen, braucht er seinen Starspieler in Topform. Dass Havertz Finals entscheiden kann, hat er in seinem bislang einzigen Endspiel im Jahr 2016 bereits nachgewiesen. Damals schoss er Leverkusen mit seinem Führungstor gegen Borussia Dortmund (2:0) zur deutschen Meisterschaft bei der U17. 

Nun muss er auf deutlich größerer Bühne liefern - für seinen Verein und seine persönliche Zukunft. Doch, so Völler, "wenn jemand in jungen Jahren schon bewiesen hat, wie er mit diesem Druck umgehen kann, dann ist das Kai Havertz".

Quelle: SID

DFB-Pokal-Finale heute live: So gingen die letzten fünf Finals aus

Saison Duell  Ergebnis
2018/19 FC Bayern München vs. RB Leipzig 3:0
2017/18 Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München 3:1
2016/17 BVB (Borussia Dortmund) vs. Eintracht Frankfurt 2:1
2015/16 FC Bayern München vs. BVB (Borussia Dortmund) 4:3 nach Elfmeterschießen
2014/15 VfL Wolfsburg vs. BVB (Borussia Dortmund) 3:1