Cesc Fabregas spricht über seine Zukunft beim FC Chelsea: "Jeder kennt die Situation"

Kommentare()
Getty Images
Die FA-Cup-Partie gegen Nottingham war wohl Cesc Fabregas' letzer Auftritt im Trikot des FC Chelsea. Nach Abpfiff äußerte er sich zu seiner Zukunft.

Mittelfeldspieler Cesc Fabregas hat nach dem 2:0-Sieg des FC Chelsea gegen Nottingham Forrest in der dritten Runde des FA Cups angedeutet, dass er die Blues verlassen wird. Ein Transfer zum AS Monaco in die Ligue 1 steht wohl unmittelbar bevor.

"Ich habe den höchsten Respekt für Chelsea, doch jeder kennt die Situation", erklärte der Spanier nach Schlusspfiff gegenüber BBC Sport . "Ich hätte nicht erwartet, dass all das heute passiert", führte er aus und ging damit auf seine emotionale Achterbahnfahrt am Samstagabend ein.

Cesc Fabregas absolvierte für Arsenal und Chelsea 501 Pflichtspiele in England

Schon bei seiner Auswechslung in der 86. Minute wurde Fabregas mit Ovationen von den Rängen bedacht, nachdem er nach einer halben Stunde per Elfmeter die Chance zur Führung vergeben hatte.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Nach insgesamt 501 Spielen für den FC Arsenal (2003 bis 2011) und die Blues (ab 2014) absolvierte der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler wohl sein letztes Spiel für ein Profiteam von der Insel. Fabregas' Wechsel ins Fürstentum, wo er auf Nationalspieler Benjamin Henrichs und den Ex-Schalker Naldo treffen würde , gilt seit Tagen als Formsache. Trainer von Monaco ist der frühere französische Weltklassestürmer Thierry Henry, an dessen Seite Fabregas bei Arsenal 2006 das Champions-League-Finale erreichte.

Eden Hazard zollt Cesc Fabregas den größten Respekt

Chelsea-Coach Maurizio Sarri hatte dem zuletzt nur noch sporadisch eingesetzten Fabregas für das Spiel gegen Nottingham die Kapitänsbinde verliehen, Chelseas Superstar Eden Hazard sprach nach der Partie vom "großen Glück, mit Cesc zusammengespielt zu haben".

Der Vertrag von Fabregas bei den Blues läuft am Saisonende aus.   

Nächster Artikel:
Copa del Rey: Real Madrid trotz Pleite weiter, Girona kegelt Atletico raus
Nächster Artikel:
Real Madrid bei Leganes: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER – alle Infos zur Übertragung in der Copa del Rey
Nächster Artikel:
Ronaldos Kopfball reicht: Juventus schlägt Milan und gewinnt die Supercoppa
Nächster Artikel:
Juventus vs. AC Milan: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, Highlights, TICKER und Co. - alles zur Übertragung der Supercoppa
Nächster Artikel:
Lionel Messi vom FC Barcelona verrät: An dieses Tor werde ich mich immer erinnern
Schließen