News Spiele
Mit Video

FC Bayern, News und Gerüchte heute: Kane offenbar nicht an Bundesliga-Wechsel interessiert, Asensio im Fokus?

08:45 MEZ 06.12.22
GFX Real Madrid logo Salihamidzic
Harry Kane reizt die Bundesliga offenbar nicht und Marco Asensio ist bei den Münchnern im Gespräch. Die Bayern-News.
  • Harry Kane

    FC Bayern heute, News: Kane reizt die Premier League wohl mehr als die Bundesliga

    Haben die Bayern bei Harry Kane schlechte Karten? Laut Sky heißt es in Tottenham-Kreisen, dass ein Kane-Wechsel nach München sehr unwahrscheinlich sei, selbst wenn sich der Spieler entschließen sollte, den Verein zu verlassen. Demnach seien sich die Spurs gar sicher, dass der Mittelstürmer nicht in die Bundesliga wechseln würde, sondern bei einem Abgang innerhalb der Premier League den nächsten Karriereschritt machen würde. (HIER geht's zur ausführlichen News)

    Der 29-Jährige steht bei den Spurs noch bis 2024 unter Vertrag, zuletzt stand eine Ablösesumme zwischen 80 und 100 Millionen Euro für den Engländer im Raum.

  • Jamal Musiala Germany

    FC Bayern heute, Gerücht: Ex-Liverpool-Spieler will Musiala in Premier League sehen

    Ex-Liverpool-Spieler Glen Johnson ist von Jamal Musiala begeistert und würde den 19-Jährigen gerne in der Premier League sehen. Im Gespräch mit Fairbettingsites sagte der ehemalige Nationalspieler Englands: "Ich würde gerne Jamal Musiala in einem Liverpool- oder zurück in einem Chelsea-Trikot sehen, besonders mit der Art und Weise, wie er im Moment spielt."

    Johnson führte weiter aus: "Die meisten Top-Teams würden sich für ihn ein Bein ausreißen." Des Weiteren würde der Youngster laut dem einstigen Rechtsverteidiger mit seinem Spielstil gut in die Premier League passen.

  • 20221123_Marco Asensio_Spain

    FC Bayern heute, News: Asensio im Fokus? Offenbar namhafte Konkurrenz für die Bayern

    Die Bayern haben es bei Real-Angreifer Marco Asensio offenbar mit namhafter Konkurrenz zu tun. Laut dem Mirror soll neben den Münchnern auch der FC Liverpool und Juventus Turin in den Poker um den spanischen Nationalspieler eingestiegen sein. Demnach sondieren die drei Top-Klubs angeblich einen Transfer im Januar.

    Dem Vernehmen nach wolle man dann die Gespräche mit dem Spieler aufnehmen, das Asensio-Lager plane demnach mit mehreren Vereinen zu verhandeln. Dies solle allerdings nicht vor dem Ende der Weltmeisterschaft passieren.

    Der 26-Jährige wurde bereits in der Vergangenheit mit den Reds in Verbindung gebracht. Sein Vertrag bei den Madrilenen läuft 2023 aus, ein Abgang scheint nach aktuellem Stand wahrscheinlich.

    Sollte am Asensio-Interesse aus München was dran sein, könnte dieser dort in den ersten Wochen der Rückrunde den verletzten Sadio Mané ersetzen, doch die FCB-Verantwortlichen schlossen zuletzt aus, im Januar-Transferfenster aktiv zu werden.

  • ONLY GERMANY Paul Wanner FC Bayern 2022

    FC Bayern, Gerüchte: Verliert der DFB FCB-Talent Paul Wanner an Österreich?

    Nach dem frühen Ausscheiden Deutschlands bei der Weltmeisterschaft will der DFB künftig wieder verstärkt auf starke Talente aus dem Nachwuchsbereich setzen. "Wir müssen besser werden in der Ausbildung!", forderte Bundestrainer Hansi Flick unter anderem zuletzt.

    Ein aussichtsreiches Talent, welches den DFB-Verantwortlichen jedoch demnächst durch die Lappen gehen könnte, ist Paul Wanner vom FC Bayern. Laut Informationen von Sport1 bemüht sich der österreichische Verband, für den der 16-Jährge aufgrund seiner österreichischen Mutter ebenfalls auflaufen könnte, um die die Dienste des Offensivspielers.

    Demnach soll sich ÖFB-Trainer Ralf Rangnick positiv über Wanner geäußert haben, nachdem er den 16-Jährigen mit ins Trainingslager nach Marbella nahm. Sowohl auf wie auch neben dem Platz habe sich dieser vielversprechend präsentiert. Darüber hinaus soll sich auch Ex-Bayern-Star David Alaba für Wanner stark machen und ihn von einer Entscheidung pro Österreich überzeugen wollen.

    Für die deutsche U21 gab es hingegen noch keine Einladung, obwohl die Verantwortlichen des FC Bayern nach Sport1-Informationen mit Nachdruck an U21-Trainer Antonio di Salvo herantraten und versuchten diesen zu überzeugen, sich den 16-Jährigen zumindest anzusehen.

    Laut Sport1 möchte sich der 16-Jährige in naher Zukunft jedoch noch nicht für einen Verband festlegen. Beim DFB spielte Wanner bislang für die U15, U17 und U18.