Xabi Alonso nach Wechsel zu Real Sociedad: "Es gibt keinen besseren Ort"

Kommentare()
Nach nur einem Jahr bei der U14 von Real Madrid kehrt Xabi zurück in seine baskische Heimat. Bei Real Sociedad übernimmt er die zweite Mannschaft.

Nach seinem Wechsel zu Real Sociedad hat Jung-Trainer Xabi Alonso ein positives Fazit seiner Zeit bei Real Madrid gezogen. Bei der Präsentation in San Sebastian sagte der neue Trainer der Reserve seines Heimatklubs Real Sociedad: "In Madrid habe ich mich immer sehr wohlgefühlt, aber man sollte immer das sehen, was kommt. Nicht das, was man zurücklässt."

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Nachdem er zuletzt als Jugendtrainer bei den Königlichen tätig war, wird der Ex-Nationalspieler bei den Basken erstmals ein Profiteam betreuen. "Mich in meiner Heimat weiterzuentwickeln, war eine Chance, die von grundlegender Bedeutung ist. Es gibt keinen besseren Ort als hier, um weiter zu reifen", erklärte er.

Xabi Alonso: Perfekte Saison mit Reals U14

Nach seinem Karriereende bei Bayern München kehrte Xabi Alonso 2018 als Trainer der U14 zu Real zurück. Mit dem Jugendteam gelang dem gebürtigen Basken eine Saison ohne eine einzige Niederlage. Der nächste Schritt blieb Xabi in Madrid jedoch verwehrt. So erhielt Ex-Schalker Raul zuletzt den Vorrang als Trainer der Castilla der Madrilenen.

Bei Real Sociedad übernimmt der Weltmeister von 2010 die zweite Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison den zwölften Platz in Spaniens 3. Liga belegte. Er erhielt bei den Nordspaniern einen bis 2021 gültigen Vertrag.

Schließen