News Spiele
Mit Video

Bundesliga Home Challenge im LIVE-STREAM: So wird das FIFA-20-Turnier übertragen

09:52 MEZ 28.03.20
Penales FIFA 20
Während der Fußballpause duellieren sich eSportler und Profis in einem von der DFL organisierten Turnier. Gespielt wird mit FIFA 20.

Der Ball in Deutschland rollt wieder - allerdings virtuell. Während die Bundesliga wie auch alle anderenTop-Ligen aufgrund der Corona-Pandemie ruht, messen sich die Klubs aus der 1. und 2. Bundesliga in einem eSport-Turnier - der Bundesliga Home Challenge. Das Event, das mit der Fußballsimulation FIFA 20 von EA Sports ausgetragen werden soll, startet am Samstag, 28. März, um 15.30 Uhr. Weitere Spiele werden am Sonntag, 29. März, um 15.30 Uhr beginnen.

Das Turnier folgt dem Beispiel einiger internationaler Vorbilder. Am vergangenen Wochenende hatte Reals Madrids Profi Marco Asensio ein FIFA-Turnier unter 18 der 20 spanischen Erstligisten gewonnen. In England hatte derweil der Championship-Klub Leyton Orient für Schlagzeilen gesorgt, der einen Wettbewerb mit fast 130 teilnehmenden Teams aus ganz Europa organisierte. Nun folgen auch die deutschen Kicker.

Welcher Verein kann sich die Krone aufsetzen, welcher Profi zockt am besten? In diesem Artikel bekommt Ihr alle Informationen zur Bundesliga Home Challenge und erfahrt, wo Ihr das Event im LIVE-STREAM sehen könnt.

Bundesliga Home Challenge mit FIFA 20 im LIVE-STREAM sehen: So geht's

Am Samstag und Sonntag wird es gleich mehrere Möglichkeiten geben, die Bundesliga Home Challenge zu sehen. Diese bestehen allesamt aus einem LIVE-STREAM auf verschiedenen Plattformen. Eine Übertragung im klassischen TV wird es übrigens nicht geben.

Bundesliga Home Challenge im LIVE-STREAM sehen: Alle Möglichkeiten via YouTube

Wenn Ihr die Duelle mit FIFA 20 bei der Bundesliga Home Challenge am Samstag oder Sonntag im LIVE-STREAM sehen wollt, ist der YouTube-Kanal der DFL Eure erste Anlaufstelle. Dort beginnt der Stream mit der Übertragung an beiden Tagen um 15.30 Uhr mit den ersten Partien - siehe Spielplan unten.

Hier geht's direkt zum LIVE-STREAM der Bundesliga Home Challenge . Das komplette Angebot der DFL ist für Euch natürlich völlig kostenlos.

Bundesliga Home Challenge im LIVE-STREAM auf den YouTube-Kanälen der Vereine

Nicht nur die DFL stellt die Inhalte bei YouTube bereit, sondern auch viele der teilnehmenden Klubs. Hier findet Ihr alle Links zu den jeweiligen YouTube-Seiten der Vereine, welche die eigenen Spiele bei der Bundesliga Home Challenge ebenfalls im LIVE-STREAM zeigen. Wann welcher Verein im Einsatz ist, erfahrt Ihr weiter unten in diesem Artikel.

Bundesliga Home Challenge im LIVE-STREAM auf Twitch

Eine andere Möglichkeit, Spiele von der Bundesliga Home Challenge im LIVE-STREAM zu sehen, ist Twitch. Das ist ein LIVE-Streaming-Videoportal, das vorrangig zur Übertragung von Videospielen genutzt wird.

Dort unterhalten viele der teilnehmenden Profi-Vereine eine jeweils eigene Streamingseite. Hier kommt die Liste der Streamingseiten von Profi-Klubs, auf denen Ihr die Bundesliga Home Challenge im LIVE-STREAM auf Twitch anschauen könnt.

Bundesliga Home Challenge: Das sind die Regeln

Natürlich braucht ein solches Turnier auch gewisse Regeln und Vorgaben, damit sich alle unter ähnlichen Umständen miteinander messen können. Hier kommen die Regeln der Bundesliga Home Challenge im Überblick: 

  • Gespielt wird das Turnier wie bereits erwähnt mit dem Fußballspiel FIFA 20 von Entwickler EA Sports.
  • Plattform, auf der die Bundesliga Home Challenge ausgetragen wird, ist die Playstation 4
  • Das Turnier wird online stattfinden, alle Teilnehmer spielen die Bundesliga Home Challenge - wie der Name schon verrät - von zuhause aus.
  • Spielmodus ist der "85"er-Modus . Alle Teams - egal, ob FC Bayern München, Borussia Dortmund oder Wehen Wiesbaden - haben die Stärke von 85. Das garantiert Chancengleichheit.
  • Eine Partie dauert 25 Minuten . Jede Begegnung besteht aus zwei Partien .

Bundesliga Home Challenge im LIVE-STREAM: Das ist der Spielplan

Insgesamt wird es an den beiden Tagen Samstag und Sonntag (28. und 29. März) 13 Duelle ausgetragen. Hier bekommt Ihr nun den Spielplan der Bundesliga Home Challenge.

Samstag, 28.03.2020

  • 15.30 Uhr: SpVgg Greuther Fürth - TSG Hoffenheim
  • 16.20 Uhr: Hertha BSC - SC Paderborn
  • 17.10 Uhr: 1. FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund
  • 18.00 Uhr: FC St. Pauli - FC Schalke 04
  • 18.50 Uhr: 1. FC Köln - VfB Stuttgart
  • 19.40 Uhr: Dynamo Dresden - Eintracht Frankfurt
  • 20.30 Uhr: FC Augsburg - Hannover 96

Sonntag, 29.03.2020

  • 15.30 Uhr: SV Werder Bremen - 1. FC Nürnberg
  • 16.20 Uhr: RB Leipzig - Hamburger SV
  • 17.10 Uhr: 1. FC Union Berlin - SSC Jahn Regensburg
  • 18.00 Uhr: Arminia Bielefeld - Holstein Kiel
  • 18.50 Uhr: SC Freiburg - SV Wehen Wiesbaden
  • 19.40 Uhr: SV Darmstadt - Bayer 04 Leverkusen

Bundesliga Home Challenge im LIVE-STREAM: 26 Profi-Klubs machen mit

Insgesamt werden von den 36 Profi-Vereinen aus der Bundesliga und der 2. Bundesliga 26 Klubs vertreten sein. Pro Team ist mindestens ein Profi-Lizenzspieler mit dabei und "eine Person aus dem entsprechenden Klub oder dessen Umfeld", wie die DFL verkündete. Nach den Vereinsnamen werden immer die beiden Spieler genannt, wobei der erstgenannte der Fußball-Profi ist. Wie beim BVB beispielsweise sind das Achraf Hakimi (Profi) und Erne Embele.

VEREIN PROFI MITSPIELER
1. FSV Mainz 05 Daniel Brosinski Julian Greis
1. FC Köln Rafael Czichos Tim "The Strxnger" Katnawatos
1. FC Nürnberg Tim Handwerker Felix Schimmel
1. FC Union Berlin Julius Kade Keven Schlotterbeck
Arminia Bielefeld Andreas Voglsammer Marcel Hartel
Bayer 04 Leverkusen Adrian Stanilewicz Kai Wollin
Borussia Dortmund Achraf Hakimi Erne Embele
Dynamo Dresden Baris Atik Marco Schütze
Eintracht Frankfurt Nils Stendera Andreas Gube
FC Augsburg Marco Richter Yannic Bederke
FC Schalke 04 Nassim Boujellab Tim "Tim_Latka" Schartmann
FC St. Pauli Luca Zander Marvin Knoll
Hamburger SV Sonny Kittel Umut Gültekin
Hannover 96 Jannes Horn Marcel Deutscher
Hertha BSC Maximilian Mittelstädt Elias Nerlich
Holstein Kiel Dominik Schmidt Bennet Rohwedder
RB Leipzig Nordi Mukiele Cihan Yasarlar
SC Freiburg Marc Flekken Nico Schlotterbeck
SC Paderborn Rifet Kapic Lucas Fiedler
SpVgg Greuther Fürth Timothy Tillmann Fabio Sabbagh
SSV Jahn Regensburg Tom Baack Federico Palacios
SV Darmstadt 98 Felix Platte Yannick de Groot
SV Wehen Wiesbaden Sascha Mockenhaupt Nico Dernek
SV Werder Bremen Maximilian Eggestein Michael "MegaBit" Bittner
TSG Hoffenheim Munas Dabbur Marcel Schwarz
VfB Stuttgart Atakan Karazor Tisi Schubech