Borussia Dortmund, News und Gerüchte: Verhandlungen mit Zagadou wohl abgebrochen, BVB hofft auf Haaland-Einsatz gegen Leipzig

DAN-AXEL ZAGADOU BORUSSIA DORTMUNDGetty Images

Borussia Dortmund vor dem Aufeinandertreffen mit RB Leipzig in der Bundesliga (18.30 Uhr im LIVE-TICKER). Hier gibt es alle News rund um den BVB am Samstag.

Und hier haben wir alle Entwicklungen der vergangenen Tage noch einmal zusammengefasst:

Borussia Dortmund, Gerüchte: BVB hat Verhandlungen mit Zagadou wohl abgebrochen

Borussia Dortmund und Verteidiger Dan-Axel Zagadou haben offenbar die Verhandlungen über einen neuen Vertrag abgebrochen. Das berichtet Sky Sport. Der Grund dafür soll die Verletzungsanfälligkeit des 22-Jährigen sein.

Dem Bericht zufolge soll der designierte Sportdirektor Sebastian Kehl zudem eine Überprüfung der medizinischen Abteilung durchführen, um die anhaltenden Verletzungsprobleme vieler Dortmunder Akteure zu mindern. Zu dieser Untersuchung soll auch die Trennung von verletzungsanfälligen Spielern gehören.

Zagadou absolvierte in der laufenden Saison erst 16 Pflichtspiele für die Dortmunder. Nachdem er zu Anfang der Spielzeit wegen Knieproblemen nicht mitspielen konnte, fiel er zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses aus.

Sollte der Franzose seinen Vertrag bei den Schwarz-Gelben tatsächlich nicht verlängern, wird er den Klub ablösefrei verlassen können. Sein Arbeitspapier läuft noch bis zum kommenden Sommer.

DAN-AXEL ZAGADOU BORUSSIA DORTMUND BUNDESLIGA 22012022
Getty Images

Borussia Dortmund, News: BVB hofft auf Haaland-Einsatz gegen Leipzig

Borussia Dortmund kann im Spitzenspiel der Bundesliga gegen RB Leipzig am Samstag womöglich doch auf seinen angeschlagenen Torjäger Erling Haaland setzen.

"Mir geht es gut, mein Knöchel schmerzt noch ein bisschen. Aber es wird besser. Wir müssen abwarten, wie ich mich fühle", sagte der Norweger bei BVB-TV: "Ich hoffe, dass ich spielen kann - und ich glaube, dass eine Chance da ist."

Die Bundesliga heute live mit Sky Ticket sehen: Hier geht's zur Anmeldung

Haaland war unter der Woche beim Länderspiel gegen Armenien zur Halbzeit ausgewechselt worden. Nach zahlreichen Fouls gegen ihn hatte er laut Norwegens Co-Trainer Kent Bergersen "Blut an den Knöcheln".

BVB-Trainer Marco Rose hatte einen Einsatz von Haaland am Donnerstag als "sehr fraglich, ganz ehrlich" bezeichnet. Der Norweger sei "einmal komplett umgeknickt, der Fuß ist geschwollen, dick und blau".

Haaland hat in der laufenden Saison in 17 Bundesligaspielen 16 Tore erzielt. Erst Mitte März feierte er sein Comeback, nachdem er Ende Januar gegen die TSG Hoffenheim eine Muskelverletzung erlitten hatte.

ERLING HAALAND BORUSSIA DORTMUND BUNDESLIGA 13032022
Getty Images

Borussia Dortmund, News: BVB-Verteidiger Meunier bestätigt Anfrage des FC Barcelona

Thomas Meunier hat in einem Interview mit der belgischen Tageszeitung Het Laatste Nieuws verraten, dass er Borussia Dortmund im Januar fast verlassen hätte und zum FC Barcelona gewechselt wäre. Demnach habe ihn der katalanische Verein im abgelaufenen Transferfenster mit einer Kaufoption ausleihen oder sogar direkt verpflichten wollen.

So habe Barca einen körperlich starken Rechtsverteidiger gesucht, der zudem auch bei Standards gefährlich und für einen akzeptablen Preis zu haben sei: "Ich habe dieses Profil erfüllt. Das habe ich auch in dieser Saison bewiesen", so Meunier, der erklärte, dass ihn die Kontaktaufnahme von Jordi Cruyff durchaus ins Nachdenken gebracht habe.

"Dortmund ist schon ein großer Verein, aber Barca – das ist einzigartig", betonte Meunier: "Genau wie es Real, Bayern und United auf ihre Weise sind. Im Prinzip sagt man zu solchen Klubs nicht Nein." Dass ein Transfer nicht zustande gekommen sei, habe daran gelegen, dass der BVB knapp eine Woche vor Ende des Transferfensters nicht mehr genug Zeit gehabt hätte, einen passenden Ersatz zu finden.

Möglicherweise wäre der Bundesligist bei einem Angebot in Höhe von 50 Millionen Euro gesprächsbereit gewesen, so Meunier, aber das sei in der damaligen Situation "unrealistisch" gewesen. In Dortmund steht der Rechtsverteidiger, der derzeit wegen eines Sehnenrisses im Oberschenkel nicht zur Verfügung steht, noch bis 2024 unter Vertrag.

THOMAS MEUNIER BORUSSIA DORTMUND
Getty Images

Borussia Dortmund: Die kommenden BVB-Spiele in der Bundesliga

Datum

Wettbewerb

Gegner

2. April I 18.30 Uhr

Bundesliga I 28. Spieltag

RB Leipzig (H)

8. April | 20.30 Uhr

Bundesliga | 29. Spieltag

VfB Stuttgart (A)

16. April I 15.30 Uhr

Bundesliga I 30. Spieltag

VfL Wolfsburg (H)