News Spiele
Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusens Julian Brandt "hasst" Facebook, Twitter und Co.

22:06 MEZ 06.11.18
Bayer Leverkusen Julian Brandt 03112018
Zuletzt sorgte Thomas Müllers Ehefrau auf Instagram für Aufsehen. Damit ihm so etwas nicht passiert, hält sich Brandt in den sozialen Medien zurück.

Nationalspieler Julian Brandt von Bayer Leverkusen kann mit den sozialen Medien nicht wirklich viel anfangen. Bei einem Fantalk seines Klubs verriet der Flügelflitzer: "Ich hasse diese Plattformen über alles. Aber ich muss sie halt benutzen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Der 22-Jährige habe sich zwar jahrelang dagegen gesträubt, aber "dadurch, dass immer mehr über diese Plattformen läuft, hast du irgendwann keine andere Wahl." Spätestens seit er bei der WM in Russland dabei gewesen sei, hätte er dort präsent sein müssen, so Brandt weiter.

Brandt: "Bin nicht der Typ, der jede Stunde was updaten muss"

"Ich habe von Facebook und Twitter überhaupt keinen Plan", gab er zu. Seine Accounts bei diesen beiden Plattformen bediene er auch nicht selber, so Brandt, sondern lasse das machen.

Anders ist das bei seinem Instagram-Profil. "Aber auch da bin ich nicht der Typ, der jede Stunde was updaten muss", so Brandt.

Mehr zu Bayer Leverkusen und der Bundesliga: