News Spiele
Mit Video

FC Bayern, News und Gerüchte heute: Flick über Verhältnis zu Salihamidzic, Spekulationen um Transfer von Moukoko

10:23 MESZ 25.09.22
Ryan Gravenberch FC Bayern 0722
Hansi Flick hat sich zu Hasan Salihamidzic und seinem FCB-Abschied geäußert. Außerdem gibt es Bayern-Gerüchte um Youssoufa Moukoko.
  • 20220613_Hansi Flick_Germany

    FC Bayern, News: Flick spricht über Verhältnis zu Salihamidzic

    Hansi Flick kassierte am Freitag gegen Ungarn seine erste Niederlage als Bundestrainer. Der Coach gab nun dem RedaktionsNetzwerk Deutschland ein Interview, in welchem er noch einmal über seinen Abgang vom FC Bayern nach der Saison 2020/21 sprach. "Für mich war es damals der richtige Schritt zurück zum Verband, auch wenn es mir nicht leicht gefallen ist, Bayern zu verlassen", resümierte der 57-Jährige.

    Damals soll es Unstimmigkeiten mit Sportdirektor Hasan Salihamidzic gegeben haben, Flick betonte nun aber, dass davon "nichts hängen geblieben" sei. "Es sind damals viele Dinge, sehr viele Dinge aufgebauscht worden."

    Flick gab sich dabei auch selbstkritisch und merkte an, dass er "in diesem Miteinander sicherlich auch nicht alles richtig gemacht" habe, sprach gleichzeitig aber von einer "Erfahrung, die einen weiterbringt". Dennoch sei der Abgang vor gut einem Jahr "alternativlos" gewesen.

  • GERMANY ONLY: RYAN GRAVENBERCH BAYERN MÜNCHEN

    FC Bayern, Gerüchte: Ten Hag warnte Gravenberch wohl vor FCB-Wechsel

    Wie Sport1 berichtet, soll auch Manchester United im Sommer um die Dienste von Ryan Gravenberch gekämpft haben. Demnach habe der neue United-Teammanager Erik ten Hag den Youngster vor dem Transfer gefragt, ob er nicht noch einmal über den Schritt nach München nachdenken wolle, da er in Manchester womöglich eine höhere Chance auf einen Stammplatz hätte. Ten Hag und Gravenberch arbeiteten bei Ajax bereits erfolgreich zusammen.

    Laut dem TV-Sender hätten die Bayern Gravenberch im Sommer zudem mitgeteilt, dass Marcel Sabitzer den Verein noch verlassen würde. Als Konkurrenten wurden demnach nur Joshua Kimmich und Leon Goretzka genannt - dem Niederländer wurden somit bessere Chancen auf Einsatzminuten in Aussicht gestellt. Auch deshalb soll Gravenberch Manchester United eine Absage erteilt haben.

    Er wechselte schließlich von Ajax nach München, wo er noch nicht wie gewünscht zum Zug kommt. In der vergangenen Woche äußerte er sich unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten.

  • GER ONLY Nagelsmann Salihamidzic FC Bayern

    FC Bayern, News: Salihamidzic versichert Nagelsmann "ganze Rückendeckung"

    (SID) Hasan Salihamidzic hat Bayern Münchens Trainer Julian Nagelsmann nach vier Bundesliga-Spielen ohne Sieg noch einmal die volle Unterstützung zugesichert. "Julian ist sehr klar. Er und sein Trainer-Team wissen genau, was zu tun ist. Vor allem weiß Julian, dass er die ganze Rückendeckung des FC Bayern hat, das muss jetzt auch nicht immer wieder betont werden", sagte der Sportvorstand des deutschen Rekordmeisters der Bild am Sonntag.

    Die Bayern belegen aktuell nur den fünften Tabellenplatz, zuletzt hatte es ein 0:1 gegen den FC Augsburg gegeben. "Wir haben mit Julian über alle Aspekte unseres Saisonstarts gesprochen, auch die positiven, denn es gab ja nicht nur die Niederlage in Augsburg, sondern viele Tore zu Beginn und zwei Siege ohne Gegentor in der Champions League", sagte Salihamidzic.

    Ein anderes Gesicht wollen die Bayern schon am Freitag zeigen, wenn Bayer Leverkusen in der Allianz Arena zu Gast ist. "Wir werden nach der Länderspielpause anders auftreten. Und das erwarte ich auch. Körperliche Intensität, Gier und die Bereitschaft, in jedem Spiel an die Leistungsgrenze zu stoßen, sind die Voraussetzungen, um erfolgreich zu sein. Außerdem brauchen wir eine klar bessere, konzentrierte Chancenverwertung", sagte Salihamidzic.

  • bvbv-moukoko

    FC Bayern, Gerüchte: Top-Klubs an Youssoufa Moukoko interessiert - auch der FC Bayern?

    Youssoufa Moukoko kommt trotz zuletzt starker Leistungen bei Borussia Dortmund nicht über eine Jokerrolle hinaus. Der 17-Jährige hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag noch nicht verlängert. Das ruft angeblich einige Top-Klubs auf den Plan - darunter laut Calciomercato auch der FC Bayern München.

    Wie das italienische Portal berichtet, sollen Real Madrid, Manchester United, Paris Saint-Germain und eben die Münchner sehr interessiert an einer Verpflichtung des Sturmtalents sein. Zuletzt hatte die Bild vermeldet, dass eine baldige Vertragsverlängerung in Dortmund nicht in Sicht sei, obwohl die Eckdaten geklärt sein sollen.

    Allerdings hieß es in dem Bericht auch, dass der BVB der erste Ansprechpartner für Moukoko sei, der sich eine Zukunft bei den Schwarz-Gelben weiterhin gut vorstellen könne. Bei einer Verlängerung könnten ihm demnach 3,5 Millionen Euro Brutto-Jahresgehalt winken.

    Dennoch zeigte sich der Angreifer in den vergangenen Monaten immer wieder unzufrieden mit seiner Spielzeit. Ob sich diese Situation bei einem Top-Klub verbessern würde, ist fraglich. Verschiedenen Medienberichten zufolge könnte der FC Bayern aber offen für einen echten Mittelstürmer sein.