Präsentiert von

Schlüsselszenen

74'
N. Lang
Gelbe Karte
35'
K. Adeyemi
D. Malen
0 - 3
31'
J. Bellingham
M. Reus
0 - 2
12'
C. Lannert
Gelbe Karte
8'
D. Malen
Raphaël Guerreiro
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
17% 82%
1
7
Schüsse
Schüsse aufs Tor 0 11
Pässe 189 897
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich für heute, allen Lesern ein schönes Wochenende und viel Spaß mit dem DFB-Pokal!
Ein kleines Fazit des ersten DFB-Pokal-Tages: Vier Spiele, vier Auswärtssiege und 0:14-Tore. Mit Karlsruhe, Nürnberg, Stuttgart und Dortmund haben sich vier Mal die Favoriten durchgesetzt. Morgen geht es dann weiter mit den nächsten Begegnungen, da warten dann die Bundesligisten Bochum, Köln, Wolfsburg und Leverkusen auf ihre Einsätze.
Schauen wir in die nahe Zukunft: 1860 wird sich dem Tagesgeschäft widmen, hier warten in der kommenden Woche Oldenburg und Meppen. Bei Dortmund geht es erst zum Testspiel gegen Antalyaspor, das findet morgen statt. Dann geht es zum Saisonauftakt in der kommenden Woche zu Hause gegen Leverkusen.
Dortmund hat hier heute das Spiel klar dominiert. Über 80 Prozent Ballbesitz und 24:1-Torschüsse sprechen eine sehr deutliche Sprache. Insbesondere Malen wirkte enorm spritzig und ist mit drei Torbeteiligungen der Mann des Spiels. In der Abwehr war Dortmund nicht ein einziges Mal gefordert. Nach dem 0:3 zur Pause war das Ding durch, der zweite Durchgang war Schaulaufen für kommende Aufgaben.
90' + 1' Pünktliches Ende, Dortmund gewinnt in München bei 1860 mit 3:0.
87' Die Mannschaften warten jetzt gemeinsam auf den Schlusspfiff, wirklich Fahrt ist hier nicht mehr drin.
E. Can
M. Dahoud
83' Für Dortmund kommt Emre Can, er ersetzt Mahmoud Dahoud.
M. Kobylański
Y. Deichmann
82' Dazu kommt Kobylanski, Deichmann geht raus.
M. Skenderović
F. Lakenmacher
81' Doppelwechsel auch bei den Löwen: Lakenmacher geht für Skenderovic raus.
80' Endlich mal wieder ein Abschluss. Dahoud aus der Distanz zentral aufs Tor. Hiller kann parieren.
M. Wolf
T. Meunier
76' Meunier geht ebenfalls runter, dafür jetzt Wolf dabei.
T. Hazard
K. Adeyemi
76' Doppelwechsel bei Dortmund: Hazard kommt für Adeyemi.
N. Lang
Gelbe Karte
74' Malen ist raus, dafür übernimmt Adeyemi jetzt die linke Angriffseite. Mit ihm ist Lang ebenfalls überfordert, er zieht ihn zu Boden und kassiert die nächste Gelbe Karte. Sein Vorgänger auf dieser Position hatte ja sehr früh die erste Verwarnung des Spiels gesehen.
70' 70 Minuten sind jetzt gespielt und wir warten weiterhin auf die nächsten Aktionen. Köllner steht an der Seitenlinie und weiß nicht so recht, was er jetzt noch machen soll. Terzic hingegen ist lautstark mit dabei und treibt seine Truppe an.
J. Bynoe-Gittens
D. Malen
66' Malen geht raus, er ist der Spieler des Abends. Für ihn jetzt Bynoe-Gittens dabei.
64' Auf dem Rasen passiert momentan nicht viel. Eigentlich warten alle nur auf den nächsten Treffer der Gäste. Es gibt keine Unterbrechungen, die Ballbesitz-Stafetten der Dortmunder dauern gefühlt ewig.
60' Verlaat gibt leichtsinnig kurz vor dem Strafraum die Kugel an Reus ab. Der steht dann frei vor Hiller, der Keeper hält den Versuch dann überragend.
59' Da ist von München auch viel zu wenig Gegenwehr. Reus und Dahoud können unbedrängt rechts im Strafraum kombinieren. Das geht viel zu einfach.
55' München setzt bisher im zweiten Durchgang komplett auf Schadensbegrenzung. Noch kein Mal kamen die Hausherren über die Mittellinie. Dortmund ist haushoch überlegen.
53' Meunier mit einem Distanzschuss, Hiller ist aber zur Stelle und wehrt souverän zum Eckball ab! Die Hereingabe faustet der Keeper dann ebenfalls aus der Gefahrenzone.
51' Ganz stabil ist die rechte Abwehrseite von München aber immer noch nicht. Malen taucht jetzt etwas zentraler auf, dafür steht Guerreiro komplett blank am Strafraumeck.
49' Dortmund bleibt am Drücker, Moukoko holt gegen Murgalla einen Eckball raus.
46' Anpfiff. Der zweite Durchgang geht los!
M. Hummels
N. Süle
46' Dortmund wechselt das erste Mal aus: Hummels kommt für Süle rein. Für München ist das jetzt nicht unbedingt eine positive Nachricht.
Wir sehen eine sehr dominante Mannschaft aus Dortmund, die von Beginn an das Spiel unter Kontrolle hat. München versuchte früh, den Spielaufbau zu unterbinden, das ist aber in keinster Weise gelungen. Vielmehr zeigte sich ein großes Ungleichgewicht auf der rechten Abwehrseite der Münchener: Lannert war gegen Malen komplett überfordert. Der Niederländer steuerte die Führung bei, danach war bereits für Lannert Schluss, der sich früh die Verwarnung einhandelte. Zwar sicherte der eingewechselte Lang gut ab, die Tore fielen trotzdem weiter, weiterhin mit Beteiligung des bärenstarken Malen. Mit 3:0 ist Dortmund so gut wie durch, das auch höchstverdient. Von München ist bisher nichts zu sehen.
45' + 2' Das wars im ersten Durchgang. Dortmund führt zur Pause gegen 1860 München mit 3:0.
45' Zwei Minuten werden nachgespielt.
43' Geht vielleicht was über einen Standard? München bringt aus dem linken Halbfeld eine Hereingabe, da kommt aber keiner mehr ran.
42' Auch das Spielverhalten der Gastgeber hat sich verändert. Die Verteidigung beginnt jetzt erst ab der Mittellinie, Dortmund bleibt bis dahin ungestört.
39' Die Motivation ist so ein bisschen abhanden gekommen, sowohl auf den Rängen, als auch auf dem Platz. Aber der Stadionsprecher schickt in dieser Passage Geburtstagsgrüße an einen Spieler der Hausherren. Immerhin eine nette Geste.
K. Adeyemi
Tor
35' Tooooor! TSV 1860 München - BORUSSIA DORTMUND 0:3! Jetzt wird es schon ganz dick für die Hausherren. Aber im Ergebnis ist das komplett verdient. Malen kommt über das Zentrum und bedient Adeyemi rechts im Strafraum. Der nimmt das Ding direkt und schiebt flach unplatziert auf die Kiste, Hiller flutscht die Kugel durch die Arme, der war definitiv haltbar.
D. Malen
Assist
35' Vorlage Donyell Malen
34' Kobel greift das erste Mal ein. Tallig kommt über die linke Seite und bringt eine flache Hereingabe, Kobel fischt das flache Ding noch vor Lakenmacher sicher in seine Arme.
J. Bellingham
Tor
31' Tooooor! TSV 1860 München - BORUSSIA DORTMUND 0:2! Die Gäste spielen hier tollen Fußball, jetzt folgt eine richtig starke Kombination. Malen bedient links Reus im Strafraum, der querlegt und Bellingham findet. Der schiebt dann aus kurzer Distanz das Ding nur noch über die Linie.
M. Reus
Assist
31' Vorlage Marco Reus
30' Adeyemi geht im Vergleich zu Malen etwas unter, jetzt kommt der Nationalspieler auch mal rechts ins Dribbling. Er geht zur Grundlinie, die Hereingabe geht aber ungefährlich weit an den Mitspielern vorbei.
28' Der Regen nimmt zu an der Grünwalder Straße. Auf dem Platz ist momentan die Fahrt etwas raus. Dortmund ist haushoch überlegen, insbesondere was den Ballbesitz angeht. München kann nur passiv agieren und abwarten.
24' Jetzt geht es mit Malen und Guerreiro gegen Lang auf der linken Seite. Lang bleibt stabil und wehrt zum Eckball ab. Der bleibt ungefährlich.
N. Lang
C. Lannert
20' Auch Lannert hat Feierabend. Gegen Malen komplett überfordert und zudem verwarnt. Hier agiert jetzt Niklas Lang.
A. Vrenezi
M. Bär
20' Für Bär kann es nicht weitergehen. Er wird durch Albion Vrenezi ersetzt.
18' Morgalla bekommt bei einer Grätsche unglücklich Adeyemis Stollen ins Gesicht. Für den jungen Innenverteidiger kann es aber schnell weitergehen. Bär allerdings liegt ebenfalls auf dem Rasen, hier wird die medizinische Abteilung aufs Feld gerufen.
17' Jetzt wird es knifflig! Lakenmacher wird lang auf der rechten Seite geschickt. Schlotterbeck geht ins Laufduell und packt eine riskante Grätsche aus! Er trifft aber nur den Ball, der Schiedsrichter lässt weiterlaufen.
14' Der Spielplan von Edin Terzic geht auf. 1860 München hat noch keinen Zugang zu diesem Spiel gefunden, Dortmund hat bisher alles im Griff. Die Stürmerkette wirkt enorm gefährlich.
C. Lannert
Gelbe Karte
12' Lannert ist mit Malen komplett überfordert. Zwei Mal hat Malen ihn bereits aussteigen lassen, jetzt zieht der Verteidiger den Stürmer am Trikot zurück. Das ist die frühe Gelbe Karte für Lannert.
11' Dortmund bleibt dran, jetzt über Moukoko! Der erste Kontakt sitzt, dann lässt er zwei Gegenspieler stehen und kommt aus halblinker Position im Strafraum zum Abschluss. Der Ball geht flach in die Arme von Hiller.
D. Malen
Tor
8' Toooooooor! TSV 1860 München - BORUSSIA DORTMUND 0:1! Dortmund geht früh in Führung, wieder ist es Malen, der über den linken Flügel nach Innen zieht und den Abschluss sucht. Wieder geht der Schuss flach ins kurze Eck, diesmal aber sehr platziert an die Innenseite des Pfostens. Nichts zu Halten für Hiller!
Raphaël Guerreiro
Assist
8' Vorlage Raphaël Adelino José Guerreiro
6' Auffällig ist das Pressing der Hausherren. München läuft sehr früh die Abwehrreihe von Dortmund an, auch Kobel wird sofort unter Druck gesetzt. Bisher kann Dortmund trotzdem souverän das Spiel aufbauen.
4' Die erste Chance des Spiels gehört den Gästen: Malen setzt sich auf dem linken Flügel durch, zieht schnell nach Innen und zieht flach in die kurze Ecke ab. Hiller ist zur Stelle und pariert zum ersten Eckball. Die Hereingabe landet bei Adeyemi, dessen Versuch geht aber am Tor vorbei.
3' Die ersten Minuten sind geprägt von Nebelschwaden über dem Rasen, vor allem im Strafraum der Gäste.
2' Die Trikot-Auswahl unterbindet jegliche Überraschung: München trägt hellblau-weiße Trikots, Dortmund läuft in Gelb auf.
1' Feuerwerk, Bengalo-Feuer, Fan-Choreo: Der TSV 1860 München stößt die Begegnung an!
Der Anpfiff verzögert sich zudem planmäßig um eine Minute: Grund dafür ist eine Aktion mit Augenmerk auf den Klimawandel.
Eventuell verzögert sich der Anpfiff noch etwas, die Tornetze müssen erst noch von mehreren Helfern mit Kabelbindern geflickt werden. Da waren wohl einige Maschen noch zu durchlässig. Derweil laufen die Mannschaften bereits ein. Auf der Tribüne flackert eine gelb-grüne Fan-Choreo - In Anlehnung an die ganz alten Vereinsfarben der Hausherren.
Kommen wir noch zum Mann an der Pfeife: Benjamin Brand aus Unterspiesheim wird die Begegnung leiten. Unterstützt wird er von Christof Günsch und Jonas Weickenmeier an den Fahnen. Bei den Trainern steht als vierter Offizieller Patrick Hanslbauer.
Edin Terzic und Borussia Dortmud, nach der Vorbereitung bleiben hier noch viele Fragezeichen. Die ersten drei Testspiele konnte man gewinnen, auch ein 2:0 gegen Dresden war dabei, das gegen 1860 zum Auftakt ja verloren hat. Aber dann kamen zuletzt zwei Härtetests gegen Valencia (1:3) und Villareal (0:2). In beiden Spielen konnte Dortmund nicht wirklich überzeugen.
1860 hatte schon ein Pflichtspiel, von Langeweile konnte hier keine Rede sein: Mit 4:3 gewann man den Saisonauftakt bei Dynamo Dresden. Nach einer 3:0 fing man sich aber drei Tore in zwölf Minuten. Es gibt also Schatten, die Abwehr hat am Ende nicht mehr diszipliniert verteidigt, wirkte anfällig. Licht hingegen ist die Offensive: Bär schoss kurz nach seiner Einwechslung einen Doppelpack und hat sich so enorm für das heutige Pokalspiel empfohlen.
Dortmund hatte noch kein Pflichtspiel, dennoch gibt es an dieser Aufstellung einiges anzumerken. Haller fehlt im Sturm, nach seiner Tumor-Diagnose soll die OP sehr gut verlaufen sein, fürs Erste wird er aber keine Alternative darstellen. In der Abwehr setzt Terzic auf eine Viererkette. Dafür muss Hummels auf die Bank, der äußerst fit aus dem Urlaub gekommen ist. Auch Brandt nimmt erst einmal auf der Bank platz. Dafür läuft der BVB nicht mit zwei Spitzen auf, sondern mit Moukoko im Zentrum und Malen und Adeyemi als Außenstürmer. Für Morey, der sich nach seiner Horror-Verletzung langsam wieder rankämpft, sind heute keine Minuten drin: Er steht nicht im Kader.
Edin Terzic stellt wie folgt auf: Kobel - Guerreiro, Schlotterbeck, Süle, Meunier - Dahoud, Reus, Bellingham - Adeyemi, Moukoko, Malen.
Köllner stellt auf diesen Positionen im Vergleich zum Saisonauftakt um: Belkahia bleibt draußen, dafür rückt Morgalla von der rechten Abwehr in die Innenverteidigung. Rechts steht jetzt Lannert. Im Mittelfeld geht Kobylanski raus, dafür kommt Bär rein. Das bedeutet zugleich eine Umstellung der Formation: Aus einem 4-5-1 wird ein 4-4-2 mit Lakenmacher und Bär vorne drin.
Michael Köllner setzt auf diese Startelf: Hiller - Steinhart, Verlaat, Morgalla, Lannert - Lex, Deichmann, Rieder, Tallig - Lakenmacher, Bär.
Herzlich willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen dem TSV 1860 München und Borussia Dortmund.