Tottenham Hotspur zieht Option bei Toy Alderweireld und verlängert den Vertrag so bis 2020

Kommentare()
Getty
Zumindest kurzfristig kann Tottenham mit Toby Alderweireld einen Leistungsträger an sich binden. Im Sommer kocht das Thema aber wieder hoch.

Der englische Spitzenklub Tottenham Hotspur hat die Option im auslaufenden Vertrag von Toby Alderweireld gezogen und diesen damit automatisch um ein Jahr bis 2020 verlängert. Das bestätigte Trainer Mauricio Pochettino auf einer Pressekonferenz.

Besonders Manchester United soll am Belgier interessiert gewesen sein. Da der Kontrakt Alderweirelds im Sommer ausgelaufen wäre, hätten die Red Devils ab Januar offiziell mit ihm über ein Engagement zur Saison 2019/20 verhandeln können.

Tottenham: Auch Jan Vertonghen wurde per Option gebunden

So allerdings schützen sich die Spurs davor, den Innenverteidiger ablösefrei zu verlieren. Allerdings wird dadurch auch eine Klausel aktiv, die es dem 29-Jährigen erlaubt, im Sommer für die festgeschriebene Ablösesumme von knapp 27 Millionen Euro zu wechseln.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Vor kurzer Zeit war Tottenham bei Alderweirelds Teamkollegen Jan Vertonghen ähnlich verfahren. Auch sein Vertrag wurde per Option bis 2020 verlängert, in der Hoffnung, dass man bis dahin eine Übereinkunft über ein neues Arbeitspapier findet.

Nächster Artikel:
FC Sevilla vs. FC Barcelona: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Hinspiel in der Copa del Rey übertragen
Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Horacio Sala: "Niemand hat mich angerufen!" Vater von verschollenem Stürmer erhebt Vorwürfe
Nächster Artikel:
Revolution bei Huddersfield Town! Nur drei U-Teams und wohl keine Europacup-Zulassung
Schließen