Offiziell: Sime Vrsaljko wechselt zu Inter Mailand - Atletico Madrid holt Santiago Arias

TeilenSchließen Kommentare
Es hat sich angebahnt, jetzt ist es fix: Sime Vrsaljko verlässt Madrid und schließt sich Inter Mailand an. Atletico hat bereits einen Ersatz gefunden.

Rechtsverteidiger Sime Vrsaljko ist wie erwartet von Atletico Madrid in die Serie A zu Inter Mailand gewechselt. Das gab der Champions-League-Teilnehmer am Dienstagabend bekannt. Bereits vor wenigen Tagen hatten sich beide Klubs auf einen Transfer des kroatischen Vizeweltmeisters verständigt. 

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Die Nerazzurri sollen Medienberichten zufolge für den 26-Järhrigen zunächst eine Leihgebühr im Rahmen von 6,5 bis acht Millionen Euro zahlen und im Sommer 2019 dann die Kaufoption über vereinbarte 17,5 Millionen Euro in Richtung spanische Hauptstadt überweisen. Der Kontrakt läuft dann bis 2022.

Vrsaljko wechselt 2016 von Sassuolo zu Atletico und absolvierte in dieser Zeit wettbewerbsübergreifend 54 Einsätze für das Team von Trainer Diego Simeone.

Atletico holt Santiago Arias als Vrsaljko-Ersatz

Die Colchoneros haben im gleichen Zuge bereits einen Ersatz für die Defensive verpflichtet: Santiago Arias kommt von der PSV Einhoven. Über die Vertragslaufzeit machte Atletico zunächst keine Angaben.

Der Kolumbianer wurde in der abgelaufenen Spielzeit zum besten Spieler der niederländischen Eredivisie gewählt. Bei der Weltmeisterschaft absolvierte er alle vier Spiele für Kolumbien über die volle Distanz.

Mehr zu Atletico Madrid und Inter Mailand:

Nächster Artikel:
LaLiga: Real Madrid ohne Probleme zum Auftaktsieg - auch Barcelona souverän
Nächster Artikel:
DFB und DFL laden am Dienstag wohl zum Krisengipfel
Nächster Artikel:
Nur 48.466 Zuschauer bei Real Madrids Ligastart gegen Getafe: Schlechtester Bernabeu-Besuch seit über neun Jahren
Nächster Artikel:
Ligue 1: Aufsteiger Nimes schockt Marseille, auch Lyon und Monaco lassen Federn - Joker Kylian Mbappe rettet PSG in Guingamp
Nächster Artikel:
Sevilla-Neuzugang Andre Silva schreibt LaLiga-Geschichte
Schließen