News Spiele
Bundesliga

BVB-News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund: Überraschende Wende bei Kagawa, Entscheidung bei Ziyech wohl gefallen

14:43 MEZ 31.01.19
2019-01-30 Shinji Kagawa
Was passiert am Deadline Day bei Borussia Dortmund, folgt noch eine Neuverpflichtung? Hier gibt es alle News und Gerüchte zum BVB am Donnerstag.

Bei Borussia Dortmund ist noch nicht klar, ob am Deadline Day noch ein Neuzugang präsentiert wird oder nicht. Sehr wahrscheinlich ist aber, dass Shinji Kagawa den BVB noch verlässt.

Erlebe die Highlights des BVB in der Bundesliga auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Borussia Dortmund am Donnerstag: Hier findet Ihr alle BVB-News und -Gerüchte auf einen Blick!

Der BVB in der vergangenen Woche! Hier bekommt Ihr alle Infos in den Übersichtsartikeln der letzten Tage:


BVB: Shinji Kagawa nach Hannover?


Nachdem Shinji Kagawa zuletzt mit einem Wechsel zu Besiktas in Verbindung gebracht wurde, nun die plötzliche Wende. Der Japaner könnte nun doch in der Bundesliga bleiben und sich Hannover 96 anschließen. 

"Wir haben Einigkeit erzielt mit dem BVB bezüglich Shinji Kagawa. Er hat aber auch die Möglichkeit, zu Besiktas zu gehen. Jetzt liegt es am Spieler. Gestern Abend hat sich die Option ergeben. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu Michael Zorc und Thomas zu Aki Watzke. Das ging gestern Abend sehr spät los und heute Morgen weiter", sagte Hannovers Sportvorstand Horst Heldt.


BVB verleiht Burnic an Dresden - Kagawa für finale Gespräche freigestellt


Borussia Dortmund leiht seinen Nachwuchsprofi Dzenis Burnic (20) bis zum Saisonende an den Zweitligisten Dynamo Dresden aus. "Wir erhoffen uns, dass er auf gutem Niveau in einer guten Mannschaft entsprechend Spielpraxis bekommt. Es ist eine Leihe ohne Option", sagte Sportdirektor Michael Zorc über den defensiven Mittelfeldspieler.

Offensivspieler Shinji Kagawa wird den BVB nach 216 Pflichtspielen (60 Tore) wohl am Donnerstag auch noch verlassen. "Er wurde für abschließende Gespräche vom Training freigestellt", sagte Zorc. Wahrscheinlich ist ein Transfer des Japaners zu Besiktas Istanbul.


BVB: Offenbar kein Wechsel von Ziyech


Wie die Sport Bild berichtet, ist eine mögliche Verpflichtung von Ajax Amsterdams Hakim Ziyech vom Tisch.

Die Niederländer wollen den Offensiv-Mann nicht ziehen lassen, nicht zum Tabellenführer der Bundesliga und nicht zu einem anderen Klub.


BVB: Sebastian Kehl erklärt exklusiv die Wende bei Borussia Dortmund


"Wir sind im Sommer viele Dinge angegangen: Mit internen Umstrukturierungen, mit neuem Personal, mit meiner Person, aber auch mit Matthias Sammer als externem Berater. Ich glaube, das waren viele gute Entscheidungen“, meint Kehl: "Aber natürlich war eine der wichtigsten Entscheidungen die für Lucien Favre als Trainer und die Kaderzusammenstellung. Wir haben es geschafft, dieser Mannschaft eine neue Mentalität zu vermitteln und eine neue Leistungskultur zu kreieren.“

Keine Kampfansage Richtung Bayern

Mit dem Ergebnis – Bundesliga-Tabellenführung mit sechs Punkten Vorsprung auf den FC Bayern und Gruppensieg in der Champions-League-Vorrunde – sei man natürlich hochzufrieden. Jegliche Kampfansage Richtung München oder gar Europa verkneift sich der gewohnt smarte Kehl aber:

"Wir wissen, dass es weitere Herausforderungen gibt und dass wir weiter auch hart arbeiten müssen, um erfolgreich zu bleiben.“

Was Sebastian Kehl noch exklusiv zu Goal und SPOX zu sagen hatte, erfahrt Ihr im kompletten Artikel.


BVB: Kagawa-Wechsel zu Monaco wohl geplatzt - stattdessen zu Besiktas?


Shinji Kagawa könnte Borussia Dortmund statt zur AS Monaco offenbar zu Besiktas nach Istanbul verlassen. Wie L'Equipe am Mittwochabend berichtet, soll Monaco von einer Verpflichtung des Japaners Abstand genommen haben, da man die Verstärkung für die Offensive nun wohl doch in Person von Georges-Kevin N'Koudou von Tottenham gefunden hat.

Gleichzeitig meldet das türkische Medium Turkcell BiP Spor, dass Kagawa gegen eine Gebühr in Höhe von 1,1 Millionen Euro bis Saisonende an Besiktas ausgeliehen wird. Nach Ablauf der Leihe soll der türkische Top-Klub eine Kaufoption über weitere 1,6 Millionen Euro ziehen können, um den 29-jährigen Offensivspieler fest zu verpflichten.

Hier geht's zur kompletten News.


Schnappt sich der BVB Hakim Ziyech von Ajax?


Schnappt sich Borussia Dortmund Hakim Ziyech noch im Winter von Ajax? Wie France Football berichtet, würde der BVB den Offenspieler gerne aus Amsterdam verpflichten.

Der Marokkaner steht bei Ajax noch bis 2021 unter Vertrag, hat aber in der Vergangenheit immer mal wieder mit einem Abschied geliebäugelt -  und schwärmte dabei sogar vom BVB .

In der aktuellen Saison erzielte Ziyech in 16 Partien in der Eredivisie elf Treffer und gab neun Vorlagen. Sein Marktwert wird auf 35 Millionen Euro geschätzt.


Borussia Dortmund: Julian Weigl bat um Winter-Wechsel zu PSG


Mittelfeldspieler Julian Weigl erhielt von den Klubbossen von Borussia Dortmund keine Freigabe für einen Wechsel zu Paris Saint-Germain . "Dass die Verantwortlichen mich nicht abgeben wollen, musste ich akzeptieren", sagte der 23-Jährige in der Sport Bild: "Jetzt liegt meine volle Konzentration darauf, mit dem BVB erfolgreich zu sein. Aktuell fühle ich mich deutlich wohler als in der Hinrunde."

Wenn es nach Weigl gegangen wäre, würde er jetzt aber im PSG-Trikot auflaufen. "Als Paris vor Beginn der Rückrunde Interesse an mir gezeigt hat, habe ich mir natürlich Gedanken um meine Zukunft gemacht", verriet Weigl, der in Dortmund seinen Stammplatz im zentralen Mittelfeld verloren hat: "Ich wollte meine sportliche Situation verbessern. Und dass ich unter Thomas Tuchel gut funktionieren kann, ist kein Geheimnis. Ich habe den BVB-Verantwortlichen meine Gedanken mitgeteilt."


Bericht: Bundesliga-Trio zeigt Interesse an BVB-Juwel Raschl


Verliert Borussia Dortmund ein Juwel aus der eigenen Talentschmiede? Einem Bericht der Sport Bild zufolge zeigen neben Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach auch die Bayern Interesse an Tobias Raschl.

Demnach seien die Schwarz-Gelben aber abgeneigt, den Kapitän der U19 ziehen zu lassen. Es habe bereits erste Gespräche mit Raschls Beratern und Manager Michael Zorc gegeben, um den Mittelfeldspieler in der Ruhrmetropole zu halten. Zuletzt durfte der Youngster sein Können im Trainingslager in Marbella unter Beweis stellen. 

 


BVB: Lucien Favres Vertrag soll schon bald verlängert werden


Borussia Dortmund will mit Trainer Lucien Favre so schnell wie möglich verlängern, um möglichst früh Planungssicherheit zu haben.

In der Länderspielpause im März will sich der Klub deswegen laut der Bild mit dem 61 Jahre alten Trainer zusammensetzen, um über die Zukunft zu sprechen. "Bleibt der BVB bis dahin auf Kurs, wird mit einer schnellen Einigung gerechnet“, schrieb das Boulevardblatt weiter.

Der BVB liegt mit sechs Zählern Vorsprung an der Spitze der Bundesligatabelle. Favre hat den Borussen obendrein wieder einen attraktiveren Spielstil einverleibt.  Das aktuelle Arbeitspapier des Coaches läuft bis 2020.